9.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 22. März 2016

Der Machtkampf in der sächsischen NPD eskaliert

Enrico Böhm ist offenbar nicht mehr Vorsitzender des NPD-Kreisverbandes Leipzig. Dies erklärte Landeschef Jens Baur am Abend auf Anfrage. Am vergangenen Wochenende war Baur zum Vorsitzenden der sächsischen NPD gewählt worden. Kurz darauf erhob der Kreisverband Leipzig schwere Vorwürfe gegen ihn: Er soll die Wahl manipuliert haben und deshalb aus der Partei ausgeschlossen werden. Baur wehrt sich nun: Enrico Böhm sei bereits im Februar von seinem Amt abgesetzt worden.

„Berolina“ und die Elefanten: Das Veterinäramt gibt Teil-Entwarnung

Am 21. März stellte ein Leipziger Tierarzt nach eigenen Beobachtungen im Zirkus „Berolina“ eine Anzeige gegen die Betreiber. Insbesondere der Zustand eines Elefanten, aber auch weitere Details der Vorführungen hatten ihn nach seinem Zirkusbesuch dazu bewogen, Alarm zu schlagen. Nun meldete sich das Veterinäramt der Stadt beim Zirkus und anschließend bei der L-IZ. Mit einem Befund irgendwie mittiger Natur.

Knitterfreies Märchen-Spiel in einer Belcanto-Oper

Mit „La Cenerentola“ hat die Oper Leipzig ein Weihnachtsmärchen und ein Geschenk vorweggenommen. Am Buchmesse-Samstag zeigte Leipzigs Opernbühne ein Bücherregal, so groß wie das Portal. Plötzlich fällt ein Buch heraus. Und das Spiel nimmt seinen Lauf. Ein Spiel, von dem in Büchern erzählt wird. Vor 380 Jahren hat man die erste Ausgabe des „Aschenputtel“-Stoffes in Neapel gedruckt.

Lebendige Leipziger Geschichte: 2 x Lutherweg und Hieronymus Lotter

Mit Hieronymus Lotter auf dem Lutherweg durch Leipzig und in Auerbachs Keller: „Lotter weiß, Luther liebte Leipzig nicht“ heißt ein Spaziergang durch Auerbachs Keller mit Besichtigung der historischen Räume, einschließlich des Luther-Zimmers und des Fasskellers. Danach 60 min Stadtspaziergang auf Luthers Wegen durch Leipzig, anschließend jüngstes Gericht vom Wildschwein.

„neuseen classics – rund um die braunkohle“: Rekordbeteiligung bei traditioneller Karfreitagsausfahrt erwartet

Am Karfreitag, dem 25. März, findet wieder die traditionelle Karfreitagausfahrt der „neuseen classics“ statt. Unter dem Motto „Weiterrollen und Kette zeigen“ stellt die etwa 80 km lange Ausfahrt ein deutliches Zeichen für die Zukunft von Mitteldeutschlands größtem Jedermannrennen dar. Bereits über 280 Radsportler haben auf Facebook ihr Interesse an der Traditionsausfahrt bekundet.

Ausschreibung Marion Ermer Preis 2016

Der renommierte Marion Ermer Preis wird in diesem Jahr zum 14. Mal verliehen - und zum ersten Mal in Kooperation mit dem Museum der bildenden Künste Leipzig. Bis zum 2. Mai 2016 können sich junge Künstlerinnen und Künstler aus den neuen Bundesländern bewerben.

Polizeibericht, 22. März: 20 Fahrzeuge beschädigt, Gassirunde mit Folgen, Maskierter Räuber beim Bäcker

Heute Nacht wurden in Connewitz 20 Fahrzeuge beschädigt +++ In Knautkleeberg hatte die Gassirunde für einen 41-Jährigen gravierende Folgen +++ Ein mit einer Sturmhaube maskierter und mit einem Messer bewaffneter Täter überfiel gestern Nachmittag eine Bäckerei-Filiale in der Zschocherschen Allee +++ Zu einem schweren Unfall in Brandis sucht die Polizei Zeugen.

