Artikel aus der Rubrik Gesundheit

Ein Dialog zum Zivilisations-Thema Fettleibigkeit: Streben nach Glück heißt noch immer Jagd auf Kalorien

Krankhaftes Übergewicht ist nicht allein das Resultat aus übermäßiger Lust am Essen und mangelnder Bewegung. Dass diese Schlussfolgerung zu einfach wäre, gilt in der Forschung seit einiger Zeit als gesichert. Wie kommt es also, dass inzwischen die Hälfte der Deutschen übergewichtig und etwa 20 Prozent bereits fettleibig (adipös) sind? Ist Übergewicht Schuld oder Schicksal? Weiterlesen

Leipziger Übergewichts-Studie: Gerade Eltern übergewichtiger Kinder fehlt oft das Problembewusstsein

Es ist wie bei allen Problemen, die unsere heutige Wohlstandsgesellschaft plagen: Sie entstehen nicht aus dem Nichts. Sie haben immer eine Vorgeschichte. Und die immensen Kosten, die sie verursachen, könnten schon dadurch radikal gesenkt werden, dass man ihrer Entstehung vorbeugen würde. Zum Beispiel bei der Zivilisationskrankheit Nr. 1 - dem Übergewicht. Doch nun zeigt eine Leipziger Studie: Das ist gar nicht so einfach, weil die Eltern gar nicht verstehen, worum es geht. Weiterlesen

Medizingeographie made in Leipzig: IfL-Karte zeigt Borreliose-Risiko im deutschlandweiten Vergleich

In Deutschland erkranken in jedem Jahr etwa 100.000 Menschen an der durch Zeckenstiche übertragenen Lyme-Borreliose. Am größten ist das Infektionsrisiko in Brandenburg, Sachsen und Bayern. In den Ballungsräumen an Rhein und Ruhr tritt die Krankheit deutlich seltener auf. Wenn man die ärztlich registrierten Fälle verortet, ergibt das eine eindrucksvolle Karte der Bundesrepublik. Weiterlesen

Schwarze Wolken überm sächsischen Rettungsdienst: Rettet den Haushalt – Wer rettet uns?

Wenn es nach den sächsischen Landtagsfraktionen von CDU und FDP geht, soll der Rettungsdienst im Freistaat zukünftig einem europaweiten Ausschreibungsverfahren unterliegen. Begründet wird dieser Gesetzentwurf zum SächsBRKG unter anderem mit der notwendigen Umsetzung von EU-Richtlinien. Dieses Vergabeverfahren könnte bedeuten, dass zukünftig möglicherweise der günstigste Anbieter den Zuschlag zur Umsetzung des Rettungsdienstes in Sachsen bekäme. Weiterlesen

Tag gegen Lärm am 25. April: Was kostet eigentlich der Nachtfluglärm die Leipziger?

Am 25. April ist der "Tag gegen Lärm", der 15. mittlerweile. Auch in Leipzig spielt er eine Rolle. Denn hier gilt genauso wie im Rest der Republik: In den letzten Jahrzehnten hat die Belastung der Bevölkerung durch Lärm erheblich zugenommen. 13 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner in Deutschland sind allein durch Straßenverkehr mit Geräuschpegeln belastet, die deutliche lärmbedingte Gesundheitsrisiken und zunehmende Schlafstörungen verursachen. Weiterlesen

Sächsisches Bildungssystem macht auch Kinder krank: Linke fordert mehr Schulpsychologen statt Psychopharmaka

Es stand im "Gesundheitsbericht 2011", den die AOK Sachsen am 4. April veröffentlicht hat. Schon Kinder seien in hohem Maße von psychischen Erkrankungen betroffen, erklärte dazu Rolf Steinbronn, Vorsitzender des Vorstandes der AOK PLUS. "Es sind schier unfassbare Zahlen: 58.592 Kinder bis 12 Jahre wurden 2010 in Sachsen wegen einer psychischen Erkrankung ambulant behandelt." Weiterlesen

Arbeitsplatz wird immer mehr zum Krankheitsherd: Umfrage belegt Klima der Selbstausbeutung durch prekäre Jobs

Was Soziologen der TU Chemnitz und des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt/Main vor wenigen Tagen als Ergebnis einer Umfrage präsentierten, fügt sich nahtlos an die jüngsten Nachrichten von immer mehr Arbeitsausfällen durch psychische Erkrankungen an. Die Wissenschaftler stellten nämlich eine steigende Belastung sowie zunehmende seelische wie körperliche Probleme bei der Realisierung professioneller Standards bei Arbeitnehmern fest. Weiterlesen

