Vom 21. bis 23. Oktober reist Liebertwolkwitz wieder ins Jahr 1813, in die Tage kurz vor der entscheidenden Schlacht gegen Napoleons Armee. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause werden wieder über 400 kostümierte Liebertwolkwitzerinnen und Liebertwolkwitzer aus Vereinen, Schule, Kirchgemeinde, Handwerk und Gewerbe ihre Vorfahren, authentische, früher im Ort lebende Personen darstellen

 „Traditionell haben wir uns ja der Darstellung des zivilen Lebens in unserem Ort während der Zeit der Völkerschlacht verschrieben“, erklärt Harald Teske, Vorstand der Hofgenossenschaft „Stiftsgut Liebertwolkwitz, der zu den Hauptorganisatoren der gemeinsam mit dem Interessenverein „Völkerschlacht bei Leipzig 1813“ getragenen Veranstaltung.

„Wir zeigen, wie das Leben damals lief, als der Ort von zahlreichen Soldaten unterschiedlichster europäischer Armeen bevölkert war. Dreh- und Angelpunkt unserer Zeitreise ist unser direkt am Liebertwolkwitzer Markt gelegenes Stiftsgut. Dort und auf den umliegenden Gehöften präsentieren wir allerlei historisches Handwerk, aber natürlich gibt es auch viele Möglichkeiten, es sich bei uns einfach nur gut gehen zu lassen.“

Hinzu kommen noch rund 300 Soldatendarsteller, die auf Strohsäcken in Scheunen, auf Dachböden und in Zelten – wie vor 209 Jahren auch – im Dorf einquartiert sind. Vom Branntweinbrenner über den Weißbäcker, den Fuhrmann, den Leitermacher, die Korbmacherin, die Kranzwinderin, den Seiler, den Schmied bis hin zum Wagner und zum Klempner kann rund um den Liebertwolkwitzer Markt wieder allerhand historischen Handwerkern bei Ihrer Arbeit über die Schulter geschaut werden.

Darüber hinaus gibt es Ortsrundgänge, Märchenlesungen auf dem Getreideboden und zahlreiche Stände, an denen allerlei Schmuckes und Nützliches erworben werden kann. Neu ist in diesem Jahr das Schaubrauen auf Gewerkehof und erstmals ist auf dem Hof Markt 3 ein Schuhmacher dabei.

Auch für die Jüngsten wird wieder viel geboten: Neben Gaukeleien des fahrenden Volkes gibt es eine historische Hüpfburg und vieles, vieles mehr. Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich wieder ausreichend und vielfältig gesorgt.

Erleben Sie Geschichte zum Anfassen! Entdecken Sie Liebertwolkwitz, wie es wirklich war!

Eintritt Dorf:

Freitag ab 15:00 Uhr: frei

Sonnabend: 9:00 – 22:00 Uhr;

Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr:

Tageskarte: Erwachsener 10 € / ermäßigt 7 €* / Kind (6-14 Jahre) 4 € / Familienkarte 22 €

*Ermäßigung auf Ausweis: Schüler, Studenten, Behinderte, Leipzig-Pass-Inhaber und Wolkser

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar