Artikel vom Samstag, 17. Mai 2014

Mal Fußi gucken gehen: Probstheida ist eine Reise wert

Die Ansprache ist freundlich rau, der Tonfall klar. Hier regiert der L.O.Ga. Nach vielen Jahren vollständiger Stadionabstinenz habe ich hier logischerweise keine Freunde mehr. Überall Gruppen, es wird diskutiert, gestikuliert, geschimpft und gelacht. "Wie stehts bei Meuselwitz?" kurz darauf "Was macht Babelsberg"? Woher soll ich das wissen? Und warum ist das wichtig? "Bistn Neuer? Macht nüscht, wir freuen uns." Überraschend bin ich - ganz ohne Schal und Dresscode - einfach aufgenommen unter den Blau-Gelben. Lok führt 1:0 gegen Magdeburg, ich bin im guten alten Bruno-Plache-Stadion und die Stimmung ist heute bestens. Ein Leipziger in Leipzig im Neuland.

Lok – FCM 2:1: Mit Schaum vorm Mund dem Wunder entgegen

Der 1. FC Lok hat sein Endspiel am letzten Spieltag. Am Samstagnachmittag bezwang der stark abgestiegsbedrohte Tabellen-15. den Tabellen-Zweiten 1. FC Magdeburg mit 2:1 (1:0). Für die beherzt auftretenden Gastgeber trafen vor 4.595 Zuschauern Alexander Langner und Gianluca Marzullo. Bei einem Sieg am letzten Spieltag bei Hertha II ist der 1. FC Lok definitiv gerettet. Allerdings wird Innenverteidiger Damian Paszlinksi nach Platzverweis fehlen.

Leipziger Studie: Frauen in Führungsgremien von Kommunalunternehmen deutlich unterrepräsentiert

Es ist erstaunlich, wie schnell es bei bestimmten Themen gleich reihenweise heftigste Kritik in den Kommentarspalten hagelt. Man braucht sie nur anzutippen, schon schalten ganze Sturmabteilungen auf Angriff. Etwa beim Thema Geschlechtergerechtigkeit. Bei dem sich erstaunlicherweise Männer sofort diskriminiert fühlen, wenn man erwähnt, dass Frauen völlig unterrepräsentiert sind an den Stellen, wo es um Macht geht. Wie eine neue Leipziger Studie mal wieder belegt.

10 etwas andere Fragen zur Leipziger Stadtratswahl: Heute antwortet Volker Külow für die Linkspartei

Die Wahlen zum Leipziger Stadtrat finden am 25. Mai - gemeinsam mit der Europawahl - statt. Ein bisschen sollte jeder Wähler doch darüber nachdenken, wen er in den kommenden fünf Jahren darin sehen möchte. Denn im Stadtrat werden wichtige Weichen gestellt zur Zukunft der Stadt. Die L-IZ hat die diversen Parteivorsitzenden gefragt, wie sie die Wahl sehen. Für Die Linke hat Parteivorsitzender Volker Külow die Fragen beantwortet.

Topf & Quirl: Eine fruchtige Versuchung – Rhabarber-Erdbeer-Pie

Einen Nachteil hat dieser Frühling mit all seinen wundervollen Früchten ja schon - man kommt einfach nicht umhin, dauernd über seine Schönheit zu faseln, geschweige denn kann man sich der Versuchung entziehen, in knappen Abständen diverse Kuchen im Backofen verschwinden zu lassen. Und da sitzt man nun, ganz gespannt auf das Ergebnis, und sieht dem Rhabarber-Erdbeer-Pie beim enthusiastischen Brodeln zu.

Betriebs-Kita-Modell funktioniert nicht: SPD-Fraktion beantragt Beteiligung der Stadt Leipzig an den Kosten der Kita St. Georg – Linke staunt

Die SPD-Fraktion hat in einem Antrag zur Aufnahme in die Tagesordnung der Ratsversammlung am 21. Mai die Beteiligung der Stadt Leipzig an den betrieblichen Kosten der Kindertagesstätte St. Georg beantragt. "Die Kita des St. Georgs soll ab 2015 eine Defizitfinanzierung des laufenden Betriebs von der Stadt Leipzig, wie andere Kindertagesstätten in freier Trägerschaft, die in der Bedarfsplanung Kindertagesstätten sind, erhalten", fordert Christopher Zenker, kitapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

Hôtel de Pologne ist wieder hübsch: Leipziger Foren bringen Betrieb ins Haus

Das Hôtel de Pologne strahlt nach aufwändiger Restaurierung in neuem Glanz. Die Leipziger Foren Holding GmbH ist bereits in das von Grund auf renovierte historische Gebäude in der Innenstadt eingezogen. Nun können sich auch Gäste auf eine Spurensuche durch vergangene Zeiten des Hotels begeben und zugleich das zeitgemäße Ambiente des modernen Tagungs- und Veranstaltungszentrums nutzen.

Ab 17. Mai: Sperrung für Bus- und Straßenbahnlinien wegen Gleisbau Tauchaer Straße/Parthebrücke

Die Straßenbahnlinie 9 verkehrt vom 17. bis 28. Mai wegen den bereits seit März laufenden Gleisbauarbeiten in der Tauchaer Straße zwischen Mokau und Thekla verkürzt bis Haltestelle Mockau, Post, teile die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Im Rahmen des städtischen Baus Parthebrücke erneuern die LVB bis auf weiteres ihre Gleise in der Tauchaer Straße zwischen Kieler Straße und Endstelle Thekla. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Jahnallee und Pittlerstraße: Wochenendsperrung und Einschränkungen für Kfz

Die Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und 15 verkehren am Wochenende 17./18. Mai, ganztägig, mit einer Umleitung über Käthe-Kollwitz- und Karl-Heine-Straße. In dieser Zeit werden die Haltestellen Leibnizstraße und Waldplatz nur von Linie 4 bedient, teilen die LVB mit. Die Haltestelle Sportforum kann nicht bedient werden. Ab 19. Mai gilt die veränderte Linienführung der Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und 15 wieder nur ab 20 Uhr. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Großer Andrang: Zahlreiche Besucher strömten zum Studieninformationstag der Universität Leipzig

Großer Trubel herrschte am heutigen Sonnabend,17. Mai, zum Studieninformationstag der Universität Leipzig auf dem Campus Augustusplatz. In diesem Jahr nutzten etwa 3.500 Besucher - zumeist Studieninteressenten und deren Eltern - die Angebote rund ums Studium an der Alma mater. Sie informierten sich unter anderem über das Studiengangspektrum sowie über die Modalitäten des Hochschulzuganges und erstmals in diesem Jahr auch über die Master-Studiengänge der Universität. Geboten wurden 26 Stände rund ums Studium, 68 Vorträge zu den Studiengängen und Studienfachberatung zu allen Studiengängen der Universität. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Der Traum vom Beruf des Spieleentwicklers

Gerade unter Jugendlichen ist das Zocken an PC, Smartphone oder Konsole ein beliebtes Hobby. Auf der Suche nach Antworten auf die Frage, was man gerne einmal beruflich machen möchte, kommt da natürlich der Eine oder Andere durchaus auf die Idee, sich als Entwickler für Computerspiele zu versuchen - insbesondere dann, wenn man in Verbindung mit dem Hobby "Zocken" auch auch noch IT-Ambitionen mitbringt. Doch ist es eigentlich wirklich realistisch Spieleentwickler zu werden? Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.