5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Polizeibericht: Ehemaliges Bahnhofsgebäude niedergebrannt, Taxifahrer als Zeuge zum Brand in der Pittlerstraße gesucht

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Unbekannte entzündeten die ehemalige Lagerhalle der DB AG +++ In Döltiz brachen Unbekannte in ein Verwaltungsgebäude ein +++ In der Innenstadt wurde ein Parfümdieb ertappt +++ Nach dem Brand in der Pittlerstraße sucht die Polizei dringend einen Taxifahrer als Zeuge.

    Ehemaliges Bahnhofsgebäude komplett niedergebrannt

    Auf bisher noch unbekannte Art und Weise entzündeten Unbekannte am 24. März eine ehemalige, leerstehende Lagerhalle der DB in der Berliner Straße. Die Flammen, die bereits bei Eintreffen der Feuerwehr und Polizei in vollem Ausmaß wüteten, zerstörten das Gebäude bis auf die Grundmauern.

    Die Kameraden der Haupt-, Nord- und Ostwache sowie der Freiwilligen Feuerwehr Wiederitzsch konnten das Feuer gegen Mitternacht löschen, jedoch flammten einzelne Glutnester immer wieder und vor allem im Keller auf. Den Kellerbereich konnten die Kameraden der Feuerwehr nicht erreichen, da bereits das Dach und die Seiten- sowie Giebelwände eingestürzt waren. Erst zu fortgeschrittener Stunde gelang es den Keller großflächig unter Wasser zu setzen, so dass das Feuer endgültig bekämpft werden konnte.

    Gegen 03:20 Uhr wurden die mit Wasser und Schaum vorgenommenen Löscharbeiten beendet und aufgrund der Gegebenheiten eine Brandwache (eine Funkstreifenwagenbesatzung) eingesetzt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung, da eine Selbstentzündung derzeit ausgeschlossen wird, denn am Ort des Geschehens lagen keine Versorgungsträger mehr an.

    Einbruch in Bürogebäude

    Die Abwesenheit der Mitarbeiter über das letzte Wochenende nutzten Unbekannte und drangen durch das „Hintertürchen“ in ein Verwaltungsgebäude in Dölitz-Dösen ein. Sie hebelten anschließend im Gebäude drei Brandschutztüren und drei weitere Zimmertüren auf und entwendeten aus dem Aktenschrank eines Büros einen Briefumschlag mit einem geringen vierstelligen Bargeldbetrag, einen Trolli mit Beamer. Als nette Überraschung hinterließen die Diebe noch eine Schaumspur, denn sie entleerten zwei Feuerlöscher in dem Bürokomplex. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und wegen Beeinträchtigung von Nothilfemitteln.

    Ertappter Parfümdieb

    Gestern bemerkte der Ladendetektiv eines Geschäftes in der Petersstraße, wie ein 17-Jähriger mehrere Flaschen Parfüm in eine präparierte Tasche packte. Der Detektiv beobachtete den Ladendieb dabei, wie er mit seiner „Diebestasche“ die Drogerie verlassen wollte. Der Jugendliche wurde angesprochen und folgte ertappt in ein Büro, wo man gemeinsam auf die Polizei wartete. Diese stellte dann fest, dass der 17-Jährige eigentlich aus Berlin stammte. Nach Rücksprache mit der Leiterin des Jugendhauses, in dem er wohnte, wurde er in den Kinder- und Jugendnotdienst in Leipzig-Grünau gebracht. Der Wert des Parfüms, den der Jugendliche stehlen wollte, beläuft sich auf 680 Euro.

    Schaukel abgefackelt

    In den Abendstunden, ca. 18:55 Uhr, entzündeten Unbekannte auf dem Spielplatz des Wohngebietes „An der Whyra“ in Borna eine Schaukel. Ein Anwohner, der das Feuer bemerkte, beobachtete, wie mehrere Personen schleunigen Schrittes den Ort des Geschehens verließen und wenig später mit einem Auto in Richtung Altenburger Straße „davonbrausten“. Er informierte die Polizei, die nun die Ermittlungen aufgenommen hat. Die Schaukel wurde so stark beschädigt, dass sie derzeit nicht genutzt werden kann. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 400 Euro.

    Erneuter Zeugenaufruf nach Brand in der Pittlerstraße

    Die Polizei dringend nach einem Taxifahrer, der eine männliche Person am Sonntag, 23. März um 00:45 Uhr, aus dem Bereich Grünau nach Wahren gefahren hat. Der Fahrgast stieg an der Lützner Straße (am Lidl) in das Taxi ein und gab an, zur Tankstelle auf der Georg-Schumann-Straße, Höhe Pittlerstraße, gefahren zu werden. Unterwegs habe sich ein Gespräch entwickelt, wobei der Gast sagte, der Fahrer solle sich nicht wundern, er fährt zu einem Kindergeburtstag. Diesen Hinweis äußerte er aufgrund der mitgeführten Gegenstände, die er bei sich hatte. Der Taxifahrer soll hierauf mit Desinteresse reagiert haben. Nachdem der Gast abgesetzt wurde, wurde er kurze Zeit später wieder aufgenommen und in die Innenstadt zum Markt gefahren.

    In dieser Nacht kam es zu einem verheerenden Brand eines Holzlagers und einer Selbsthilfewerkstatt in der Pittlerstraße. Die Ermittlungen hierzu dauern weiterhin an. Die Polizei geht definitiv von einer Brandlegung aus, jedoch ist bisher noch nicht bekannt, auf welche Art und Weise das Feuer gelegt worden ist.

    Der Taxifahrer wird dringend gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige