-4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sonntag, 17. Januar 2021

Elternkurs in Grünau: Gewaltfreies Erziehen lernen

Von Terminredaktion

Mehr zum Thema

Mehr

    Juristisch ist die Sache klar: Kinder haben das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. In der Praxis stoßen Eltern oft an ihre Grenzen. Viele wissen, dass Gewalt sinnlos und schädlich ist. Doch wie geht es besser? Starke Eltern - starke Kinder ist ein Angebot des Deutschen Kinderschutzbundes mit dem Ziel, den Familienalltag gelassener und souveräner zu meistern. Der Kurs geht über zehn Wochen und startet am 30. April in Grünau.

    „Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“ So steht es seit 2000 im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 1631 Abs 2 BGB). Damit wurde die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen von 1990 in einem wichtigen Punkt in deutsches Recht übersetzt. Dort findet sich „das Recht auf eine Privatsphäre und eine gewaltfreie Erziehung im Sinne der Gleichberechtigung und des Friedens“.

    Manchmal aber wird der familiäre Alltag zu einer Kette von Verweigerung, Widerspenstigkeit und erneuten Strafen. Es ist ein Machtkampf zwischen Eltern und Kindern, den die Eltern verlieren. Vorwürfe, Druck und Zwang gehen  ins Leere, wenn der Heranwachsende nur noch weg will und am Ende auch weg ist. „Starke Eltern – Starke Kinder“ ist ein Kursangebot für alle Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung erreichen möchten. Im Kurs können Lösungskonzepte besprochen und in der Praxis eingeübt werden.

    Kurz gesagt kommt es auf zwei Punkte an:

    1.  Viele Konflikte lassen sich durch umsichtiges Vorausdenken und klare Absprachen vermeiden.

    2.  In Konfliktsituationen ist es wichtig, rechtzeitig einzugreifen, zu steuern und auf bestehende Regeln hinzuweisen.

    Regeln, Rituale und Absprachen dienen Kindern und Eltern als feste Punkte in den Stürmen des Alltags. Sie geben Halt und Orientierung. Gleichzeitig dürfen Regeln nicht in Stein gemeißelt sein. Was für das Kleinkind noch passte, macht beim Jugendlichen keinen Sinn mehr. Kinder sollen dazu befähigt werden, schrittweise mehr Verantwortung zu übernehmen. Wichtig ist auch, die Stärken der Kinder zu entdecken. Und besonders wichtig: loben. Eltern, nein wir alle, neigen dazu, nur das Negative zu kommentieren. Ermutigungen helfen Kindern, sich besser einschätzen zu können und ein positives Selbstbild zu entwickeln.

    Der Deutsche Kinderschutzbund bietet bundesweit Kurse für Familien an. In Leipzig findet der erprobte zehnteilige Kurs „Starke Eltern starke Kinder“ zusammen mit dem Caritasverband in Grünau statt. Erfahrene Beraterinnen begleiten die Teilnehmer. Die 10 Treffen sind immer donnerstags, 9:30 bis 11:30 Uhr in Grünau, Ringstraße 2. Start ist der 30. April. Die Kursgebühr liegt bei 30 Euro. Ermäßigungen sind möglich.

    Nähere Informationen und Anmeldung: Annett Müller und Benita List. Telefon: 0341/94 54 775/-73.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