Krankenkassen-Überschüsse auch in Sachsen: Die Praxisgebühr kann problemlos gestrichen werden

"Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2011 einen Überschuss von vier Milliarden Euro erzielt, insgesamt sind sogar fast 20 Milliarden Überschuss im gesetzlichen Versicherungssystem. Aber was passiert mit dem Geld?" fragte am 7. März die "Süddeutsche". Seit Wochen wird nun darüber diskutiert, was mit dem ganzen Geld passieren soll. Eigentlich gehört sofort die Praxisgebühr gestrichen, meint der Landtagsabgeordnete Dietmar Pellmann. Weiterlesen

Krone für Dentalmedizin: Richtfest am künftigen Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Uni Leipzig

Im Juni letzten Jahres wurde der Grundstein für das zukünftige Zentrum für Zahnheilkunde des Universitätsklinikums per Kran in die Baugrube gesetzt. Acht Monate später wurde das Versprechen wahr gemacht, dass es mit dem Bau möglichst schnell vorangehen sollte. Am Dienstag, 27. März, schon wurde dem Rohbau feierlich die Richtkrone aufs Dach gesetzt, somit ein wichtiger Bauabschnitt zur Errichtung des neuen Gebäudes abgeschlossen. Weiterlesen

Bundesweit erstmals in Leipzig: Coaching-Angebot für Jugendliche mit Essanfällen – Problem bisher unterschätzt

Störungen im Essverhalten gehen fast immer mit einem erhöhten seelischen Leidensdruck einher. Jugendliche, die darunter leiden, ziehen sich oft zurück, wählen die Isolation. Dagegen will ein Leipziger Projekt jetzt etwas tun. In der Region Leipzig finden Jugendliche, die unter Essanfällen leiden, Hilfe am Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) Adipositas-Erkrankungen. Weiterlesen

Vorbeugen ist besser als Bohren: Poliklinik für Kinderzahnheilkunde und Primärprophylaxe zieht bald um

Leipzig hat eine lange Tradition in der Zahnbehandlung und Heilkunde für Kinder. Mit der Einrichtung der Poliklinik für Kinderzahnheilkunde und Primärprophylaxe (Vorbeugung gegen Zahnerkrankungen) wird diese Tradition fortgesetzt und gleichzeitig wird damit klar, dass man als strukturell eigenständiger Teil innerhalb der Zahnmedizin und der Abteilung für Kopf- und Zahnmedizin weiter bestehen will. Weiterlesen

Ärzteversorgung in Sachsen: Ein Infrastrukturproblem und die zaghaften Lösungsansätze

Infrastruktur ist eigentlich längst das Mega-Thema für die Demografie-Politik in Sachsen. Oder sollte es sein. Denn funktionierende Infrastrukturen bestimmen darüber, ob Menschen sich in einer Region ansiedeln und hier eine Familie gründen - oder wegziehen. Das betrifft auch die Entfernung zur nächsten Hausarztpraxis. Die Sozialministerin möchte da gern umsteuern.
Weiterlesen

Du musst dein Leben ändern: HTWK startet Portal „Lebensstil ändern“ – Patienten erzählen, wie’s geht

Der Termin passt. Einen Monat nach ultimo. Am 1. Januar in der Früh werden auch die Leipziger wieder zu Tausenden auf den Balkonen gestanden haben, etwas beschwipst, und sich vorgenommen haben: Ab morgen lebe ich gesünder. Oder übermorgen. Vielleicht. - Mancher macht tatsächlich ernst, wenn sein Körper sagt: Es ist genug. - Ein durchaus spannendes Projekt der HTWK-Sozialwissenschaftler. Weiterlesen

Wie wendet man Medikamente richtig an? Uniklinik Leipzig schult Eltern und Kinder

Erwachsene und Kinder reagieren auf die Einnahme von Medikamenten naturbedingt höchst unterschiedlich. Deshalb birgt gerade bei Kindern die falsche Anwendung von Medikamenten ein hohes Risiko für fehlenden Therapieerfolg und unerwünschte Wirkungen. Solche Risiken gilt es unbedingt zu vermeiden. Deshalb müssen nicht nur Ärzte und Pfleger, sondern auch Eltern und Kinder mit der richtigen Handhabung der Arzneimittel vertraut sein. Weiterlesen