Andreas Heinz (CDU): „Die Preisentwicklung für landwirtschaftliche Produkte ist ruinös!“

Am Mittwoch wollen in fünf Städten Sachsens Bauern mit dem Aktionstag „Das kommt beim Bauern an“ demonstrieren. Damit machen die Landwirte auf die aktuellen Niedrigpreise aufmerksam. Der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Andreas Heinz, sagt: „Die aktuelle Preisentwicklung auf dem Markt für landwirtschaftliche Produkte ist ruinös. Dies ist absolut inakzeptabel und macht alle Anstrengungen für eine positive Entwicklung des gesamten Ländlichen Raums zunichte.“

Wolf-Dietrich Rost (CDU): „Kommunen sollen dem Beispiel des Freistaates folgen!“

Monatelang mussten Turnhallen im Freistaat als Erstaufnahmeeinrichtung dienen. Zehn Sporthallen werden nun nicht mehr dafür benötigt und sind wieder für Sportvereine verfügbar, darunter zum Beispiel die Ernst-Grube-Halle der Universität Leipzig. Spätestens bis Ende 2016 sollen alle landeseigenen Sporthallen wieder dem Sport zur Verfügung stehen.

Anschläge in Brüssel – Grüne: Die offenen Gesellschaften dürfen sich nicht kleinkriegen lassen

Zu den Anschlägen heute Vormittag in Brüssel erklärt Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Erneut sind viele Tote bei einem Terroranschlag in einer europäischen Metropole zu beklagen. Zudem gab es viele Verletzte. Es ist furchtbar. Wir trauern mit den Angehörigen und Freunden der Opfer.“

In Grimma beginnt die Schifffahrtssaison

Die beiden Muldeschiffe „MS Katharina von Bora“ und „MS Gattersburg“ fahren ab Karfreitag wieder auf der Mulde. Ab dem 25. März pendeln die Schiffe an Feiertagen und von mittwochs bis sonntags zwischen den Anlegestellen Hängebrücke Grimma, Kloster Nimbschen und Schiffmühle Höfgen. Ab 11:00 Uhr heißt es „Leinen los“. Eine halbe Stunde dauert die gemütliche Tour bis ins „Dorf der Sinne“ Höfgen mit Zwischenstopp am Kloster Nimbschen.

100 Tage Betrieb auf der Schnellfahrstrecke Erfurt – Leipzig/Halle

Seit 13. Dezember rollen die ICE T mit Spitzengeschwindigkeiten von 230 km/h pünktlich und zuverlässig über die Schnellfahrstrecke Erfurt - Leipzig/Halle (VDE 8.2). Im vergangenen Jahr wurde dieses Teilstück der Neu- und Ausbaustrecke (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit [VDE] Nr. 8) Nürnberg—Erfurt—Leipzig/Halle—Berlin fertiggestellt. Die Reisezeit verkürzte sich zwischen Leipzig und Erfurt um 30 Minuten, zwischen Halle (Saale) und Erfurt um 45 Minuten; zwischen Dresden und Frankfurt (Main) ist man eine Stunde schneller unterwegs, zwischen Berlin und Erfurt geht es 50 Minuten schneller.

Zwei Anschläge auf Abgeordnetenbüros in Riesa und Freital am Wochenende

Wie jetzt bekannt wurde, gab es am vergangenen Wochenende zwei Anschläge auf Büros von Abgeordneten der sächsischen Linken. So wurde in Riesa eine Schaufensterscheibe des Abgeordnetenbüros von Sebastian Scheel beschädigt. Zwei weitere Scheiben wurden mit SS-Runen bzw. einem Hakenkreuz beschmiert. Die Täter konnten zunächst unerkannt entkommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ende August 2015 war das Büro bereits Ziel eines Angriffes. Damals war ebenfalls eine Schaufensterscheibe eingeschlagen worden.

