Gebühren-Wahnsinn oder Ende der Umsonstkultur? Immer mehr Sparkassen, Genossenschafts- und private Banken drehen an der Gebührenschraube und kassieren auch für das Geldabheben am Automaten ab. Dies betrifft nun nicht mehr nur Fremdkunden, die im Schnitt drei bis fünf Euro zahlen müssen. Verbreitet ist zudem beispielsweise bereits ein geringes Entgelt, wenn man Überweisungen nicht via Online-Banking tätigte, sondern per Papierbeleg in der Filiale einreichte. Selbst viele Basiskonten enthalten Zusatzentgelte. Manche Konten wurden gar mit Negativzinsen belegt. Weiterlesen