Im Rahmen des Zukunftsprogramms „Reinventing Grassi.SKD” will sich das Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig Schritt für Schritt zu einem Netzwerkmuseum verwandeln. Dazu lädt es verschiedenste Partner/-innen ein und lässt sie zu Wort kommen. Seit Dienstag, 3. Mai, stellt das Museum dem kollektiv WEGWOHIN für ein Ausstellungsprojekt Raum im Grassi-Innenhof zur Verfügung.

Die audio-digitale Kunstintervention DẤU VẾT :: TRACES :: SPUREN beschäftigt sich mit der Geschichte vietnamesischer Vertragsarbeiter/-innen der DDR und deren Nachkommen.

Mittels Augmented Reality wird diese durch interaktive Clips auf elf knallroten Fahrrädern spannend, neu, brutal und humorvoll erzählt. Die Kunstinstallation ermöglicht auf diese Weise eine gemeinsame Kommunikation zwischen den Protagonist/-innen und den Besucher/-innen.

Das Projekt war zunächst als ungewöhnliche Fahrradtour konzipiert und ist nun als kompakte Open-Air-Installation bis zum Jahresende im Museum zu erleben.

Léontine Meijer-van Mensch, Direktorin der Völkerkundemuseen in Leipzig, Dresden und Herrnhut, erklärt zu diesem Projekt: „Das Museum soll ein Ort der Vielstimmigkeit und Verknüpfung werden. Darum öffnen wir unser Haus und unseren Innenhof für diese wunderbare Ausstellung und machen Platz für Geschichten und Perspektiven einer oft vergessenen und marginalisierten Community.“

Audio-digitale Kunstintervention DẤU VẾT :: TRACES :: SPUREN im Innenhof des Grassi. Foto: Tom Dachs
Audio-digitale Kunstintervention DẤU VẾT :: TRACES :: SPUREN im Innenhof des Grassi. Foto: Tom Dachs

Und Maik Priebe, künstlerischer Leiter des kollektiv WEGWOHIN, betont: „Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt auf Resonanz stößt. Es zeigt einmal mehr, dass wir dringend die Kommunikation mit migrantischen Gruppen suchen müssen.

Die Einladung des Grassi Museums bedeutet auch eine Öffnung von Kulturinstitutionen hin zu einer sensiblen und antirassistischen Stadtgesellschaft. Das kollektiv WEGWOHIN ist stolz, einen Beitrag dafür leisten zu können!“

Der Rundgang ist von Interessierten individuell auf Deutsch, Vietnamesisch und Englisch während der Öffnungszeiten im Innenhof des Grassi Museums kostenfrei zu erleben. Für das komplette Ausstellungserlebnis benötigt man ein mobiles Endgerät mit Internetzugang.

Die Outdoor-Ausstellung DẤU VẾT :: TRACES :: SPUREN ist im Innenhof des Grassi-Komplexes vom 3. Mai bis zum 30. Dezember zu erleben.

Reinventing Grassi.SKD wird gefördert im Rahmen der Initiative für ethnologische Sammlungen der Kulturstiftung des Bundes.

Das Ausstellungsprojekt wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. In Kooperation mit der Stadt Leipzig – Referat Internationale Zusammenarbeit sowie Amt für Wirtschaftsförderung.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar