Tag: 30. März 2017

So stellte sich der Ökolöwe 2014 eine Fahrradstation im Hauptbahnhof vor. Grafik: Ökolöwe
Wirtschaft·Mobilität

Am Hauptbahnhof fehlt noch immer ein ordentliches Fahrrad-Parkhaus

Am Donnerstag, 30. März, wurde auf der Ostseite des Hauptbahnhofs der Grundstein gelegt für den Leipziger Fernbushof – samt Hotels und großem Parkhaus. Einerseits wird es das Problem der Fernbusse lösen, die heute noch etwas chaotisch in der Goethestraße anlanden. Aber es fiel auch das beeindruckende Wort „multimodaler Mobilitäts-Hub“. DHL lässt grüßen.

Ob die gut sind für unseren Zusammenhalt? Foto: Ralf Julke
Politik·Sachsen

Grüne fordern eine wissenschaftliche Grundlage für das geplante Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Ausweichen, rausreden, abwiegeln. Zumindest liest es sich so, wenn das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMF) versucht, den 37 Millionen Euro teuren Beschluss des Bundestages aus dem Herbst 2016 irgendwie zu erklären. Es geht um das „Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“, das in Sachsen entstehen soll. Und das auf Anregung sächsischer Politiker ins Bundesbudget kam. Ein bekannter Professor taucht dabei auf.

Stolpersteinverlegung - hier vorm Haus der Demokratie. Foto: Ralf Julke
Politik·Engagement

Leipzig nimmt Platz startet Spendenaufruf für 11 Stolpersteine im Andenken an die Familie Rosenzweig

So nicht, dachte sich das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“, als im Oktober 2015 auf der Bühne des damaligen Leipziger *Gida-Ablegers LEGIDA erstmals eine „Künstlerin“ als „Geist von Frau Rosenzweig aus der Funkenburgstraße“ auftrat, um dort unverhohlen Stimmung gegen Muslime und Geflüchtete zu machen. Eine schräge Aufführung, die jetzt eine zivilisierte Antwort bekommt: Die Familie Rosenzweig bekommt Stolpersteine zur Erinnerung. Und alle können helfen.

Wohnungseinbrüche in Sachsen. Grafik: Freistaat Sachsen, SMI
Leben·Fälle & Unfälle

Was fehlende Polizisten und falsche Drogenpolitik mit Leipzigs Einbruchszahlen zu tun haben

Wenn der Innenminister in Dresden die neuen Zahlen zur Kriminalitätsstatistik in Sachsen vorstellt, dann kommt auch Leipzig jedes Mal drin vor. Eine Gelegenheit, die der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Hartmann, auch dazu nutzte, wieder eine falsche Behauptung in die Welt zu setzen. Leipzig liegt beim Wohnungseinbruch mit mehr als 250 Einbruchsdiebstählen pro 100.000 Einwohner an der Spitze.

Melder vom 30.3.2017

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Der OvulaRing startet durch. © VivoSe
Wortmelder

OvulaRing startet durch: VivoSensMedical und Exeltis unterzeichnen Vertriebskooperation

Die VivoSensMedical GmbH und die Exeltis Germany GmbH haben eine exklusive Vertriebskooperation für OvulaRing in Deutschland geschlossen. Die VivoSensMedical GmbH (VSM) hat mit OvulaRing eine moderne E-Health-Lösung zur Aufzeichnung des weiblichen Zyklus und somit zur präzisen Bestimmung des Eisprungs entwickelt – ideal für die nicht invasive medizinische endokrine Diagnostik bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch.

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen
Wortmelder

SPD Sachsen stellt Expertenkommission „Innere Sicherheit“ vor

Nach der Gründung der Expertenkommission im November vergangenen Jahres stellen der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, und der ehemalige Innensenator Berlins und Sprecher der Kommission, Dr. Ehrhart Körting, die Expertenkommission „Innere Sicherheit“ vor. Das Thema Innere Sicherheit ist für die SPD auch innerhalb der Regierungskoalition entscheidend. Parteichef Dulig: „Als Regierungspartner stehen wir in der Pflicht, die drängenden Probleme der Bürgerinnen und Bürger Sachsens anzugehen. Und dazu gehört: Innere Sicherheit.“

Carsharing-E-Fahrzeuge an der teilAuto-Station am Technischen Rathaus. Foto: teilauto.net
Wortmelder

Vier neue E-Autos fürs Carsharing in Leipzig

Der mitteldeutsche Carsharing-Anbieter teilAuto erweitert sein Elektrofahrzeug-Angebot in der Pleißestadt. Schon länger stand ein e-Golf am Haus der Demokratie zur Leihe bereit. Da der Stromer inzwischen einen festen Nutzerkreis gefunden hat und regelmäßig gefahren wird, konnte die E-Sparte jetzt um vier weitere Autos vergrößert werden. Je zwei davon stehen nun an den Mobilitätsstationen am Willy-Brandt-Platz und am Technischen Rathaus.

