12.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Topf & Quirl: Zitronencremeschnitten

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Es ist Anfang März und das Wetter spielt April – zwischen dicken Regenschauern schaut die Sonne unschuldig vom Himmel, nur die Wolkentürme lassen erahnen, dass bald wieder ein erfrischender Niederschlag hinabsausen wird. Dennoch, die Vorfreude auf Frühling mit sanftem Wetter, viel Licht, Wärme und duftender Luft steht förmlich im Raum und es ist vielleicht an der Zeit, die winterliche Wohlfühlküche vorerst an den Nagel zu hängen. Stattdessen kommt nun Lust auf leichte Speisen mit frischem Geschmack auf – und diesem Verlangen sollte man doch gleich einmal nachgeben.

    Wer sich also nun einen fruchtigen Kuchen ganz ohne Backen für die Sonntagstafel wünscht und vielleicht doch noch nicht ganz auf viele wärmende Kalorien verzichten mag, der sollte diese Zitronencremeschnitten unbedingt ausprobieren. Statt Teig werden hier Kekse in die Form geschichtet und mit Zitronenpudding und Sahne bestrichen, bevor sich eine weitere Lage Kekse darauf bettet. Das Zusammenspiel aus süß und sauer, frisch und cremig ist unvergleichlich gut und dabei im Handumdrehen erledigt. Nun dann, sei willkommen lieber Frühling, wir sind bereit!

    Zitronencremeschnitten

    Zitronencremeschnitten. Foto: Maike Klose
    Zitronencremeschnitten. Foto: Maike Klose

    Zutaten (für eine Form von 20 x 20 cm)

    • 250 ml frischer Zitronensaft (von etwa 4 Zitronen)
    • 150 ml Wasser
    • 40 g Speisestärke
    • 5 EL Zucker
    • 300 g Sahne
    • 2 Päckchen Sahnefest (wer mag)
    • Zucker nach Geschmack
    • etwa 20 Butterkekse
    • 5 gehäufte EL Puderzucker
    • Milch nach Bedarf

    Zubereitung

    1. Für den Zitronenpudding den Zitronensaft mit dem Wasser vermengen und, bis auf etwa 5 EL, in einem Topf zum Kochen bringen. Die 5 EL Saftgemisch mit der Stärke und dem Zucker verquirlen und in den kochenden Saft einrühren. Unter Rühren kochen lassen, bis ein fester Pudding entstanden ist. Vom Herd nehmen und gut abkühlen lassen.
    2. Die Sahne mit dem Sahnefest und Zucker nach Geschmack aufschlagen. Den Zitronenpudding ggf. noch einmal gut durchrühren, bis dieser wieder glatt ist. Nun die Form (wer mag, legt sie mit Backpapier aus) nehmen und den Boden komplett mit Keksen auslegen, eventuell müssen einige Kekse zugeschnitten werden, damit es passt. Den Zitronenpudding daraufstreichen, die geschlagene Sahne auf dem Pudding verteilen und glätten.
    3. Auf die Sahneschicht nun eine weitere Keksschicht puzzlen. Für den Guss den Puderzucker mit einem Schluck Milch (mit einer kleinen Menge beginnen, sonst wird es zu flüssig) glatt rühren und auf die (obere) Keksschicht streichen. Wer mag, zerkrümelt noch einige Kekse darüber. Die Cremeschnitten nun etwa 3 Stunden gut abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen, dann mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/03/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige