Artikel zum Schlagwort Elektromobilität

Elektromobilität im Schneckentempo

Nur 5 Prozent der geförderten Ladeinfrastruktur für E-Autos wurden in Sachsen bislang auch gebaut

Archivoto: Ralf Julke

Für alle LeserIrgendetwas macht der Bundesverkehrsminister falsch. Vielleicht, weil er keine Vorstellung davon hat, wie man eine neue Technologie im Verkehrsnetz voranbringt. Andere Länder wie Norwegen und Schweden haben längst beschlossen, wann bei ihnen das Benzin-Zeitalter zu Ende geht, und bauen die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge massiv aus. Nur in Deutschland funktioniert nicht einmal die hochbürokratische Förderung. Der Ausbau der Ladestruktur kleckert vor sich hin. Weiterlesen

Leserbrief: Elektromobilität in Leipzig Oder Knöllchen an der Ladestation

Foto: L-IZ.de

Von Dirk Pappelbaum: Liebe Stadtverwaltung in Leipzig, als bekennender E-Mobilist bin ich ganz schön „geladen“: Vor mehr drei Jahren ließ sich unser Bürgermeister in der Presse vor einer neu errichteten Ladestation fotografieren, er wollte damit ein Zeichen setzen: Leipzig unterstützt die Elektromobilität. Die Realität sieht leider anders aus. Die Installation neuer Ladestationen in der Stadt Leipzig hat vor einiger Zeit ein abruptes Ende gefunden. Dabei reichen die vorhandenen bei weitem nicht mehr aus. Konnte man vor drei Jahren noch mit Gewissheit eine freie Station in der Innenstadt finden, ist das heute eher ein Glücksspiel. Weiterlesen

„Schaufenster Elektromobilität" oder doch lieber ein paar starke Diesel-Pferde im Stall?

Beim Anschaffen von Elektroautos ist die Sächsische Regierung nicht gerade ein Vorbild

Archivfoto: Ralf Julke

Für alle LeserManchmal wünscht man sich ja, dass sich Staatsbedienstete, Behördenleiter, Minister und Staatssekretäre als ganz gewöhnliche Arbeiter im Auftrag der Wähler verstehen würden. Facharbeiter, die das Amt nicht ausüben, weil man damit so schicke Autos fahren darf, sondern weil Dinge kompetent erledigt werden müssen. Dazu braucht man meist keinen dicken Dienstwagen. Man könnte dabei sogar Vorbild sein, findet Katja Meier. Weiterlesen

Begleitung des Transformationsprozesses der sächsischen Automobilindustrie

Foto: Ralf Julke

Mit einem Anteil von 33 Prozent ist die Automobilindustrie die umsatzstärkste Industriebranche in Sachsen. Ferner ist sie Arbeitgeber von über 95.000 Beschäftigten. Sachsen zählt damit zu den Spitzenstandorten in Deutschland im Automobilbereich. Aktuell steht die Branche mit der bereits eingeleiteten stufenweisen Umstellung auf Elektrofahrzeuge vor der großen Herausforderung eines umfassenden Strukturwandels. Weiterlesen

Vorschlag des Jugendparlaments findet eigentlich Zustimmung

Leipzigs Stadtreinigung würde ja gern elektrische Kehrmaschinen anschaffen, aber die Dinger sind noch zu teuer

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist augenscheinlich ein sehr, sehr mühsamer Prozess, die Stadt Leipzig endlich umweltfreundlicher und weniger klimaschädlich zu machen. Die einen trödeln, die anderen bremsen. Und wenn es schon mal den Willen gibt, endlich ein Stück weit sauberer zu werden, fehlen wieder die technischen Angebote. Oder das Geld. Dabei war der Antrag aus dem Jugendparlament richtig gut und Leipzigs Stadtreinigung fände es prima, wenn man die rußenden Kehrmaschinen einfach auf Elektroantrieb umstellen könnte. Weiterlesen

Neue Projekt- und Partnerseite „Effiziente Mobilität Sachsen“ geht online

Foto: SPD Sachsen

Elektromobilität und Intelligente Verkehrssysteme sind bereits heute Treiber für die sächsische Wirtschaft. In Themenfeldern wie Mikroelektronik, Fahrzeug- und Verkehrstechnik, E-Fahrzeugproduktion, Leichtbau, Batterietechnologie, Verkehrsplanung und -steuerung, Kommunikationstechnologie, Sensortechnik und Datenfusion verfügt der Freistaat über hervorragende Akteure, die gemeinsam Projekte gestalten und somit Garant für Innovationen „Made in Saxony“ sind. Weiterlesen

Quartalsbericht Nr. 1/2018

Zuwachs bei E-Autos und ein deutlicher Zeigerausschlag bei motorisierten Zweirädern in Leipzig

Archivoto: Ralf Julke

Für alle LeserBeim Pkw-Besitz in Leipzig ist nicht nur wichtig, wie viele Fahrzeuge nun pro Nase in der Stadt registriert sind. Es geht auch um die Art der registrierten Fahrzeuge. Denn einige Motorvarianten sind für das Stadtklima ja deutlich schädlicher als andere. Auch das kann ein Grund dafür sein, dass über 2.000 Leipziger mehr im vergangenen Jahr ihren Pkw abgemeldet haben. Weiterlesen

VDIK meldet wachsenden Bestand an Fahrzeugen mit alternativen Antrieben

Autokäufer nehmen doch lieber den Diesel mit Euro-Norm 6 als das E-Auto

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserGeht es jetzt endlich los? Nicht nur die Kommunen und die Umweltschützer warten ja seit Jahren darauf, dass die Zahl der Fahrzeuge mit umweltfreundlicheren Antrieben auf Deutschlands Straßen endlich spürbar steigt. Aber jahrelang galt für viele Autokäufer: Lieber einen Diesel als ein E-Auto. Bis zur Diesel-Affäre. Jetzt scheint auf dem Automarkt etwas in Bewegung gekommen zu sein, meldet der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK). Weiterlesen

Grünen-Anfrage zur Elektromobilität in Leipzig

Leipzigs Ladesäulen reichen zwar jetzt aus, sind aber keine Basis für eine echte E-Auto-Zukunft

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferWenn es jetzt in den deutschen Städten den Wechsel geben soll – weg von Dieselautos hin zu E-Autos – dann muss die Infrastruktur natürlich erst mal entstehen. Dann reichen natürlich 20 oder 25 Mobilitätsstationen in Leipzig nicht. Und im Mai hat ja die Bundesregierung endlich mal eine Vorlage dazu gemacht mit der Bundesladesäulenverordnung. Was das jetzt in Leipzigs Straßen bewirkt, wollten die Grünen gern wissen. Es tut sich tatsächlich was. Zaghaft. Weiterlesen

Wettfahrt im Berufsverkehr: Elektrisch durch Leipzig

Volker Holzendorf. Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Am Dienstag, den 12.09.2017, laden Volker Holzendorf, Direktkandidat von Bündnis 90/Die Grünen für Leipzig-Nord und der Kreisverband Leipzig von Bündnis 90/Die Grünen Leipzig zu einem Experiment ein: Welches Verkehrsmittel bringt den Menschen am schnellsten von A nach B? Wie steht es mit der Sicherheit und der Zuverlässigkeit der Verkehrsmittel, dem Beitrag für die eigene Gesundheit und für die geplagte Umwelt? Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Ladestationen für E-Autos in Leipzig

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserWer ein neues Auto kauft, weiß eigentlich immer, wo sich auch eine Tankstelle dafür findet. Deutlich komplizierter als bei Diesel oder Benziner ist genau dieser Standardvorgang des Tankens bei den elektrisch betriebenen Pkws. Wo, wie und wie lange soll man „tanken“, wie viele Stellen gibt es dafür bereits in Leipzig und reichen diese aus? Bei wenigen E-Autos genügt eine eher zentrale Struktur vielleicht, doch wer mehr Elektromobilität möchte, muss wohl oder übel eben diese Frage lösen. Weiterlesen

Leipziger Bürgerumfrage 2016, Teil 4

Das Elektroauto ist erst für 17 Prozent der Leipziger eine Option für die Zukunft

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas Elektroauto hat ein Problem. Keiner will es kaufen. Da hat nun Leipzigs Verwaltung extra nachfragen lassen, ob die Leipziger sich vielleicht doch mal mit Kaufabsichten für E-Autos tragen. Aber die „Bürgerumfrage 2016“ ergibt: Kurzfristig denkt fast niemand an so einen Kauf. Oder zumindest nur wenige: bestenfalls 1 Prozent der Befragten. Weiterlesen

Auch ein bisschen Elektromobilität ist drin

Zumindest SPD-Kandidat Jens Katzek kann dem „Dieselgipfel“ etwas Positives abgewinnen

Foto: Ralf Julke

Für Freikäufer Nicht jeder hat die Ergebnisse des sogenannten „Dieselgipfels“ der Bundesregierung am Mittwoch, 2. August, als katastrophal empfunden. Einer hat sich dann auch noch die folgenden Punkte angeschaut. Und aus seiner Sicht steckt da ein bisschen Hoffnung drin, dass Deutschland jetzt tatsächlich mal die Auto-Wende hinkriegt. Das ist Jens Katzek, SPD-Bundestagskandidat, der eigentlich mit einem Thema Wahlkampf macht: Elektromobilität. Weiterlesen

Autoladen auf Stadtteilebene

Ein Grünen-Antrag zur E-Auto-Ladestruktur und die Verwunderung aus amtlicher Sicht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSo schnell geht das in Deutschland nicht. Schon gar nicht mit der Elektromobilität. Zwar sind sich so ziemlich die meisten Politiker sicher, dass die Zukunft des Autos elektrisch ist. Aber wer wird denn gleich umsteigen? Oder gleich mal ein flächendeckendes Tanknetz hochziehen? In Leipzig gar? Aber warum nicht auf Stadtteilebene, fanden die Grünen und stellten im März einen entsprechenden Antrag. Weiterlesen

Freies Parken für Stromer

10 Prozent der Leipziger City-Parkplätze sollen für E-Autos reserviert werden

Foto: Ralf Julke

Ob das ein zukunftsweisender Vorschlag ist, den die Leipziger Stadtverwaltung jetzt dem Stadtrat vorlegt? Kostenloses Parken für Elektroautos in der Leipziger Innenstadt? Eine entsprechende Diskussion darüber entbrannte ja schon vor Wochen. Eigentlich hatte der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, die Einrichtung zusätzlicher Stellplätze in der City für Autos mit alternativem Antrieb zu prüfen. Weiterlesen

Förderprogramm „Faktor 100“ für eine E-Bus-Flotte in Leipzig?

Grüne fordern LVB zur Bewerbung um Förderung für Elektrobusse auf

Foto: Ralf Julke

Eigentlich könnte OBM Burkhard Jung schwärmen von Elektromobilität in Leipzig. Was er am 25. April nach der Sitzung des Deutschen Städtetags in Leipzig auch kurz tat. Immerhin hatte man sich vorher über die hohe Luftschadstoffbelastung geärgert und den Wunsch nach einer Blauen Plakette geäußert. E-Mobilität ist sauberer und mit der Straßenbahn, so Jung, seit über 120 Jahren in Leipzig zu Hause. Jetzt gehe es auch um die Busse. Weiterlesen

Ein Chinese in der Lausitz, E-Golf in Dresden und ID Neo in Zwickau

Sachsen wird jetzt tatsächlich zur Produktionsstätte der E-Autobauer

Foto: Volkswagen

Auf einmal geschehen Zeichen und Wunder. In Sachsen, diesem stillen Autoland im Süden vom Osten von Deutschland. Seit fünf Jahren versucht man, irgendwie zum Elektro-Vorreiterland zu werden. Doch überall klemmte es, tat sich nicht viel. Nur in Leipzig baute BWM eine ordentliche Fertigungsstrecke für Elektroautos auf. Und dann schien die Zukunft doch wieder dem Diesel zu gehören. Bis zum Diesel-Knall. Weiterlesen