2.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 2. April 2016

Volleyball: Den Saisonabschluss voll ausgekostet

Nicht nur mit einer Eröffnungsfeier für die erste Sportveranstaltung in der runderneuerten Sporthalle Brüderstraße, auch sportlich genossen die L.E. Volleys ihren Saisonabschluss offenbar. „Ich hatte gehofft, wir spielen fünf Sätze, damit ich die Stimmung voll auskosten kann“, so der scheidende Kapitän Jan Günther nach dem Spiel. Nach nervösem Beginn und nur zwei Trainingseinheiten in der neuen Halle fingen sich die Herren im neuen Haus und sorgten für einen spannenden Ausklang der Spielzeit.

RB Leipzig besiegt Bochum 3:1

Mit einem 3:1-Erfolg gegen den VfL Bochum hat sich Rasenballsport Leipzig zurück an die Tabellenspitze geschossen. Vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte RBL ansehnlichen Offensivfußball und nahm den Gegner förmlich auseinander.

Schwarwels Trickfilm „Leipzig von oben“ wird am 5. April im Zeitgeschichtlichen Forum gezeigt

Ein bisschen mussten sich jetzt alle Freunde der Trickfilme von Schwarwel gedulden. Aber am Dienstag, 5. April, ist es soweit. Dann feiert der Trickfilm „Leipzig von oben“ nach seiner Voraufführung in der Alten Börse im Herbst um 18 Uhr Premiere im Zeitgeschichtlichen Forum in Anwesenheit des Regisseurs Schwarwel und des Filmteams, moderiert von Annegret Richter.

JuLis: Kuhle bleibt JuLi-Bundesvorsitzender

Der 27-jährige Konstantin Kuhle bleibt für ein weiteres Jahr Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen (JuLis). Das entschieden die 200 Delegierten, die an diesem Wochenende aus ganz Deutschland für den 52. JuLi-Bundeskongress nach Leipzig gekommen sind. Am Freitagabend bestätigten sie den Juristen aus Niedersachsen mit 83 Prozent im Amt. In seiner Eröffnungsrede hatte Kuhle zuvor an den ehemaligen Außenminister und FDP-Ehrenvorsitzenden Hans-Dietrich Genscher erinnert, der in der Nacht zum Freitag verstorben war.

Lösung für die Finanzierung der Lehrerausbildung in Sachsen ab 2021 noch in Arbeit

Höchste Zeit, vorzusorgen, mahnt Dr. Claudia Maicher, hochschulpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag, 2020 läuft die Bundesförderung für die Lehrerausbildung in Sachsen aus. Aber Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: In diesem Jahr wird die Sache wohl nicht mehr geklärt.

2015 wurden nur 1,8 Millionen Fördermittel für Radwege abgerufen, für 2016 aber sind schon über 5 Millionen beantragt

Wie steht es nun wirklich um die Förderung des sächsischen Radwegebaus? Eigentlich doch prima, meldete am 31. März das Sächsische Verkehrsministerium. „Radfahren liegt im Trend und wird immer beliebter, sei es auf dem täglichen Weg zur Arbeit oder zur Schule, in der Freizeit oder im Urlaub. Der Radverkehr im Freistaat hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt“, meldete das Ministerium.

Topf & Quirl: Bärlauch-Kartoffel-Auflauf mit geräuchertem Käse

Nach all den Osterleckereien in ihren wundervollen Variationen ist es nun mal wieder an der Zeit für etwas deftige Küche. Am besten labt man sich natürlich an den verfügbaren Schätzen der Natur, und was liegt da näher, als noch einmal verantwortungsvoll den Wald zu plündern und wohlduftenden Bärlauch zu sammeln.

Eine kleine Auswahl für die früh verstorbene Barock-Dichterin Sibylla Schwarz

Es gab sie wirklich. Und ihr Geburtshaus Baderstraße 2 steht tatsächlich noch in Greifswald. Sie war die Tochter des Bürgermeisters Christian Schwarz, geboren drei Jahre nach Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Dessen Ende sollte sie nicht mehr erleben. 1638 starb die Bürgermeistertochter und Dichterin Sibylla Schwarz an der Ruhr. Sie war die berühmteste Dichterin des deutschen Barock.

Aktuell auf LZ