3.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schwedisch-deutscher Chorzauber im Völkerschlachtdenkmal

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Einer der bekanntesten Chöre Schwedens gibt zusammen mit dem Denkmalchor am Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr im Völkerschlachtdenkmal ein gemeinsames Konzert. Der Kammerchor der Musikgesellschaft, „Musikaliska Sällskapets Kammarkör“, wurde 1828 in Norrköping gegründet und zählt zu den ältesten Chören Schwedens. Regelmäßig ist das Ensemble musikalischer Partner des renommierten Sinfonieorchesters Norrköping.

    Für das gemeinsame Konzert mit dem Denkmalchor im Völkerschlachtdenkmal hat der schwedische Chor Musik seiner Heimat mitgebracht. Der Denkmalchor präsentiert geistliche  und weltliche Chormusik von Heinrich Schütz, Anton Bruckner bis Gunther Erdmann. Höhepunkt des Programms ist die Johann Sebastian Bach zugeschriebene doppelchörige Motette „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ (BWV Anh. III 159), die von beiden Chören gemeinsam musiziert wird.

    Die Leitung des Konzerts haben Inger Dalene und Philipp Goldmann. Der schwedische Kammerchor der Musikgesellschaft ist außerdem am 1. Juni um 17 Uhr in der Auferstehungskirche Leipzig-Möckern zu hören. Karten für beide Konzerte sind jeweils an der Abendkasse erhältlich.

    Liebe Kinder, lernt aus meiner Geschichte! oder Warum in unserer Welt nichts so eindeutig ist, wie es gern verkauft wird

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige