Artikel von E.-U.K.

Giordano Bruno Stiftung und Piratenpartei diskutieren mit Passanten

Katholikentag: Fürs Mittelalter keine Mittel, Alter

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Während gegenüber die neue Propstei unter großem medialen Interesse eröffnet wird, steht der Stand der Kirchenkritiker etwas abseits. "Fürs Mittelalter keine Mittel, Alter!" Es geht nicht um das Kirchgebäude, sondern um die Finanzierung des Kirchentages. Dahinter steht aber auch die Kritik an einer Anspruchshaltung der Kirchen: "Die glauben wirklich, das steht ihnen zu!" Der Kirchentag nächstes Jahr in Leipzig soll kritisch begleitet werden. Weiterlesen

Liturgie im Takt der Livesendung

Katholiken ziehen in die Kirche am Ring ein

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Der MDR übertrug den Kirchweihgottesdienst live. Das ist schön, weil viele so teilnehmen konnten. Es war aber auch eine Herausforderung. Schon am Vorabend war geprobt worden, damit nichts schiefgeht. Kurz nach 11 Uhr zog dann der Bischof ein. Eigentlich als erster, faktisch natürlich waren Kameras, Medien und Chor schon da. Taufbecken, Altar, Ambo, alles wurde eigens gesegnet und in Besitz genommen - für die Ewigkeit, wie es in der Liturgie heißt. Nachhaltig ist es in jedem Fall. Weiterlesen

Feierlicher Aufbruch am Vorabend der Weihe der neuen Kirche

Katholiken ziehen vom Rosental zum Ring

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die Katholiken haben sich am Freitagabend endgültig von ihrem alten Standort verabschiedet. Mit Kerzen und Gesang zogen sie als großer Zug durch die Stadt hin zum Standort der neuen Kirche. Passanten zeigten sich beeindruckt: "So viele Christen gibt es hier?" Na ja, es sind nur die Katholiken. Aber was immer man von ihnen halten mag: sie wissen, wie man einen schlichten Umzug feierlich gestaltet. Der Abend endete im Innenhof der neuen Kirche. Weiterlesen

Konflikte und Ängste in einer multikulturellen Welt

Theaterstück „Moschee DE“ in der Friedenskirche

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Geschichte wiederholt sich nicht. Aber sie wird in neuen Tonarten angestimmt. In Berlin Pankow-Heinersdorf wurde 2006 über den Bau einer Moschee der Ahmadiyya-Gemeinschaft heftig diskutiert. Kolja Mensing und Robert Thalheim hatten damals Interviews mit den streitenden Gruppen geführt. Daraus ist ein Theaterstück entstanden. "Moschee DE" wurde 2010 in Hannover uraufgeführt. Nun wird es in Gohlis aufgeführt. Auch hier wird gerade eine Moschee geplant. Weiterlesen

Bewerber stellen sich der Diskussion in der Peterskirche

Leipziger Vorstellungsrunde der Bischofskandidaten

2015 die vier Kandidaten für die Wahl zum Landesbischof. (von links) Pfarrer Dr. Carsten Rentzing, Pfarrerin Margrit Klatte, Landesjugendpfarrer Tobias Bilz und Oberlandeskirchenrat Dietrich Bauer. Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

In der Peterskirche stellten sich am 4. Mai die vier Kandidaten für das Bischofsamt den Fragen von Redakteuren und Publikum. Das Interesse war groß. Die Kirche war gut gefüllt. Am 30. und 31. Mai 2015 wird auf der Sondersitzung der 27. Landessynode der neue Landesbischof oder die neue Landesbischöfin gewählt werden. Am 11. Mai in der Kreuzkirche Dresden und am 18. Mai in der Markuskirche Chemnitz besteht noch mal die Möglichkeit, die Kandidaten zu befragen. Weiterlesen

8. - 10. Mai: Prominenz, Chöre und Jazz rund um den Neubau

Neue Propsteikirche wird am Samstag eingeweiht

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

In allen katholischen Gemeinden in Deutschland wurde für den Bau gesammelt. Auch die evangelische Thomaskirchgemeinde unterstützte den Bau, der schon seine ersten Spitznamen hat. Am kommenden Samstag ziehen die Katholiken in ihre neue Kirche am Ring ein. Der Ministerpräsident, der Oberbürgermeister, natürlich der Bischof von Dresden-Meißen und Gäste von nah und fern sind dabei. Ein umfangreiches Kulturprogramm soll Leipziger anlocken. Weiterlesen

Profan statt heilig: Altar und Tabernakel geräumt, ewiges Licht gelöscht

Letzter Sonntag in der Propstei am Rosental

Foto:Ernst-Ulrich Kneitschel

Das Altartuch ist weg, die Kerzen sind aus. Der Tabernakel ist leer. Die Altarreliquie ist entfernt. Alle liturgischen Geräte sind aus dem Altarraum beseitigt. Mit dem heutigen Tag beginnt die Profanierung der Propsteikirche am Rosental. 1982 wurde sie geweiht. Es ist ein wehmütiger Abschied: Viele sind hier, die mit dieser Kirche Erinnerungen an Familienfeste verbinden. Zugleich beginnt die Vorfreude auf die neue Kirche im Zentrum der Stadt. Weiterlesen

Interessenvertretung und Netzwerk

Muslimische Hochschulgemeinde Leipzig: Kontakt und Dialog der Religionen

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

"Es wird immer über den Islam geredet. Jetzt können wir einfach mal sagen: Was denken eigentlich Muslime?" Seit dem Wintersemester 2013/14 gibt es an der Universität Leipzig die Muslimische Hochschulgemeinde. Sie ist das Netzwerk muslimischer Studenten, vertritt deren Interessen und bringt ihre Perspektiven in den gesellschaftlichen und interreligiösen Dialog ein. Sie ist eine Arbeitsgruppe des Student_innenRates der Uni. Weiterlesen

1. Mai: Kinderchor präsentiert: Was glaubst denn Du?

Musik, Religionen und Märchen in der MuKo

Foto: L-IZ.de

Die großen Themen des Lebens werden vom Kinderchor der Oper Leipzig am 1. Mai in der Musikalischen Komödie bearbeitet: Wie, wo und was glauben Menschen eigentlich? Spielt Glauben überhaupt eine Rolle? Mona Ragy Enayat, ägyptische Sängerin und Erzählerin, präsentiert ausgewählte Märchen und Erzählungen. Es wird eine musikalische Weltreise: Legenden der Irokesen, arabische Märchen, deutsche Fabeln. Ausgesuchte religiöse Musikstücke umrahmen die Märchen. Weiterlesen

Inklings-Gesellschaft lädt zu Symposium ein

Internationales Gespenstertreffen in der Albertina

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

In der ganzen Welt gibt es vielfältige Erzählungen und Berichte über Geister. Auch in Leipzig selbst wird man fündig. Etwa an einer Brücke über den Elstermühlgraben. Oder am Thomaskirchhof. Es ist also nicht ganz abwegig, hier ein internationales Treffen zu veranstalten, das dem Austausch von Gespenstergeschichten dient. Die Inklings-Gesellschaft für Literatur und Ästhetik e.V. lädt zu einer Konferenz über das (beinahe) Unsichtbare: 1. - 3. Mai in der Albertina. Weiterlesen

Forum für interkulturellen Dialog: Begegnungsmöglichkeiten schaffen

Muslime: Andere Religion, aber keine andere Heimat

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Gehört der Islam zu Sachsen? Nein, findet der sächsische Ministerpräsident, Muslime aber seien willkommen. Das islamisch geprägte "Forum für interkulturellen Dialog e.V." (FID) lud am heutigen Mittwoch zusammen mit dem evangelischen Forum "Glaube – Theologie – Leben" zu dieser Frage nun zu einer Diskussionsveranstaltung in die evangelischen Fakultät. Der Regionalleiter des FID Tayyar Kocak setzte sich für islamischen Religionsunterricht und interreligiöse Begegnungen ein. Weiterlesen

Erlangen-Nürnberg, Paris und Oslo untersuchen Wechselwirkungen im Gehirn

Uniklinik Leipzig: Europäische Alzheimer-Forschung

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Seit dem Kinofilm "Honig im Kopf" ist Alzheimer nochmal etwas bekannter geworden. Es ist die häufigste aller Demenzerkrankungen. Betroffen sind vor allem ältere Menschen über 65. Gemeinsam mit den Universitäten Erlangen-Nürnberg, Paris und Oslo forscht nun ein Leipziger Team zu verschiedensten Vorgängen im Körper, die letztendlich zu einer krankhaften Veränderung des Nervensystems führen. Das EU-Verbundprojekt "CrossSeeds" hat 1,7 Millionen Euro zur Verfügung. Weiterlesen

Kommentar: Allein die Schrift - in welchem Kontext?

Streit um die Deutung der Bibel in der Landeskirche

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die evangelisch-lutherische Kirche diskutiert über die Frage, ob gleichgeschlechtliche Paare zusammen im Pfarrhaus wohnen dürfen. Es ist ein Streit, der schon seit Jahren schwelt. Eigentlich geht es aber nicht darum, sondern um die Frage, wie die Schriften des Alten und Neuen Testaments ausgelegt werden können. Die Frühjahrssynode in Sachsen, die am 20. April endete, konnte den gordischen Knoten nicht lösen. Der neue Landesbischof wird das Thema erben. Weiterlesen

Was glauben die denn?

Evangelisch-reformierte Kirche zu Leipzig

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Nach 1685 kamen reformierte Glaubensflüchtlinge aus Frankreich nach Leipzig. Sie treffen hier auf Glaubensbrüder, die als Kaufleute in die Stadt gekommen waren. Nach einem Kredit an den König waren sie geduldet. 1899 wurde die Kirche am Ring eingeweiht. In der friedlichen Revolution spielte sie eine wichtige Rolle. Heute ist sie durch die Veranstaltung "Klassik für Kinder" weithin bekannt. Am 24. Mai wird die sanierte Jehmlich-Orgel eingeweiht. Weiterlesen

Profilsuche: Wozu noch (christliche) Bildung?

Podiumsdiskussion zu kirchlichen Schulen

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

„Wozu noch (christliche) Bildung?“ Diese Frage stand im Zentrum einer Podiumsdiskussion im Maria-Montessori-Schulzentrum, Leipzig. Beim Podiumsgespräch diskutierten darüber: der katholische Bischof Dr. Heiner Koch, der Leiter der Regionalstelle der Sächsischen Bildungsagentur Ralf Berger, Professor Dr. Eckhard Nordhofen und Professor Dr. Holger Zaborowski. Moderiert wurde die Veranstaltung durch Albrecht Voigt, Referent der Katholischen Akademie Dresden. Anlass war die Vorstellung eines neuen Heftes der theologischen Zeitschrift Diakonia. Weiterlesen

Vier Glocken und eine Wendeltreppe

Leipziger Turmbesteigungen: Philippus am Karl-Heine Kanal

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Leipzig hat zwar keine Berge, aber dafür viele Türme. Manche sind offen zugänglich, manche mit Führung und bei manchen kommt man ausnahmsweise mal rein. Am Karl-Heine-Kanal steht die Philippuskirche. Hier entsteht bis 2017 ein Integrationshotel. Den Turm erreicht man zunächst über breite Stufen, dann über eine enge Wendeltreppe. Im Turm hängen vier Glocken. Oben öffnet sich der Blick über Leipzig durch vier Fenster. Weiterlesen

Vorstellung am 4. Mai in der Peterskirche in Leipzig

Neuer Landesbischof: Vier Kandidaten

Foto: Ralf Julke

Die Kandidaten für die Bischofswahl der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsen stehen fest. Am 30. und 31. Mai 2015 wird auf der Sondersitzung der 27. Landessynode der neue Landesbischof oder die neue Landesbischöfin gewählt werden. In drei öffentlichen Veranstaltungen sollen sich im Mai die Kandidaten persönlich vorstellen: am 4. Mai in der Peterskirche Leipzig, am 11. Mai in der Kreuzkirche Dresden und am 18. Mai in der Markuskirche Chemnitz. Weiterlesen

Jurypreis für ein Inklusionsprojekt

Philippus: Beherbergung, Bewirtung und Botschaft

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Eine Mauer nahe dem Karl-Heine-Kanal: Philippus Leipzig – die Kirche mit dem Pfarrhaus – umrahmt von zwei Schriftrollen. Diese waren ursprünglich leer. Nun steht links „kein Gott“ und rechts „kein Staat“. Daneben hängt ein Blatt mit einer Einladung an die Sprayer zum Dialog: „Über Glauben kann man reden oder sprayen. Reden wir lieber. Ich koch den Kaffee, bringen Sie den Kuchen mit?“ Hier ist ein Ort des Dialogs, der Inklusion und der gelebten Begegnung. Weiterlesen

Gewalt schlägt auf denjenigen zurück, der sie ausübt

Interview mit Hans-Georg Ebert, Professor für Islamisches Recht (2)

Foto: Ralf Julke

Der Islam führt zu heftigen Diskussionen. Auch wenn es DEN Islam so nicht gibt. Im Islam spielt das Recht eine wichtige Rolle. Was aber ist das islamische Recht? Ist das islamische Recht mit unseren Gesetzen vereinbar? Gibt es einen modernen Islam, der seine Quellen historisch-kritisch auslegt? Professor Hans-Georg Ebert ist an der Universität Leipzig Professor für islamisches Recht. Ihn befragte ich zu den Brennpunkten rund um den Islam. Weiterlesen

Gewalt schlägt auf denjenigen zurück, der sie ausübt

Interview mit Hans-Georg Ebert, Professor für Islamisches Recht (1)

Foto: Ralf Julke

Der Islam führt zu heftigen Diskussionen. Auch wenn es DEN Islam so nicht gibt. Im Islam spielt das Recht eine wichtige Rolle. Was aber ist das islamische Recht? Ist das islamische Recht mit unseren Gesetzen vereinbar? Gibt es einen modernen Islam, der seine Quellen historisch-kritisch auslegt? Professor Hans-Georg Ebert ist an der Universität Leipzig Professor für islamisches Recht. Ihn befragte ich zu den Brennpunkten rund um den Islam. Weiterlesen