Nach all den Osterleckereien in ihren wundervollen Variationen ist es nun mal wieder an der Zeit für etwas deftige Küche. Am besten labt man sich natürlich an den verfügbaren Schätzen der Natur, und was liegt da näher, als noch einmal verantwortungsvoll den Wald zu plündern und wohlduftenden Bärlauch zu sammeln.

Dieser kann sich dann, nach einer kurzen Wäsche, zusammen mit Kartoffelscheibchen in eine Auflaufform bequemen, um im wohlig warmen Sahnebad zu entspannen. Sobald der Auflauf aus dem Ofen kommt, wird noch etwas rauchiger Käse obenauf gestreut und schon steht ein flinkes und mehr als leckere Essen parat, das vielleicht nicht unbedingt der Sommerfigur zuträglich ist, dafür die Seele aber ganz und gar verwöhnt.

Bärlauch-Kartoffel-Auflauf mit geräuchertem Käse

Bärlauch-Kartoffel-Auflauf mit Räucherkäse. Foto: Maike Klose
Bärlauch-Kartoffel-Auflauf mit Räucherkäse. Foto: Maike Klose

Zutaten (für eine große Auflaufform)

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 200 g frischer Bärlauch
  • 300 g Sahne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • etwa 100 g Bördespeck oder anderer geräucherter Käse

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben hobeln, dann in eine Auflaufform geben. Den Bärlauch gut waschen und fein hacken, mit den Kartoffeln locker vermischen.
  2. Die Sahne kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und über die Kartoffeln und den Bärlauch gießen. Den Auflauf für etwa 35- 40 Minuten im Ofen backen, bis die Kartoffeln gegart und ggf. etwas gebräunt sind. In der Zwischenzeit den Käse fein raspeln. Den noch warmen Auflauf mit dem Käse bestreuen und an Bärlauchfreunde verfüttern.

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar