Leipzigs Polizisten hatten am Wochenende viel zu tun. Ein Unbekannter schlug in Kleinzschocher einen Rentner nieder. In Lindenau erdreisteten sich Diebe, einen Hund zu stehlen. In Lindenthal kamen Baugeräte abhanden.

Rentner niedergeschlagen

Ein 69-Jähriger ist am Samstag zwischen 16 Uhr und 16:30 Uhr auf dem Heimweg von seinem Kleingarten angegriffen worden. Der Mann war auf einem Weg unterwegs, der neben Gartenanlage und Antonienstraße (Kleinzschocher) verläuft. Zunächst hörte er ein Geräusch hinter sich. Als er sich umschaute, sah er niemanden. Plötzlich erhielt er einen Schlag auf den Hinterkopf. Der Rentner war kurz benommen. Er erlitt eine Platzwunde und eine Schwellung.

Der Betroffene konnte zwar aufstehen, stürzte jedoch mehrfach und war kurz orientierungslos. Als er wieder bei Sinnen war, gelang es ihm, einen Autofahrer (20) zu stoppen. Dieser alarmierte die Polizei. Der Verletzte musste stationär im Krankenhaus aufgenommen wurden. Den Rucksack, den der Täter erbeutete, fanden Polizisten in der Nähe des Tatorts. Die Kripo ermittelt.

Hund geklaut

Am Samstag stahlen Diebe kurz nach 19 Uhr in der Henricistraße (Lindenau) einen Beagle-Rüden. Sein Herrchen (27) hatte das Tier vor einem Supermarkt mit einem Karabinerhaken fest angeleint. Als der Mann nach etwa zehn Minuten zurückkehrte, war der Vierbeiner nicht mehr da. Das Tier ist rund 300 Euro wert. Der Besitzer erstattete Anzeige.

Baugeräte weg

Die Täter kamen am Wochenende über den Maschendrahtzaun. Ihr Ziel: Eine Firma in der Björneborgstraße (Lindenthal). Die Beute: Ein Winkelschleifer, eine Bohrmaschine und einen Bohrhammer im Wert einer vierstelligen Summe. Danach machten sie sich noch auf dem benachbarten umfriedeten Holzlagerplatz zu schaffen: Sie schnitten ein Stück Metallgitterzaun heraus und entwendeten eine Axt. Zudem nahmen sie ein Vorhängeschloss mit. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Autos aufgebrochen

In Markkleeberg waren in der Nacht zu Sonntag Diebe unterwegs. Diese zerschlugen die Scheiben mehrerer Pkw’s, um sich aus deren Inneren zu bedienen. Die Beute: Verschiedene Bekleidungsgegenstände, ein mobiles Navigationsgerät, eine Plastikbox mit Akten sowie ein Paar Schuhe.

Kassenautomat ausgeräumt

Im Eutritzsch-Center in der Wittenberger Straße hatten es Unbekannte am Sonntag auf den Kassenautomaten der Tiefgarage abgesehen. Zwischen 4:45 Uhr und 5 Uhr hebelten die Täter den Apparat auf und entleerten die Geldfächer. Schaden: 3.000 Euro.

Schwerer Verkehrsunfall

In Oschatz (Nordsachsen) ereignete sich am Sonntag ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Renault Clio (59) befuhr um 14:10 Uhr die Berufsschulstraße in Richtung R.-Breitscheid-Straße. An der Kreuzung beachtete sie den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw VW Golf nicht. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden die Verursacherin schwer und der VW-Fahrer (59) leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kreuzung musste bis 17 Uhr komplett gesperrt werden.

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar