20.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mobiles Amphitheater auf Reisen: Das Leipziger Kollektiv Plus X e. V. reist mit vier Theatergruppen durch Sachsen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Seit Mittwoch, 7. Juli, ist es in Bad Lausick auf der alten Rollschuhbahn, ab Mittwoch, 14. Juli, macht es in Delitzsch Station: das Kollektiv Plus X e. V. mit seinem mobilen Amphitheater. So kommt nach der ganzen Corona-Stillsitzerei auch wieder Theater in die kleinen Städte der Region.

    Das im Leipziger Westen heimische Team greift dabei auf die große Tradition des Wandertheaters zurück: Mit einer außergewöhnlichen mobilen Architektur reist das Kollektiv Plus X, gemeinsam mit vier Theatergruppen aus Leipzig, in fünf ostdeutsche Kleinstädte. Als Antwort auf die Coronakrise geht das Theater an die frische Luft und bietet hier ein vielfältiges, einwöchiges Kulturprogramm.

    Am 7. Juli startete die Tour in Bad Lausick und zieht am Wochenende weiter nach Delitzsch, Olbernhau und Saalfeld, um im September die Menschen in Pirna in den Rängen des Amphitheaters zu begrüßen. Geboten wird ein interaktives Theater- und Kulturprogramm, das sich mit Themen wie Wertvorstellungen, Mitsprache und Demokratie beschäftigt.

    Mit auf Tour sind vier Theatergruppen aus Leipzig, dazu werden lokale Kulturschaffende eingeladen, die das Programm mitgestalten. Das Stück „Freiheit!“ bietet in einer Mischung aus Schauspielkunst, Improvisation und viel Musik einen rasanten, unterhaltsamen Kampf um Macht und Demokratie, aufgeführt vom Ensemble TheaterschaffT.

    Das Forumtheater Leipzig führt das interaktive Stück „Voigt Weine – Tradition mit Zukunft“ auf und Mona-Bawani Mühlhausen bietet durch Workshops die Möglichkeit, dass
    Bürger/-innen mitmachen und die Geschichten der eigenen Stadt selbst auf die Bühne bringen können.

    Für jüngere Zuschauer/-innen gibt es auch was: ciacconna clox führt „Sechse kommen durch die ganze Welt“ auf, eine abenteuerliche und optimistische Geschichte nach den Brüdern Grimm.

    Die Architektur des wandernden Theaters besteht aus Baugerüst und umrandet zu zwei Dritteln die Bühne. Formal erinnert die Konstruktion an ein antikes griechisches Amphitheater. Stefan Ebeling vom Ensemble TheaterschaffT zieht aber noch eine andere Parallele: das „Globe Theatre“ von Shakespeare.

    Durch die Raumform wird – mit genügend Abstand! – ein besonderer Kontakt zwischen Akteur/-innen und Publikum möglich, denn das Publikum „verschwindet“ nicht im Dunkel der Sitzreihen, sondern bleibt die ganze Zeit präsent. Aber auch die Grundidee des „Theater on Tour“ – hier soll Theater für alle Menschen gespielt werden – lässt eine Verwandtschaft zum Globe Theatre erkennen.

    Am Samstag, 10. Juli, um 20 Uhr wird in Bad Lausick das Stück „Feiheit!“ gespielt, ein Sommertheater mit oder ohne Cäsar, präsentiert von TheaterschaffT.

    Was kann man da erleben?

    Senatorin Cassia reicht es! Er ist wieder da: Cäsar! Tut sich wichtig wie noch nie, setzt sich über Regeln hinweg und was noch viel schlimmer ist: Wenn er zum Diktator wird, dann können sie sich von ihrer Demokratie und ihrer Freiheit endgültig verabschieden.

    Zwei Schauspielerinnen und ein Schauspieler stürzen sich mit viel Musik in eine turbulente
    Show um Macht und Freiheit, von der sie zu Beginn nicht genau wissen, wie sie ausgeht, denn das Publikum wird mitentscheiden – und zwar demokratisch.

    Endlich mal mitentscheiden. Ist das kein Angebot?

    Die einzelnen Reisestationen von Theater on Tour:

    7. bis 11. Juli: Bad Lausick, alte Rollschuhbahn
    14. bis 18. Juli, Delitzsch, BAFF Theater
    21. bis 25. Juli, Olbernhau, Rittergut
    28. Juli bis 1. August, Saalfeld, Villa Weidig
    22. bis 29. September, Pirna

    Den aktuellen Spielplan findet man auf www.theaterontour.de.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige