15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. Juli 2021

Montag, der 19. Juli 2021: Feuerwehr ins Rheinland, Cyberangriffe, Kriminalität am Palmengarten und gestoppte „Bürgerbewegung“ + Videos

Leipzig schickt seine Feuerwehr nach Rheinland-Pfalz. Rund 60 Einsatzkräfte sollen dabei helfen, die Folgen der Flutkatastrophe zu bewältigen. Außerdem: Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat die schlimmste Phase des Cyberangriffs offenbar überstanden, ein Recherchekollektiv berichtet vom weltweiten Missbrauch einer Spionagesoftware und am Palmengarten gab es in der Nacht auf Sonntag zahlreiche Straftaten. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 19. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Vertrauen schaffen

Man hört es ja allerorten – es braucht Vertrauen. In Entscheidungen der Politik, in das „Establishment“, in die Führer der Nationen – ja in den nächsten Tag, der ein besserer sein soll als der aktuelle. Nachdem die Aufklärung uns die Gewissheit auf ein Leben nach dem Tod so rüde genommen hat, sucht sich die Sehnsucht nach Verantwortlichen stets neue Haltegriffe im „die da Oben“, wo einst nur einer saß und Himmelherrgottnochmal zuständig war.

Polizeibericht 19. Juli: Brand eines Feldes, Jugendlicher ausgeraubt, Fahrzeuge entwendet

Gegen 01:10 Uhr teilte eine weibliche Person eine Schlägerei zwischen mehreren Personen im Palmengarten mit+++Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Nacht von Samstag zu Sonntag zum Brand eines nicht abgeernteten Feldes+++Ein Mann verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einem Ausschankcontainer und durchsuchte diesen.

„Wir wollen mehr Sozialarbeit und keine ‚Polizeibusse‘“: Bürger/-innenforum zur Waffenverbotszone

Im Offenen Freizeittreff Rabet lud die Stadt am heutigen Montag, 19. Juli 2021, zum Bürger/-innenforum ein, um Anwohner/-innen und allen Interessierten die Untersuchungsergebnisse über die Waffenverbotszone auf der Eisenbahnstraße im Leipziger Osten vorzustellen. Durchgeführt wurde die wissenschaftliche Evaluierung von der Sächsischen Hochschule der Polizei sowie der Universität Leipzig. Vor Ort stellten sich Leipzigs Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal, Polizeipräsident René Demmler sowie Prof. Dr. Kurt Mühler vom Institut für Soziologie der Universität Leipzig und Prof. Dr. Marcel Schöne von der Hochschule der Sächsischen Polizei den Fragen der Bürger/-innen im vollbesetzten Saal.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 14.772 bestätigte Fälle (Stand 19. Juli 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 14.772 ( + 5 zum Freitag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. In Quarantäne befinden sich derzeit 58 Personen, dies sind Infizierte sowie enge Kontaktpersonen. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 358 (+ 2) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Landgericht: Angeklagter gesteht tödliche Schüsse vor Gohliser Lokal

Fast genau zwei Jahre nach dem tödlichen Anschlag vor einem Lokal in der Georg-Schumann-Straße begann am Montag der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter vor dem Landgericht. Der 36-Jährige legte ein Geständnis ab – dennoch bleiben bisher einige Fragen offen. Auf der Suche nach Antworten nimmt sich die Strafkammer nun viel Zeit.

Klimaschutz: „Möhrchenheft“ geht an 37 Leipziger Grundschulen

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3d der Pablo-Neruda-Schule haben heute das nachhaltige „Mörchenheft“ von Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal erhalten. Pünktlich zum Start der Sommerferien wird die Stadt Leipzig das besondere Hausaufgabenheft an 37 Leipziger Grundschulen verteilen.

Seit 30 Jahren Bundeswehr in Frankenberg: Stadt wird zur „Garnisonsstadt“

Seit 30 Jahren ist die Bundeswehr in Frankenberg/Sa. vor Ort und der größte Arbeitgeber. Aufgrund der Bekanntheit der Wettiner Kaserne und der Bedeutung der Bundeswehr für die mittelsächsische Stadt wurde ihr heute die Bezeichnung „Garnisonsstadt“ verliehen. Die Urkunde überreichte Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller. An dem Festakt im Veranstaltungs- und Kulturforum im Stadtpark nahmen u. a. die Bundesministerin der Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer und Ministerpräsident Michael Kretschmer teil.

Staatsregierung soll erklären, wie Sachsen vom Milliarden-Programm „Next Generation EU“ profitieren will

Auch Sachsen dürfte bald vom milliardenschweren europäischen Aufbauprogramm „Next Generation EU“ profitieren – in welcher Form die Staatsregierung dabei vorgehen will, liegt allerdings im Dunkeln. Die Linksfraktion fordert mit einem aktuellen Landtagsantrag (Drucksache 7/7156) Transparenz, um sicherzustellen, dass das Fördergeld gezielt investiert wird – auch um die Folgen der Corona-Krise abzumildern.

