Artikel vom Samstag, 5. Januar 2013

Elsterstausee: Die Stadt prüft, der Förderverein mahnt, Arbeitsgruppe trifft sich mal wieder

Er grünt so schön: der ehemalige Elsterstausee. Einst das Angler- und Seglerparadies im Leipziger Südwesten, in den letzten Jahren einfach ausgelaufen wie eine lecke Badewanne. Mit dem OB-Wahlkampf dieser Tage ist die mittlerweile grüne Wanne wieder in den Fokus der Politik gerückt. Barbara Höll (Kandidatin der Linken) und Horst Wawrzynski (unabhängig) haben den grünen See mit auf ihre Agenda genommen. Weiterlesen

Uni-Riesen-Coach Vojtko: „Wir üben zum achten Mal die gleichen Systeme ein“

Heute um 20:30 Uhr starten die Uni-Riesen in der Arena gegen Gotha als Tabellen-Letzter in die Rückrunde der 2. Basketball Bundesliga ProA. Mit Adam Michael Sollazo kam wieder einmal ein neuer Aufbauspieler, Vorgänger Harry Eugene Marshall zieht es in die Heimat zurück. Im Interview erläutert Trainer Dr. Ivan Vojtko die Hintergründe von Transfers, spricht aber auch über die Schwierigkeit des ständigen Neubeginns.
Weiterlesen

Kassensturz: Was ist 2012 wirklich teurer geworden?

Die Inflation gehört zum Leben in einer von Zinsen beherrschten Welt. Was sich die diversen Kreditinstitute manchmal mit Wonne von den Kreditnehmern geben lassen, landet irgendwann unweigerlich als Aufschlag auf allen möglichen Produkten. Und wenn man das mit bedenkt, sind die Sachsen 2012 noch relativ glimpflich davongekommen. Die, die sich Geld geborgt haben, sowieso. Weiterlesen

Topf & Quirl: Vitamine fürs neue Jahr – Grüner Smoothie

Nachdem wir uns im alten Jahr noch mit vielen bepuderzuckerten Plätzchen und deftigem Braten die Mägen vollgeschlagen haben - und dies in vereinzelten Fällen mit einer saftigen Erkältung über die Feiertage quittiert bekamen - ist es nun mal wieder Zeit für eine Vitaminbombe, damit das Immunsystem wieder so richtig auf Hochtouren läuft und 2013 nicht mit laufenden Nasen und bellendem Husten beginnt. Schnell gemacht und höchst gesund ist zum Beispiel dieser grüne Smoothie hier, wenn auch etwas gewöhnungsbedürftig im Geschmack. Weiterlesen

Malt mir den Himmel bunt: Die fröhlich-naiven Gedichte Hans-Peter Grünebachs

Es gehört Mut dazu. Aber warum nicht? Warum nicht im ach so perfekten Jahr 2012 dazu stehen, dass der nächste Seelenverwandte Carl Spitzweg heißt? Ja, das ist der Bursche, der den "Armen Poeten" malte, den "Bücherwurm", den "Abgefangenen Liebesbrief", das ganze beschauliche Biedermeierdeutschland des frühen 19. Jahrhunderts. Man sehnt sich ja zurück. Tat man ja zu Spitzwegs Zeiten auch schon. Weiterlesen