SPD-Stadtrat Christopher Zenker beantragt einen Vertragsabschluss der Stadt mit den Wagenleuten der Focke 80

Man könnte sich - irgendwann vielleicht - mal einen Schulneubau vorstellen an der Fockestraße 80. So äußerte sich die Leipziger Verwaltung auf einen CDU-Vorstoß, das Gelände an der Fockestraße, wo nun seit Jahren ein Wagenplatz etabliert ist, vielleicht anderweitig zu nutzen. Ist ja ein städtisches Grundstück. Zwar ist zeitnah gar kein Schulbau vorgesehen. Aber was macht die Stadt jetzt mit den Wagenleuten? - Die SPD klinkt sich ein.

Rico Gebhardt (Linke): Entsetzen und Trauer nach Anschlagsserie in Brüssel

Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke, sagt im Namen seiner Fraktion zur Anschlagsserie in Brüssel: Wir sind erschüttert über die neuerlichen terroristischen Gewalttaten, über die erneuten menschenfeindlichen Anschläge auf das friedliche Zusammenleben aller Menschen in Europa. Unser Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen. Die Hintergründe dieser abscheulichen Taten müssen schnellstens aufgeklärt und die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen werden, wobei wir den Behörden vollen und schnellen Erfolg wünschen.

Startschuss für WLAN-Großprojekt im Erzgebirgskreis

Der Startschuss für das bislang größte WLAN-Projekt im Rahmen der Digitalen Offensive Sachsen ist offiziell gefallen. Der notwendige Fördermittelbescheid in Höhe von rund 50.000 Euro ist im Landratsamt eingetroffen. Gemeinsam mit dem Eigenanteil des Landkreises sind die Mittel dazu gedacht, in der ersten Phase ein Zugangssystem sowie eine Landingpage für das Projekt „Easy-WLAN-Erzgebirge“ zu schaffen und die ersten Standorte auszuschreiben.

Tillich erinnert bei „Zukunftstour“ in Leipzig an die gemeinsame Verantwortung für unseren Planeten

Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat dazu aufgerufen, gemeinsam Verantwortung für unsere Welt zu übernehmen und dabei auch immer wieder eigene Sichtweisen zu überdenken. „Was hilft, ist der Blick über den Tellerrand und das Denken und Handeln in Generationen“, sagte Tillich am Dienstag in Leipzig bei der Zukunftstour „Eine Welt“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Sachsens Gerichte werden noch sicherer

Heute hat das Kabinett die Einbringung des Entwurfs eines Gesetzes zur Änderung des Sächsischen Justizgesetzes in den Landtag beschlossen. Mit dem Gesetzentwurf sollen Justizwachtmeister unter anderem die Befugnis erhalten, verbotene Gegenstände – vor allem Waffen oder Betäubungsmittel – zu beschlagnahmen. Bisher durften sie das nicht, sondern mussten bei Fund solcher Gegenstände die Polizei hinzuziehen.

Noch bis 31. März für dualen Bachelorstudiengang „Pflege“ am Klinikum St. Georg bewerben

Zum 1. September startet zum zweiten Mal der Bachelorstudiengang (B.Sc.) Pflege Dual am Klinikum St. Georg. Interessierte haben noch bis zum 31. März die Chance, sich online am St. Georg (Ausbildungseinrichtung) und an der Evangelischen Hochschule in Dresden (Studienplatz) zu bewerben. Das ausbildungsintegrierende Studium ist einmalig in Leipzig und ermöglicht den Absolventen nicht nur einen Berufsabschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger, sondern auch einen europaweit anerkannten Hochschulabschluss als Bachelor of Science (B.Sc.).

Shakespeare im Schillerhaus: „Nachtheller Tag, du bist mein Traumgesicht“

Die geheimnisvollen Sonette Shakespeares gaben durch die Jahrhunderte zu vielen Spekulationen Anlass. Aber an diesem Abend geht es nicht darum, wen Shakespeare mit dem schönen jungen Mann, dem Dichterrivalen und dem „Weib von düstrem Glanz“ wohl gemeint haben könnte und welchen erotischen Neigungen er frönte - es geht vielmehr um die Schönheit seiner Lyrik an sich, um die Zeitlosigkeit ihrer Aussage und um eine Annäherung mittels Interpretation.

Aktuell auf LZ