26.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Veranstaltungen

Ausstellung zur verschwundenen Welt des Ostjudentums

In der Michaeliskirche sind bis zum 13. Juni 2021 unter dem Titel „Verschwundene Welt“ Aufnahmen, Gedichte und Texte zur verschwundenen Welt des Ostjudentums zu sehen. Trotz Bilderverbotes im orthodoxen Judentum sind aus der Zeit bis 1939 in Osteuropa verschiedene Aufnahmen jüdischen Lebens erhalten geblieben.

Ausstellung: Zerstörte Zukunft – Verlorene Landschaften, Kultur- und Lebensräume

Der Braunkohletagebau ist für viele nur verbunden mit den Seen um Leipzig und dem Technik-Park. Aber erst vor wenigen Monaten wurde das lange Ringen um Pödelwitz beendet, und das Dorf darf nun doch bleiben, anders als so viele andere Orte.

Einladung: Vom Gehen im Karst….

Liebe Kundinnen und Kunden, Treugebliebene und Treuwerdende, Buchliebende, der 23. April ist der Welttag des Buches, der zusammen fällt mit unserem Ladengeburtstag. Leicht zeitversetzt, am Donnerstag, den 29. April, möchten wir ihn trotz aller hinderlichen und hemmenden Umständen wenigstens ein bisschen begehen.

Die Ärzte – Buffalo Bill in Rom Tour 2022

Die Beste Band Der Welt (zur Erinnerung: Bela, Rod und der ... äh ... Dingenskirchen) bringt den Sommer nach Europa! Nach ganz Europa? Nein, aber fast, nämlich nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. (Wie viel Europa passt eigentlich in die Schweiz? Tonnenweise!)

Festival Off Europa 2021 muss erneut in Oktober verschoben werden

Aufgrund der anhaltend prekären Pandemie-Lage sehen wir uns gezwungen, das Off Europa-Festival zu verschieben. Wie bereits im letzten Jahr wird der Festivaljahrgang 2021 nicht wie gewohnt im Mai stattfinden, sondern voraussichtlich im Zeitraum 18. bis 24. Oktober 2021.

Ausstellung „Todesmarsch 1945“ im Neuen Rathaus

Die Fotoausstellung „Todesmarsch 1945 – Leipzig - Fojtovice“ wird vom 12. April bis zum 7. Mai 2021 im Neuen Rathaus in der Unteren Wandelhalle präsentiert. Nach jahrelanger Recherche ist es dem Fotografen Herbert Naumann gelungen, die genaue Route des Todesmarsches von rund 2.400 KZ-Häftlingen der Erla-Werke Leipzig zu rekonstruieren.

Ausstellung: Im Flutlicht – Historische Fotografien und zeitgenössische Kunst

„IM FLUTLICHT - Historische Fotografien und zeitgenössische Kunst“: Mit einer Sonderschau im Museum der bildenden Künste Leipzig macht die BSG Chemie ihrem Alfred-Kunze-Sportpark ein ganz besonderes nachträgliches Geschenk zum 100. Jubiläum.

Naturkundemuseum Leipzig öffnet ab 16. März mit zwei Highlights

Ab dem 16. März 2021 stehen die Tore des Naturkundemuseums Leipzig wieder offen und erwarten das Publikum mit gleich zwei Sonderausstellungen. Pünktlich zum zweiten Lockdown Ende 2020 sollte sie eröffnet werden: Die Sonderausstellung „Sperrgebiet“. Umso passender erscheint das Ausstellungsmotto „Zutritt (nicht) erlaubt“, nach welchem das Naturkundemuseum Leipzig nun endlich wieder Besucher/-innen in seine Räumlichkeiten lassen darf.

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig – Wiederöffnung ab Dienstag, den 16. März 2021

Ab Dienstag, den 16. März 2021, öffnet das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig mit der ständigen Ausstellung im Alten Rathaus (2. Obergeschoss), dem Schillerhaus, dem Völkerschlachtdenkmal / FORUM 1813 sowie den Sonderausstellungsräumen im Haus Böttchergässchen unter Berücksichtigung der spezifischen Schutz- und Hygienebestimmungen zu den regulären Öffnungszeiten und mit Voranmeldung wieder seine Pforten.

Borna: Wiedereröffnung des Museums

Der Besuch der Ausstellungen des Bornaer Museums wird ab kommenden Dienstag wieder möglich sein. Wir freuen uns besonders, die neue Sonderausstellung „Film ab!“ anlässlich der Eröffnung des ersten, festen Lichtspielhauses vor 110 Jahren in Borna, die schon seit November des vorigen Jahres fertig gestellt ist, endlich der Öffentlichkeit vorstellen zu können.

Pöge-Haus startet Jahresprogramm GLASHAUS E (on tour) mit Kurzfilmtagen

Im Leipziger Osten entlang der Eisenbahnstraße entsteht seit 2020 ein mobiles Stadtteilkulturzentrum, das den Namen GLASHAUS E trägt. Das E steht für Eisenbahnstraße. Im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 15. bis 28. März 2021 erwacht das Kulturzentrum auf Rädern aus dem Winterschlaf und zeigt Kurzfilme an vier verschiedenen Orten im Leipziger Osten. Unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos“ soll spontan Aufmerksamkeit im öffentlichen Raum entstehen. 

