Zur heutigen Öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages zum Antrag der Linken auf Einführung eines Finanz-TÜV erklärt die sächsische Bundestagsabgeordnete Susanna Karawanskij: „Es zeigt sich immer deutlicher: Viele gute Gründe sprechen für eine verpflichtende Zulassungsprüfung für Finanzprodukte, bevor sie auf den Markt kommen dürfen. Die Große Koalition und Sachverständige aus Kreditwirtschaft und dem Fondsverband BVI bemängeln teils hohen bürokratischen Aufwand und mögliche Doppelstrukturen. Oft ist auch zu hören oder zu lesen, dass es seit Ausbruch der Finanzkrise schon genug Regulierungsmaßnahmen gab und nun Überregulierung drohe. Fest steht dabei aber auch: Fundierte inhaltliche Argumente gegen unseren Finanz-TÜV gab es Weiterlesen