Artikel vom Samstag, 3. Januar 2015

2015 - was kommt

Noch mehr „a cappella“ mit neuen Spielorten

Nach 15 Ausgaben ist das Leipziger Vokalmusikfestival „a cappella“ noch lang nicht erschöpft – im Gegenteil. Im kommenden Jahr wird das Leipziger „a cappella“-Festival einmal mehr weit hinaus in die Welt und ihre Gesangstraditionen blicken und sein Programm außerdem erweitern. Entsprechend beginnt das Festival auch einen Tag früher, als zunächst vorgesehen. Weiterlesen

Wärmerekord 2014

Grüne fordern Klimaschutzgesetz und Klimaanpassungsmaßnahmen für Sachsen

Sachsen ist nicht fit für den Klimawandel, trägt aber erheblich dazu bei. Über 11 Tonnen CO2 pro Kopf bläst der Freistaat jedes Jahr in die Atmosphäre. Und statt die Energiewirtschaft umzubauen und abzusichern für die Zukunft, haben Sachsens Politiker den Herbst genutzt, um die schwedische Regierung zu beknieen, dass Vattenfall ja nur bei der Kohle bleibt. Das muss sich ändern, rufen nun die Grünen ins neue Jahr. "2015 entscheidendes Jahr für Klima- und Umweltschutz!" Weiterlesen

Quartalsbericht Nr. 3/2014, fünfter Teil: „Hartz 4“ hat in ganz Sachsen die Realeinkommen abstürzen lassen

Foto: Ralf Julke

Dass derzeit wieder vermehrt Sachsen auf die Straße gehen, hat eine Menge Gründe. Auch viele, die da draußen gar nicht benannt werden, weil sie den Demonstrierenden oft gar nicht bewusst sind. Denn die Unruhe, die da rumort, hat ja mit dem latenten Gefühl der Gefährdung des eigenen Lebensstandards zu tun. Wenn man aber nicht ausmachen kann, woher die Gefährdung tatsächlich rührt, wird dann oft ein falsches Schwarzes Schaf zum Sündenbock gemacht. Am Ende geht es immer um Geld. Weiterlesen

Reparaturkünste à la IWH

Steuerwettbewerb in Deutschland könnte ja noch schöner werden

Foto: Ralf Julke

Dass da gewaltig was schief liegt im innerdeutschen Finanzausgleich - das war das Thema im vergangenen Jahr und wird es auch in der nächsten Zeit bleiben. Bis geklärt ist, wie der Finanzausgleich unter den Bundesländern künftig organisiert wird. Dazu gibt es einige Vorschläge. Einer kam noch vor Weihnachten aus Halle. Der war nicht ganz neu. Den hatte das Institut für Wirtschaftsforschung (IWH) schon einmal präsentiert. Wenn der Wettbewerb unter den Bundesländern schon nicht funktioniert, dann hilft nur eins: noch mehr Wettbewerb. Weiterlesen

Topf & Quirl: So lasset das Jahr beginnen – mit Erdnussmüsli mit Schokolade

Ach ja, die guten Vorsätze: Abspecken, netter zu den Nachbarn sein, Pünktlichkeit geloben oder sich einfach weniger stressen lassen. So schön diese Ideen meist auch sind, so schnell sind sie auch wieder verworfen. Da lächelt einem noch am Neujahrstag ein riesiges Stück Schokokuchen an und schwupps, hat man schon wieder gesündigt. Aber man sollte all das ja gar nicht so eng sehen, ein Törtchen hin und wieder ist schon in Ordnung, Hauptsache, die Ernährung ist grundsätzlich gesund. Weiterlesen

Am 9. Januar: Ausstellungseröffnung in der Galerie ARTAe mit Constanze Zorn & Gunter Böttger

Nein, es geht nicht um das "Blaue Wunder", wie die berühmte Dresdner Brücke im Volksmund genannt wird. Wobei die Tuschezeichnungen von Constanze Zorn durchaus brückenartige, frei geschwungene Formen zeigen, eine besondere technische Versiertheit aufweisen und im Grunde so etwas wie Innen- und Außenwelten mit großen Brücken verbinden. Die blauen Wunder sind in diesem Falle eine Überschrift für die Arbeiten der Leipzigerin Constanze Zorn. Weiterlesen

Neckische Ideen für Mützen, Schals und mehr

Häkeln wie die Weltmeisterin

Foto: Ralf Julke

Sie ist Weltmeisterin, lebt in Leipzig und ist schneller fertig mit der Mütze, als andere überhaupt die Masche auf die Nadel bekommen: Hai Nguyen, seit dem Frühjahr 2014 zweifache Häkel-Weltmeisterin. Der Titel gilt, auch wenn es Häkelweltmeisterschaften eher noch als kleine, gemütliche Form in trauter Runde gibt. Kann ja alles noch werden. Erst recht, wenn sich Häkeln als neuer Trend etablieren kann. Wenn schon die Schallplatte ein gewaltiges Comeback feiert - warum nicht auch die Häkelnadel? Weiterlesen