FDP-Bundestagskandidat René Hobusch im Interview (1): „Freue mich darauf, Menschen wieder direkt zu treffen“

Die kommende Bundestagswahl dürfte spannend werden – auch in den beiden Leipziger Wahlkreisen. Etwas mehr als zwei Monate vor der Wahl hat sich die Leipziger Zeitung mit Kandidat/-innen aus dem nördlichen Wahlkreis 152 zum Gespräch getroffen. Im ersten Teil des Interviews mit René Hobusch spricht der FDP-Kandidat über Erfahrungen aus früheren Wahlkämpfen, mögliche Besonderheiten in der Coronakrise und die Konkurrenz in seinem Wahlkreis.

Umweltminister Günther: Naturerlebnispfad schult ökologisches Verständnis

Der Naturerlebnispfad „Guttauer Teiche und Olbasee“ im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft wird seit 2019 grundlegend erneuert und weiterentwickelt. Ein Fokus der aktuellen Arbeiten liegt auf der Barrierefreiheit. Zudem sind die kreativen Ideen eines Ferienprojektes mit Kindern und eines Workshops mit Warthaer Dorfbewohnerinnen und -bewohnern zur sorbischen Dorfgeschichte bei der Gestaltung einiger Stationen eingeflossen.

DRK macht mit Impfbus in den Promenaden Hauptbahnhof Station

Morgen macht für zunächst zwei Tage der Impfbus des DRK Station in den Promenaden Hauptbahnhof Leipzig. Am Dienstag, den 20. Juli, und Mittwoch, den 21. Juli, sind jeweils von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr Kurzentschlossene willkommen, sich ohne Termin unkompliziert impfen lassen.

Hanka Kliese (SPD): Weiter auf dem Weg zu barrierefreiem Sachsen

Sachsen unterstützt den weiteren Abbau von Barrieren im öffentlichen Raum in diesem und im kommenden Jahr mit insgesamt 5,2 Millionen Euro. „Wir hoffen, dass Kommunen und Landkreise dieses Förderangebot rege nutzen werden. Es geht um einen besseren Zugang für Menschen mit Behinderungen zu öffentlichen Einrichtungen der Kommunen wie Sportstätten, Parks, Friedhöfe oder zu kulturellen Einrichtungen“, so Hanka Kliese.

Erbost über verpasste S-Bahn

Am Samstagmorgen, kurz nach 06:00 Uhr versuchte eine männliche Person noch die S- Bahn am Wilhelm- Leuschner- Platz zu erwischen. Die Bahn war jedoch schon in Richtung Leipzig Hauptbahnhof angefahren und die Außentüren waren verriegelt, als er hastig in den Zug springen wollte.

Polizeibericht 19. Juli: Auffahrunfall auf Autobahn, Erfolglose Unfallflucht ins Maisfeld, Einbruch

Durch einen Sicherheitsdienst wurde am gestrigen Abend ein Einbruch in ein Betonwerk mitgeteilt, nachdem dort der Alarm ausgelöst worden war+++In Pegau führten am Sonntag Beamte des Polizeireviers Borna mehrere mobile Verkehrskontrollen durch+++Gestern Nachmittag drangen Unbekannte, vermutlich mittels Originalschlüssel, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein.

Freistaat unterstützt den Ausbau von Barrierefreiheit im öffentlichen Raum

Im Rahmen des Koalitionsvertrages 2019-2024 wurde der Ausbau der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum durch ein Programm „Sachsen barrierefrei 2030“ vereinbart. In einer ersten Maßnahme zur Umsetzung dieses Vorhabens stellte der Sächsische Landtag über das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt im laufenden Doppelhaushalt Mittel in Höhe von 1,95 Millionen Euro für 2021 und 3,25 Millionen Euro für 2022 bereit.

Vitale Dorfkerne: Kindercampus Ponickau wächst

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (19. Juli 2021) gemeinsam mit der 1. Beigeordneten des Landkreises Meißen, Janet Putz, und der Leiterin des Kinderhauses, Silvia Reiche, den ersten Spatenstich für das neue Hortgebäude im Thiendorfer Ortsteil Ponickau (Landkreis Meißen), gesetzt.

Unzulässige Bankgebühren zurückfordern

Hat das Kreditinstitut an der Gebührenschraube gedreht? Ist das Girokonto schon wieder zwei Euro teurer? Kostet die Einzahlung von Bargeld plötzlich 2,90 Euro pro Vorgang? Oder ist die Nutzung des Kontoauszugsdruckers nicht mehr kostenfrei?

L.E. Volleys: Björn Vanselow nicht mehr im Leipziger Aufgebot

Wir wollen uns bei Björn Vanselow für seinen Einsatz bedanken, den er im letzten halben Jahr für die L.E. Volleys gezeigt hat. Der Zuspieler war nach einem fünfjährigen Gastspiel in Delitzsch erst im Dezember des letzten Jahres zu uns, seinem Heimatverein, zurückgekehrt.

Zentrum für kriminologische Forschung Sachsen in Chemnitz gegründet

Heute hat in Chemnitz Justizministerin Katja Meier einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 308.000 Euro an das Zentrum für kriminologische Forschung Sachsen übergeben, das ab August 2021 die Forschungsarbeit aufnimmt. In Kooperation mit der TU Chemnitz wird das Zentrum zu allen Teilbereichen der Kriminologie und Kriminalpolitik forschen.

Aktuell auf LZ