13.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

„Leipzig zeigt Courage!“ auf dem Dach der Moritzbastei

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    „Leipzig zeigt Courage!“ – auch in diesem Jahr. Die mittlerweile traditionelle Veranstaltung geht am 30. Juli ab 17:30 Uhr (Markt der Möglichkeiten: ab 16 Uhr) auf dem Gelände der Moritzbastei über die Bühne. Sie wird moderiert von Tim Thoelke und Julius Fischer.

    Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich auf ein buntes politisch-musikalisches Statement von Künstlerinnen und Künstlern im Herzen Leipzigs freuen. Bekannte Künstler und Newcomer setzen auch 2021 ein gemeinsames Zeichen für Zivilcourage, demokratisches Miteinander und Integration.

    Mit dabei sind:

    17:30        Leipziger Band (Gewinner des Courage-Wettbewerbs / Finale am 28.7.)
    18:10        Tetrete
    19:00        Johanna Zeul
    20:00        Juse Ju
    21:00        Rasga Rasga

    Neben dem Open Air ist ein Markt der Möglichkeiten geplant, auf dem sich Leipziger Vereine und Initiativen mit kulinarischen veganen Köstlichkeiten aus Afrika, Bildungsprogrammen gegen Antisemitismus und einer Ausstellung von Plakat sozial e.V. präsentieren.

    Veranstalter von „Leipzig zeigt Courage“ ist das Soziokulturelle Zentrum Anker e.V. Leipzig, das bereits seit vielen Jahren das Courage-Jugendfestival organisiert hat. Die Veranstaltungsplakate hat erneut der Leipziger Künstler Schwarwel gestaltet.

    Dem Konzert vorausgehend startet unter Beteiligung der Leipziger Jugend- und Kulturvereine Der Anker und Halle 5 sowie von Johannes Schubert (Gewinnerband Cabon 2019) wieder ein Jugendfestival „Junge Musiker gegen Gewalt und Rassismus“. Die Siegerband wird am 28. Juli, 20 Uhr, im Anker gekürt. Die vom Publikum und einer Fachjury ermittelte Gewinner-Band ist beim Open Air am 30. Juli ebenfalls mit dabei.

    „Musik und Texte erreichen alle Altersgruppen und Kulturen nachdrücklicher als dies eine wohlformulierte Rede kann. Musik vermag zu verbinden und fordert Haltung ein“, erklärt Bürgermeisterin Vicki Felthaus. „Mit dem Courage-Konzert geht das politische Bekenntnis unserer Stadt für den hohen Wert der Vielfalt und Gewaltlosigkeit im Zusammenleben der Menschen einher. Ich freue mich deswegen sehr auf das Konzert, die Musikerinnen und Musiker, auf ihre Botschaften und wünsche mir einen tollen Konzertabend.“

    Das regelmäßig stattfindende Event unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Burkhard Jung wird in bewährter Gemeinschaft von einem Organisationsteam rund um den Künstler Sebastian Krumbiegel auf die Beine gestellt. In Kooperation mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig wird eine intensive mediale Begleitung vor und während des Courage-Open-Airs garantiert.

    „Aufrecht gehen, nicht im Gleichmarsch marschieren. Das ist und bleibt das Anliegen des Konzertes und da kann uns auch keine Pandemie aufhalten. Aktiv für Menschenrechte zu werben und Weltoffenheit zu fördern, war für mich schon immer Motor und Motivation“, so Sebastian Krumbiegel.

    Sebastian Krumbiegel und Bürgermeisterin Vicki Felthaus sind ebenfalls beim Open Air dabei.
    „Leipzig zeigt Courage“ wird unterstützt von der Stadt Leipzig, dem Freistaat Sachsen „So geht sächsisch“, der Leipzig Stiftung und der Zeitstiftung.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige