12°СLeipzig
- Anzeige -

Topf & Quirl: Die Kürbisse rollen wieder – Kürbis-Tomaten-Quiche

Und zack - nun ist Herbst. Zeit für Kürbis also, am besten in gigantischen Mengen, in verrückten Kombinationen, in allerlei Speisen. Bevor es aber an ausgefallenere Rezepte geht, kommt hier vorerst ein recht bodenständiges, dabei aber nicht verstaubtes daher: Eine Kürbis-Quiche mit getrockneten Tomaten. Diese verleihen der orangefarbenen Superkuller geradezu einen mediterranen Touch und werden durch die Würzigkeit des Fetas perfekt ergänzt.

Stalker gefasst: Die Ex und ihre Eltern bedroht

Einem Stalker wird vor dem Landgericht Leipzig seit heute der Prozess gemacht. Anberaumt war der Termin eigentlich für Dienstag dieser Woche, doch der Angeklagte, Alexander H., war nicht erschienen. Er soll sich auch bei seinem Pflichtverteidiger nicht gemeldet haben. Das Gericht sprach einen sogenannten Sitzungshaftbefehl aus. Alexander H. wurde gefasst und heute zum Prozessauftakt gebracht.

Kurioses aus dem Polizeiticker: Rad contra Rollator, Kaffeeräuber verfolgt und gefasst, Wilder Unfall in Wildenhain

Rad contra Rollator: Einer Dame mit Rollator ist ein Radfahrer ins Gehege gekommen. Der 38-Jährige war gestern früh in Delitzsch unterwegs, als er die Frau auf ihrem Weg behinderte. Danach fuhr er in Schlängellinien weiter. Die Polizei ließ den Radfahrer pusten. Das Ergebnis: 1,84 Promille. Dem Radfahrer drohen nun sieben Punkte in Flensburg sowie eine Geldstrafe in Höhe eines Monatsgehalts. Bis zu 1,6 Promille Alkohol im Blut bleiben Radfahrer straffrei.

Robert Koch-Institut legt Bericht zu Ausbruch von Erreger an Uni-Klinik vor: Klinikpersonal kommt als Überträger nicht infrage

Die Uniklinik Leipzig war mit dem Ausbruch eines multiresistenten Erregers in die Schlagzeilen geraten. Die Klinik konnte mit Hygienemaßnahmen den Erreger verdrängen. Seit mehreren Monaten sind keine neuen Nachweise des Bakteriums mehr registriert worden. Das berichtete das Klinikum Ende Juni. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat jetzt den Bericht über den Ausbruch des Erregers vorgelegt.

Autounfall hat Job gekostet: Bestechlichkeits-Prozess gegen 5.000 Euro Buße eingestellt

Weil er sich auf Kosten seiner Firma bereichert haben soll, stand ein Manager nun vor dem Amtsgericht Leipzig. Thomas H., der die Niederlassung einer Pharmafirma leitete, soll zum einen für die Bestellung von Neonröhren einen Elektronikmarkt-Gutschein in Höhe von 500 Euro mitgenommen haben. Zum anderen soll er einen Auto-Unfallschaden über die Firma regeln haben lassen.

Einbrecher unterwegs: Handys und Buntmetall gestohlen

Vergangene Nacht waren in den Leipziger Stadtteilen Grünau und Reudnitz Einbrecher unterwegs. Im Allee-Center fehlten fünf teure Smartphones. Von einem Firmengrundstück verschwand Buntmetall. Unbekannte Täter gelangten am frühen Dienstag-Morgen ins Grünauer Allee Center, indem sie mit einem Gullydeckel eine Glaseingangstür zerstörten.

Leipzigs Grüne und die Kleingärten: Alte Obstbäume und ein neuer Kleingarten-Wettbewerb ab 2014

Manche Kleingartenanlagen haben eher den Charakter einer preußischen Kaserne als den einer Versammlung Gleichgesinnter, die Natur im eigenen kleinen Garten erleben wollen. Mit allem, was zu einem Garten dazugehört. Obstbäumen zu Beispiel. Doch mancher Kleingärtner schleppt sein häusliches Revierverhalten auch mit in die Gartenkolonie. Da stört dann auf einmal der gesunde, große Obstbaum im angrenzenden Garten. Der Baum wirft Schatten, er ist etwas zu nah am Zaun, er soll weg.

Mit körpereigener Substanz gegen unheilbare Lungenschäden: Mediziner aus Leipzig und Kanada mit erfolgreicher Studie

Schwere Lungenschäden zählen mit zu den gefährlichsten Erkrankungen der Atmungsorgane, mit denen die moderne Medizin zu kämpfen hat. Ist die empfindliche Lunge erst einmal gestört, gibt es selten eine Chance auf Heilung. Forscher aus Leipzig und Kanada haben jetzt in einer Studie zu den Mechanismen der akuten Lungenschädigung eine Substanz erfolgreich getestet. Diese könnten einen effektiven Schutz der Lunge bieten.

Namensaufruf: Nandis Nashorn-Nachwuchs sucht einen Namen

Das am 14. September 2013 geborene Nashornweibchen unternimmt seit ein paar Tagen die ersten Erkundungstouren durch das Außengehege. Noch schüchtern, aber dennoch neugierig folgt es seiner Mutter Nandi (geb. am 07. Mai 1999 in Leipzig) nach draußen, die ihr Junges immer wachsam im Auge behält.

