Artikel vom Dienstag, 10. Mai 2016

Musik, Spiel, Flohmarkt: Kiezfest am Heinrich-Schütz-Platz

Nach der Hitzeschlacht im letzten Jahr laden die elektro-konsumenten 2016 am Samstag, 4. Juni von 13 bis 22 Uhr zur 3. Auflage des KIEZFESTs in die Leipziger Südvorstadt ein. Veranstaltungsort ist wie gehabt der Heinrich-Schütz-Platz am Immanuel-Kant-Gymnasium. Es gibt wieder eine gute Mischung aus Kultur und Aktion, aus Hörgenuss und Mitmach-Aktionen. Die kreative Vielfalt, die in der Südvorstadt herrscht, wird von den Machern beim KIEZFEST vor allem soziokulturell aufgegriffen und umgesetzt. Zielgruppe sind die Bewohner des Viertels sowie alle Musik-Interessierten, Familien mit und ohne Kinder. Weiterlesen

Werbekonzession: Interimsvertrag soll Bestand der Fahrgastunterstände sichern

An Leipzigs Straßenbahn- und Bushaltestellen sollen die Fahrgastunterstände auch über den 1. Januar 2017 hinaus stehen bleiben. Darüber will die Stadt mit der JCDecaux Deutschland GmbH eine Interimsvereinbarung zur Weiterführung des derzeit noch bestehenden Konzessionsvertrages bis 30. Juni 2019 abschließen. Einen entsprechenden Vertragsentwurf hat die Dienstberatung des Oberbürgermeisters auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau gebilligt. Am 18. Mai entscheidet darüber der Stadtrat. Weiterlesen

Dank für besonderes Engagement: Oberbürgermeister verleiht Goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde

Sieben ehrenamtlich tätige Leipzigerinnen und Leipziger sind heute im Rahmen einer Festveranstaltung im Neuen Rathaus für ihr Engagement von Oberbürgermeister Burkhard Jung mit der Goldenen Ehrennadel und Ehrenurkunde der Stadt Leipzig geehrt worden. Mit dieser Auszeichnung, die aufgrund eines Stadtratsbeschlusses seit 1999 vergeben wird, soll auf das für die Gesellschaft unverzichtbare ehrenamtliche Wirken aufmerksam gemacht werden. Weiterlesen

Polizeibericht, 10. Mai: Räder abmontiert, Körperverletzung, Raub, Unfallflucht

Foto: L-IZ.de

In einem Autohandel in Burghausen-Rückmarsdorf wurden von 10 Neuwagen sämtliche Räder abmontiert +++ In der Heiterblickallee zu einer Auseinandersetzung zweier junger Männer, bei der beide erheblich verletzt wurden +++ In der Ludwigsburger Straße wurde ein 32-Jähriger ausgeraubt +++ In der Delitzscher Straße wurde eine Radfahrerin umgefahren – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen. Weiterlesen

Max Reger Festtage in Leipzig gestartet

Vor genau 100 Jahren, am 11. Mai 1916, starb ein Komponist, über den sein Kollege Paul Hindemith einst sagte: „Max Reger war der letzte Riese in der Musik. Ich bin ohne ihn gar nicht zu denken.“ Die Stadt Leipzig nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um mit den Max Reger Festtagen vom 8. bis 20 Mai gebührend an den Meister zu erinnern. Damit führt Leipzig die Kette der Jubiläen seit 2009 (Mendelssohn 2009, Schumann 2010, Mahler 2011, THOMANA 2012, Wagner 2013, Friedliche Revolution 2014 und 1.000 Jahre Leipzig 2015) fort, die aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken sind. Weiterlesen

Eine satirische Kolumne

Das Bildungsalphabet – Heute: N wie Neigung oder Nutzen?

Foto: L-IZ.de

„Der Nutzen ist das große Idol der Zeit, dem alle Kräfte fronen und alle Talente huldigen sollen.“ Im Namensgeber meiner Schule, Friedrich Schiller, finde ich immer wieder gedankliche Hilfe und gelegentlich Unterstützung in der Arbeit. Schiller schrieb „Ästhetische Briefe zur Erziehung des Menschen“. Während der Revolution, der französischen. Im Frühsommer des Jahres 1793. Zur gleichen Zeit putschte eine Gruppe linker Jakobiner gegen die gemäßigte liberaldemokratische Regierung der bürgerlichen Mitte und errichtete eine blutige Gesinnungsdiktatur. Oder trieb sie die Revolution voran, mit Mindestlöhnen und Maximalpreisen für Lebensmittel? Weiterlesen

GRÜNE #KulTour2016 in Leipzig: Offene Diskussion „Willkommen! Interkultur in Sachsen“

Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, besucht auch in diesem Jahr auf ihrer #KulTour2016 zahlreiche Standorte in den sächsischen Kulturräumen. Am Donnerstag, 12. Mai, macht sie Halt in Leipzig. Claudia Maicher will die Novellierung des Kulturraumgesetzes und interkulturelle Kulturarbeit im Einwanderungsland Sachsen diskutieren. Weiterlesen

Expertenanhörung zu einem Grünen-Antrag im Sächsischen Landtag

Hochschulentwicklungsplanung braucht auch in Sachsen Transparenz und mehr Mitbestimmung

