8.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wie viele Leipziger Haushalte ihre Stromrechnung nicht bezahlen können, weiß nicht mal der Sozialbürgermeister

Mehr zum Thema

Mehr

    Der größte Teil der über 10.000 Stromabschaltungen in Sachsen im Jahr 2014 ging auf das Konto von Leipziger Haushalten: 5.637. Wobei die Zahl 10.000 nur die drei Kreisfreien Städte betrifft. Sie stammt aus einer Anfrage der Linksfraktion im Sächsischen Landtag. Für alle sächsischen Kreise wäre der Erhebungsaufwand wohl zu hoch. Aber auch im Leipziger Stadtrat hat die Linke wieder nachgefragt.

    Könnte man ja sagen: Das könnten sich die Linken doch sparen. Aber konkret vor Ort wird natürlich sichtbarer, dass die Behörden gar keine wirklich belastbaren Zahlen haben. Stromabschaltungen bei den Stadtwerken Leipzig – oder besser: ihrer Tochterfirma Netz Leipzig – kann man genau erfassen. Aber sie sind nur ein Teil der Wahrheit, wie Sozialbürgermeister Thomas Fabian nun auf die Linke-Anfrage hin erläuterte.

    „Die Stadtwerke Leipzig GmbH ist Grundversorger. Der Grundversorger muss zunächst jeden Kunden in die Belieferung nehmen. Bei Verträgen außerhalb der Grundversorgung kann bei Nichtzahlung fristlos gekündigt werden. Diese Möglichkeit besteht in der Grundversorgung nicht. Hier können Stromabschaltungen erfolgen. Wie viele fristlose Kündigungen von privaten Anbietern ausgesprochen wurden, ist der Stadt Leipzig nicht bekannt“, erklärte Fabian. Das heißt: Haushalten, die ihre Rechnungen nicht begleichen können, wird wohl viel öfter der Vertrag bekündigt, als es eine offizielle Instanz in Leipzig registrieren kann. Deswegen weiß man auch wenig darüber, was die betroffenen Haushalte dann tun – ob sie nicht einfach in den nächsten Billigtarif bei einem anderen Anbieter wechseln und dann nicht eher als Schuldner in der Statistik der Schuldnerberatung auftauchen.

    Gezählt werden kann nur, was von offiziellen Grundversorgern an Stromabschaltungen gemeldet wurde. Thomas Fabian: „In Leipzig sind zwei Netzanbieter für Strom und eine Vielzahl privater Stromanbieter aktiv. Die Stadt Leipzig kann nur zum Netzanbieter Netz Leipzig GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stadtwerke Leipzig GmbH, Auskunft geben.“

    Die Leipziger Linksfraktion hatte dann konkret nach den Stromabschaltungen im Bereich der Stadtwerke Leipzig gefragt.

    Thomas Fabian: „Im Netz der Netz Leipzig GmbH wurden 2014 von der Stadtwerke Leipzig GmbH 5.415 Stromabschaltungen bei Privathaushalten vorgenommen.“

    Die Differenz zu den insgesamt 5.637 gezählten Abschaltungen muss dann also auf Leipziger in den eingemeindeten Ortsteilen entfallen, die noch im Versorgungsgebiet der Mitnetz Strom sind.

    Insgesamt geht zwar die Zahl der Stromabschaltungen in Leipzig seit Jahren zurück. Aber nach wie vor liegt die Stadt mit über 5.000 Abschaltungen deutlich an der Spitze im Landesvergleich, Zeichen auch für eine manifest große Gruppe von Haushalten, die nach wie vor in prekären finanziellen Verhältnissen lebt. Bei diesen Haushalten ist der Wirtschaftaufschwung noch lange nicht angekommen.

    Topthemen

    1 KOMMENTAR

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