8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Topf & Quirl: Schokoladentorte Deluxe

Mehr zum Thema

Mehr

    Manchmal hilft nur eins - Schokolade. Die ist zum Beispiel gut gegen das Nachmittagstief, das uns die Motivation und Energie raubt, oder gegen den leichten Kummer, den eine schlechte Zensur über uns bringt. Sie heilt zwar nicht wirklich, aber irgendwie schafft sie es meist doch, die Laune zu heben oder wenigstens die Seele ein bisschen zu streicheln. Deswegen kommt hier das Rezept zur ultimativen Schokoladentorte - zur Vorbeugung oder auch als akute Hilfe in weniger fröhlichen Momenten.

    Leckere Böden, saftig und weich, daumenhohe Schichten aus sündiger Creme, und dann auch noch ein Guss aus bester Schokolade – mehr Kakaopower geht nicht. Wer nun glaubt, dies Törtchen wäre schlussendlich viel zu überladen, der irrt: Es ist ganz und gar perfekt, so wie es daher kommt. Nachahmung dringend empfohlen.

    Schokoladentorte Deluxe

    Eine Schokoladentorte, die glücklich macht. Foto: Maike Klose
    Eine Schokoladentorte, die glücklich macht. Foto: Maike Klose

    Zutaten (für etwa 8 Stück)

    • 180 g Mehl
    • 200 g Zucker
    • 90 g Kakao
    • 6 g Natron
    • 4 g Backpulver
    • 5 g Salz
    • 60 ml Öl
    • 190 ml Buttermilch
    • 190 ml starker Kaffee
    • 2 Eier
    • 200 g Zartbitterschokolade
    • 300 g zimmerwarme Butter
    • 200 g Puderzucker
    • 60 g Kakao
    • 4 EL starker Kaffee oder Sahne
    • 100 g Zartbitterschokolade
    • 50 g Butter

    Zubereitung

    1. Für die Böden: Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl, Zucker, 90 g Kakao, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel miteinander verrühren, Öl, Buttermilch, Kaffee und Eier dazugeben und alles zu einem glatten Teig mixen. Zwei 15er Formen mit Papier auslegen und am Rand fetten. Den Teig etwa vierteln und je ein Viertel in eine Form geben. Im Ofen etwa 10- 15 Minuten backen. Die Böden kurz in den Formen auskühlen lassen, dann herauslösen. Neues Backpapier in die Formen legen und den restlichen Teig zu zwei weiteren Böden verbacken. Komplett abkühlen lassen.
    2. Für die Creme: Die 200 g Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, dann etwas abkühlen lassen. Die Butter hell aufschlagen, dann nach und nach Puderzucker und 60 g Kakao hinzufügen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Nun die geschmolzene Schokolade und den Kaffee unterrühren, bis alles schön glatt ist.
    3. Für den Guss: Butter und 100 g Schokolade zusammen bei geringer Hitze schmelzen, dann abkühlen lassen. Die Masse sollte leicht gestockt, dabei aber noch gießbar sein.
    4. Zusammensetzung: Einen Boden auf einen Teller legen, etwas Buttercreme darauf verstreichen, den nächsten Boden auflegen. So fortfahren, bis alle Böden aufgebraucht sind. Nun die Torte komplett mit der Creme einschmieren und mit einer Winkelpalette den Rand schön glätten. Den Guss auf die Torte gießen und am Rand herunter laufen lassen, dabei flink arbeiten, damit der Guss nicht fest wird. Eventuell mit Maracons, Baiserkrümeln und Kakaonibs verzieren.

    Quelle: kuriositaetenladen.com, ‚Torten‘ von Linda Lomelino, erschienen im AT Verlag.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