Am 20. April: Theateraufführung Adolf Südknecht macht rüber! in Leipzig, Horns Erben

Das Theater ADOLF SÜDKNECHT stellt mit ADOLF SÜDKNECHT MACHT RÜBER! vor dem Hintergrund der heraufziehenden deutsch-deutschen Teilung seine Titelfigur vor die Zerreißprobe „Flucht versus Zukunftslosigkeit“.

Wandtafel-Ausstellung zum Leben von Rosa Luxemburg

Am 5. März 1871 wurde Rosa Luxemburg geboren. In ihrem kämpferischen Leben stieg sie zu einer der einflussreichsten Ikonen der internationalen Arbeiterbewegung auf und ist auch 100 Jahre nach ihrem Tod durch reaktionäre Freikorps-Truppen eine Leitfigur für den Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit. Ihr Zitat »Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden« ist mittlerweile einer der beliebtesten Aufschriften auf Demo-Bannern jeglicher politischer Couleur.

Electric Cinema: Mobiles Kino on the Road in Leipzig und Umgebung

„Electric cinema”: Das sind Filmprojektionen und Kinokunst auf Hauswänden und Fassaden, live aus dem E-Auto. Donnerstags bis sonntags ist das mobile Kino on the road in Leipzig und Umgebung. Auf Freiflächen, Kirchen und Turnhallen; vor Schulen, Alters- und Studentenheimen; von Plagwitz bis Connewitz, Gohlis bis Grünau erscheinen die Projektionen und setzen punktuell Licht ins Corona-Dunkel.

Umweltaktivismus im Wohnzimmer – digitale Premiere von „Und morgen streiken die Wale“

Corona dominiert nicht nur den Kultur-Alltag. In allen Bereichen ist die aktuelle Situation stark zu spüren, in den Medien die allumfassende Headline. Dabei geraten immer wieder andere Themen, wie zum Beispiel Umweltschutz, Nachhaltigkeit und soziales Engagement, aus dem Fokus. Gerade mit dem TDJW-Publikum über Themen der jungen Generation in Austausch zu kommen, ist in der derzeitigen Situation aber unerlässlich.

Digital-analoges Großprojekt „Gulliver“ startet am 1. Februar seine Abenteuerreise

Alle an Deck! Mit „GULLIVER“ setzt das TDJW die Segel und sticht digital in See. Am Steuerrad steht dabei das Kollektiv „komplexbrigade“, das im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes ein immersives Format entwickelt. In diesem werden Elemente von Animationsfilm, Adventure Game, Rollenspiel, Worldbuilding und theatraler Installation auf neue Art und Weise miteinander kombiniert.

Online-Programm der Cinémathèque Leipzig wirft ein Schlaglicht auf das städtische Filmschaffen

Während die Leipziger Kinoleinwände weiterhin dunkel bleiben, rückt die Cinémathèque Leipzig das vielfältige Filmschaffen aus unserer Stadt ins Licht. Das Video-on-Demand-Angebot HOTSPOT LEIPZIG zeigt Filme, die in Leipzig und/oder durch/mit Menschen aus Leipzig entstanden sind. Es kommen alle Genres – Spielfilme, Dokumentarfilme, Animationen und Kurzfilme sowie filmische Experimente – zu Bild und Wort.

Digitale Premiere und neue Formate – das TDJW startet ins Jahr 2021

Das Theater der Jungen Welt wünscht ein schönes und gesundes Jahr 2021! 2020 hat uns allen neue Blickwinkel und Prioritäten aufgezeigt, war mit viel Kraft und Anstrengungen verbunden, aber auch mit neuen Erfahrungen, zum Beispiel im Bereich digitales Theater. Dass die Türen zum Theater vorerst geschlossen bleiben und Proben am TDJW bis zum 14. Februar nur sehr eingeschränkt und nicht in Präsenz möglich sind, bedeutet nicht, dass es kein Programm gibt.

Ausstellung in Wurzen: „Was wir hatten. Was wir suchten. Was wir wollten“

Seit Mitte Dezember letzten Jahres zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) in der Wenceslaigasse 26 (ehemals Stadtcafé Wurzen) eine Schaufensterausstellung. Thematisch wird sich mit der künstlerischen Gestaltung der Fensterfront dem Thema Umbrüche angenähert und geforscht nach dem, was wir hatten, was wir suchten, was wir wollten.

Halleluja, das Weihnachtssingen ist gerettet!

Weihnachtsklassiker aus aller Welt, für Jung und Alt, von besinnlich bis rockig – das Online RUDELSINGEN bietet an Heiligabend sowie an den beiden Weihnachtstagen für alle Singbegeisterten ein kostenfreies Programm zum Mitsingen an. 50 Weihnachtshits werden in diesen rund drei Stunden gesungen und musikalisch begleitet von David Rauterberg und abwechselnd von Philip Ritter und Matthias Schneider am Klavier, der Orgel und am Cembalo.

Aktuell auf LZ