10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

BMW übergibt 50 Elektrofahrzeuge BMW i3 an die Stadt Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Oberbürgermeister Burkhard Jung hat heute am Leipziger BMW Werk 50 elektrisch betriebene BMW i3 übernommen. Sie werden für einen Zeitraum von zwei Jahren geleast und von der Leipziger Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft LVV eingesetzt. Die aktuell weiß lackierten Fahrzeuge erhalten individuelle Unternehmens-Beschriftungen entsprechend ihres künftigen Einsatzes bei den Stadtwerken Leipzig, den Leipziger Verkehrsbetrieben, den Kommunalen Wasserwerken sowie der Stadtverwaltung.

    Zur Übergabe unterstrich das Stadtoberhaupt die Bedeutung der 50 E-Fahrzeuge für das ganzheitliche nachhaltige Mobilitätskonzept Leipzigs: „BMW baut in Leipzig an der Mobilität der Zukunft. Elektromobilität ist leise, sauber und umweltfreundlich. Gerade bei uns, in einer wachsenden Stadt, brauchen wir ein neues Verständnis von Mobilität. Beim Verkehr der Zukunft wird es nicht mehr heißen, mit einem Verkehrsmittel von hier nach dort zu gelangen. Die Frage wird sein: Für welchen Weg brauche ich welches Mittel? Und da ist ein E-Auto, ein i3, ein wichtiger Baustein.“

    Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht hebt den hohen Wert der Produktion von Elektrofahrzeugen für Leipzig hervor: „Leipzig hat sich zu dem Industriestandort für Elektromobilität in Deutschland entwickelt. Die BMW i-Produktion als Großserie neuester Generation made in Leipzig steht beispielhaft für diese Entwicklung. In unserer Stadt verbinden sich die innovative Produktion von Elektrofahrzeugen mit intelligenten Mobilitätslösungen im urbanen Raum. Die Übergabe der 50 BMW i3 an die Stadt stellen hierbei einen weiteren wichtigen und symbolischen Schritt dar.“

    Zugleich steht BMW als Technologieführer der Stadt beim Ausbau der Lade-Infrastruktur und bei der Vereinheitlichung von Schnittstellen sowie Bezahlsystemen zur Seite. Dazu unterstützt die BMW Group eine städtische Initiative zur Senkung der Emissionen im Straßenverkehr. Im Rahmen des Elektromobilitätskonzepts „Leipzig fährt STROMaufwärts“ werden derzeit 123 bestehende Ladepunkte umgerüstet, um eine Abrechnung der Energiekosten über die Roaming-Plattform Hubject zu ermöglichen. Zusätzliche Schnellladestationen entstehen im innerstädtischen Bereich, am Hauptbahnhof und am Flughafen. Der Aufbau und Betrieb der Ladeinfrastruktur erfolgt durch die Stadtwerke Leipzig.

    Mit dem heutigen Tag wird Leipzig zum Vorreiter in Deutschland für den modellhaften Einsatz von Elektrofahrzeugen im urbanen Umfeld.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