Wieder da! Die Polizei bittet um Mithilfe: 28-Jähriger vermisst

Der seit dem Wochenende vermisste Stefan Weißenborn ist wieder da. Er befindet sich seit Montagabend, gegen 19:00 Uhr, im Parkkrankenhaus. Vermisst wurde er seit dem 21. September. Er befindet sich zur Zeit im Parkkrankenhaus in stationärer Behandlung und darf das Gelände eigentlich nur in Begleitung der Eltern oder eines Pflegers verlassen. Am 21. September gegen 07:30 Uhr hatte er ohne Angabe von Gründen und ohne Erlaubnis das Parkkrankenhaus verlassen.

Topf & Quirl: Ein letztes Mal Sommer vor dem Herbstanfang – Frischkäsekuchen mit bunten Früchten

Der Sommer neigt sich nun recht deutlich dem Ende entgegen und die kühle Luft und eine früh anbrechende Dunkelheit kündigen bereits den Herbst an. Während einige nun schon in den Herbstwonnen wogen, sich Kürbisse ins Haus rollen und die kalten Finger am Teebecher wärmen, jagen andere noch den letzten Früchten des Sommers hinterher. Wer der Freiluftsaison einen würdigen Abschied bieten will, dem sei dieser Kuchen mit Frischkäse und Früchten empfohlen.

Gohliser 5: Auch diese Kindertagesstätte soll 2014 gebaut werden

Am 17. April wurde vom Stadtrat auch der Bau einer neuen Kindertagesstätte in der Gohliser Straße beschlossen. Eigentlich ohne besonderen Widerhall aus dem Ortsteil. Einige Anwohner meldeten sich dann im Juni zu Wort und fühlten sich übergangen. Nicht nur hier. Doch damit, dass sich kritische Stimmen auch zum Baubeginn wieder melden, rechnet Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau.

Bornaische 184: Kita-Neubau geht im Oktober endlich in die Umsetzung

Geplant waren sie beide eigentlich schon 2013 - als neue Kindertagesstätten in Systembauweise, schnell hingestellt in der Bornaischen und der Gohliser Straße, fertig zum Einzug noch in diesem Jahr. Immerhin gilt seit dem 1. August der Rechtsanspruch auf einen Kita-Betreuungsplatz. Dumm nur, wenn Städte wie Leipzig weder vom Bund noch vom Land die nötigen Gelder zum Umsetzung dieses Rechtsanspruchs bekommen.

Wo die Luft dünn ist: Leipziger Ärzte auf Himalaya-Trip

Höhenluft bekommt dem Menschen nicht. Im übertragenen wie im eigentlichen Sinne. Dem eigentlichen Sinn auf die Spur kommen will ein Ärzteteam des Uniklinikums Leipzig. Gemeinsam mit Schweizer Kollegen startet das Team am 25. September zu einer höhenmedizinischen Forschungsexpedition nach Nepal. Die über 100 Personen starke Expedition will aufklären, wie sich Organe und Kreislauf in enormer Höhe verändern und die noch bestehenden Geheimnisse um die gefährliche Höhenkrankheit lüften.

Laser zieht Zellen auseinander – Spitzenforscher zu Krebs-Symposium in Leipzig: Schonendere Behandlung und Früherkennung

Ursachen des Krebs auf die Spur zu kommen, ist fast so alt, wie die unheimliche Krankheit selbst. Doch erst seit die Forschung tief in die Zellstruktur und deren Genetik Einblick erhalten hat, scheinen sich immer mehr Dinge zu klären aber auch immer mehr Fragen aufzutauchen. Dem Krebs auf die Spur kommen wollen 120 Wissenschaftler aus aller Welt beim 4. Symposium "Physics of Cancer" (Die Physik der Krebserkrankung) in Leipzig vom 24. bis 27. September.

Keine halben Sachen, Herr Fabian oder Wie eine Leipziger Verwaltungsvorlage zum “Masterplan” wird

Wie die künftige Vergabe von Kita-Plätzen über das Kita-Platz-Portal der Stadt geschehen soll, darüber diskutierte der Jugendhilfeausschuss schon am 2. September. Einige wesentliche Punkte eines Antrags der Grünen-Fraktion macht sich die Stadtverwaltung zu eigen. Am 13. September wurde das Protokoll der Sitzung veröffentlicht und am Montag, 16. September, machte die "Bild"-Zeitung gleich mal einen "Masterplan gegen das Kita-Chaos" daraus.

Generation Umhängetasche hat zugeschlagen: Leipziger Kunstwerke in der City bekamen in der Nacht was Gelbes umgehängt

So mancher Leipziger schaute am frühen Morgen des 16. September 2013 etwas verdutzt aus der Wäsche: Einige Leipziger Denkmale sahen doch etwas anders aus. Irgendwie. Kann das sein, dass da irgendjemand dem Herrn Wagner etwas umgehängt hatte? Etwas Gelbes? - Das Bekennerschreiben erreichte die L-IZ am frühen Nachmittag: "Skandal in Leipzig", so machte eine Aktionsgruppe namens "We pimp Art" auf sich aufmerksam.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Scroll Up