26.1°СLeipzig

Coronahotline

- Anzeige -
„Coronatime“ - Die Zeit spiegelt sich längst auch in den Graffitis in Leipzig. Foto: LZ

Corona-Informationsangebote der Staatsregierung weiter stark nachgefragt

Die Informationsangebote der Staatsregierung rund um die Corona-Pandemie stoßen weiter auf großes Interesse in der Bevölkerung. Seit dem Start des gemeinsamen Portals www.coronavirus.sachsen.de Mitte März sind die entsprechenden Seiten inzwischen bereits mehr als 20 Millionen mal aufgerufen worden.

Prof. Dr. Katarina Stengler, Chefärztin für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Helios Park-Klinikum Leipzig, Foto: Christian Hüller, Helios Kliniken

Psychiatrische Institutsambulanz löst Corona-Hotline ab und hilft in psychischen Krisen

Die Telefon-Hotline „Psyche in Not“ wird zum 8. Juni 2020 eingestellt. Die Hotline wurde eingerichtet, um Menschen jeden Alters Hilfestellung zu bieten, die sich aufgrund der Corona-Situation in einer psychischen Krise befinden. Wer Hilfe benötigt, kann sich an die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) per Telefon unter 0341 864-1110 (Erwachsene) oder 0341 864-1301 (Kinder/Jugendliche) wenden.

Foto: Ralf Julke

Corona-Hotline in Nordsachsen über Ostern erreichbar

Die Corona-Hotline des Landkreises Nordsachsen ist auch über Ostern erreichbar. Jeweils von 8 bis 14 Uhr nimmt das Gesundheitsamt von Karfreitag bis Ostermontag unter 03421-758 5555 und 03421-758 5556 Anrufe entgegen. Genutzt werden sollte die Hotline von Personen, bei denen der Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.

- Anzeige -
Scroll Up