Foto: Ralf Julke

Kann man eigentlich steuern, was junge Leute studieren, wenn sie nach Sachsen kommen? Ob sie sogar das „Richtige“ studieren und das auch noch mit Erfolg? Das war eigentlich das mitschwingende Thema am Montag, 9. Mai, im Wissenschaftsausschuss des Sächsischen Landtags, wo die öffentliche Anhörung zum Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen „Umfassendes Fächermonitoring als Grundlage für Hochschulentwicklungsplanung einführen“ stattfand. Weiterlesen

Buchvorstellung am 19. Mai in der Handelsbörse: „Wunschdenken Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert“

Ronald Pohle MdL freut sich, im Namen des Kreisvorstandes der MIT (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Leipzig) nachfolgende, öffentliche Veranstaltung ankündigen zu dürfen: Thilo Sarrazin stellt am Donnerstag, 19. Mai, Beginn 19:00 Uhr, in der Handelsbörse am Naschmarkt sein am 25. April erscheinendes Buch vor: „Wunschdenken Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert“. Weiterlesen

Fertigstellung bereits in diesem Sommer geplant

Sanierung Hochwasserschutzdeich bei Podelwitz

Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen hat in dieser Woche mit der Instandsetzung des Hochwasserschutzdeiches bei Podelwitz (Stadt Colditz, Lkr. Leipzig) begonnen. Der Deich befindet sich auf der linken Uferseite der Freiberger Mulde. Die Arbeiten sollen im August 2016 abgeschlossen sein und kosten rund 250.000 Euro. Weiterlesen

Flüchtlingsunterkünfte und sozialer Wohnungsbau

BDA-Gespräch zum „Wohnen für alle“ am 12. Mai an der HTWK

„Die Stunde der Architekten“ titelte Niklas Maak einen Artikel in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (05.11.2015) und forderte aufgrund der aktuellen Situation die Thematisierung des Wohnungsbaus für Flüchtlinge. Seitdem haben sich bundesweit diverse Plattformen gebildet, die sich mit niedrigschwelligen Wohnangeboten beschäftigen. Auch der Bund Deutscher Architekten (BDA) hat das sozial verträgliche Wohnen zu seinem diesjährigen Themenschwerpunkt gemacht. Der BDA Landesverband Sachsen und die Regionalgruppe Leipzig fragen gleichermaßen nach Hintergründen vor Ort und diskutieren überregionale Aktivitäten. Weiterlesen

Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte in Gründung

LEA steht für Erwachsene Adoptierte in Leipzig. Die Selbsthilfegruppe befindet sich in Gründung und sucht noch Mitstreiter. In vertrauensvollen Gesprächen werden Erfahrungen ausgetauscht und Informationen gesammelt. Auch die gegenseitige Unterstützung und Stärkung ist ein wichtiges Anliegen. Egal, ob Betroffene die leiblichen Eltern kennen oder noch nicht gefunden haben, jeder erwachsene Adoptierte ist willkommen. Weiterlesen

Wachstumsklemme

Leipzig wächst, aber die Steuereinnahmen wachsen nicht im selben Tempo

Foto: Ralf Julke

Ein typisch Leipziger Problem, könnte man sagen. Die Stadtbevölkerung wächst, die Zahl der Arbeitsplätze steigt. Es müssten jetzt an allen Ecken neue Kitas, Schulen und Wohnhäuser gebaut werden. Aber beim Geld klemmt es. Die Steuereinnahmen der Stadt steigen nicht so schnell wie die Bevölkerungszahl. Aber wie soll dann das Wachstum finanziert werden? Weiterlesen

Eine ifo-Umfrage und ein gelassener SPD-Abgeordneter

58 Prozent der sächsischen Unternehmen fürchten weitere Mindestlohnerhöhung

Foto: Ralf Julke

Da haben sich alle daran gewöhnt, dass es in Deutschland einen Mindestlohn gibt und die meisten Unternehmen ganz gut damit leben können. Da wird schon wieder über eine Anhebung des Mindestlohns debattiert. Im Juni soll der Vorschlag auf den Tisch. Da haben die sächsischen IHK lieber mal ihre Mitgliedsbetriebe gefragt, ob sie da noch mithalten können. Weiterlesen

Erstmals 125 Milliarden Euro

Umsatzwachstum der sächsischen Wirtschaft ging auch 2014 weiter

Grafiik: L-IZ

Das Jahr 2014 ist zwar schon ein Weilchen her. Gerade wenn es um Wirtschaftszahlen geht, wird in deutschen Statistikämtern sehr lange und genau gerechnet. Und wenn man dann so weit ist, ist man gern auch mal verblüfft, dass die Entwicklung tatsächlich ganz befriedigend war. In Sachsen zum Beispiel, wo sich seit 2006 abzeichnete, dass sich das Land erst einmal wirtschaftlich stabilisiert. Weiterlesen

Eine Spritztour durch die erzgebirgische Küche

Von falschen Hasen, Ochsenfetzen, Getzen und Hutzenkuchen im heiligen Land der Kartoffel

Foto: Ralf Julke

Wer nichts hat, muss sich etwas einfallen lassen. Genau das ist der Grund dafür, dass es heute so viele reiche Regionalküchen in Deutschland gibt. Und zwar genau in jenen Regionen, die jahrhundertelang als arm galten. Im Erzgebirge zum Beispiel, einst zwar mitten im Berggeschrey, danach aber lange das Armenhaus Sachsens. Und das machte die Hausfrauen natürlich erfinderisch. Weiterlesen