Foto: L-IZ.de
Polizeimelder

Polizeibericht, 30. März: Zusammenstoß mit Pkw, Fahrradfahrer übersehen, Kofferdieb ertappt

Ein 10-jähriger Junge übersah beim Linksabbiegen auf die Lützowstraße offenbar einen entgegenkommenden Kia und stürzte – Zum genauen Fahrverhalten beider am Unfall Beteiligten werden Zeugen gesucht +++ Auf der Lützner Straße und der Ritterstraße kamen zwei Radler/innen durch das plötzliche Öffnen von Pkw-Fahrertüren zu Fall und verletzten sich teils schwer +++ In der Goethestraße versuchte ein Dieb, einen Koffer aus Frachtklappe des haltenden Fernbusses an sich zu bringen.

Straßenbahn der Linie 9 am Connewitzer Kreuz. Foto: Ralf Julke
Verkehrsmelder

Bauarbeiten in Karl-Liebknecht-Straße und Berliner Straße

Für die Straßenbahnlinien 9, 10 und 11 kommt es vom 3. April bis 25. Mai wegen verschiedener Baumaßnahmen zu Änderungen in drei Phasen. Grund dafür sind gleich mehrere koordinierte Baumaßnahmen, die während der Straßenbahnsperrungen durchgeführt werden können. Unter dem Motto „Leipziger investieren für Leipziger“ setzen die Leipziger Verkehrsbetriebe ihr Investitionsprogramm zur Steigerung der Leistungsfähigkeit des Netzes auch in 2017 weiter fort. Um die Einschränkungen gering zu halten, nutzen die Verkehrsbetriebe die Sperrung während einer Maßnahme, um gleichzeitig an mehreren Stellen eines gesperrten Abschnitts zu arbeiten und so Maßnahmen zu bündeln.

Sitz der Sparkasse Leipzig im Löhr's Carré. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Sparkasse Leipzig – Separierung kann nicht die Lösung sein

Die drei Leipziger Verwaltungsratsmitglieder der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig, Margitta Hollick, Christian Schulze und Uwe Rothkegel, kritisieren den jüngsten Vorstoß der Leipziger Grünen, die eine Auflösung des Zweckverbands der Stadt- und Kreissparkasse zugunsten einer eigenständigen Lösung auf dem Stadtgebiet fordern.

Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Foto: L-IZ.de
Wortmelder

Sozialer Wohnungsbau: Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau begrüßt Änderungsrichtlinie des Freistaates

Bauvorhaben für Sozialwohnungen müssen künftig nicht mehr öffentlich ausgeschrieben werden. Das besagt die heute im Sächsischen Amtsblatt veröffentlichte und morgen (31. März) in Kraft tretende Änderung der Wohnraumförderrichtlinie des Freistaates Sachsen. Bislang war für Projekte bei einem Förderbetrag von mindestens 50.000 Euro eine Ausschreibung nach VOB vorgesehen, was für die Bauherren einen hohen Aufwand bedeutete. Für die Stadt Leipzig begrüßt Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die Änderung der Richtlinie. „Damit hat der Freistaat auf die Kritik vieler Kommunen und Wohnungsmarktakteure an der Ausschreibungspflicht reagiert“, betont sie.

Wortmelder

Ärzte ohne Grenzen: Informationsveranstaltung am 11. April

Sie interessieren sich für die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen und möchten mehr erfahren? Ärzte ohne Grenzen lädt alle Interessierten zu einem Informationsabend ein, bei dem ein Projektmitarbeiter die Organisation vorstellt, Möglichkeiten der Mitarbeit aufzeigt und über seine persönlichen Erfahrungen berichtet.

Mädchenchor und Ensemble der Schola Cantorum Leipzig. Foto: Eric Kemnitz
Wortmelder

Mädchenchor der Schola Cantorum Leipzig zu Gast in Braunschweig und Wolfenbüttel

Am Sonnabend, dem 1. April, gastiert der Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig um 17 Uhr mit einem Chorkonzert in der St. Johanniskirche Braunschweig (Niedersachsen). Im Gepäck haben die Sängerinnen im Alter zwischen 13 und 30 Jahren Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Benjamin Britten, Knut Nystedt, Michael Bojesen und anderen. Am Klavier begleitet die Korrepetitorin Aya Kugele, die Leitung hat der Kirchenmusiker und Dirigent Marcus Friedrich.

Montage. L-IZ.de
Verkehrsmelder

Prager Straße: Einmündung Stephanstraße ab Montag gesperrt

Vom 3. bis voraussichtlich 21. April ist die Einmündung Stephanstraße auf die Prager Straße gesperrt. Grund sind zusätzliche Schacht- und Leitungsarbeiten der Telekom im Zuge des Ausbaus der Prager Straße. Die Platostraße in bzw. aus Richtung Gutenbergplatz ist in dieser Zeit wieder befahrbar.

Stephan König. Foto: privat
Wortmelder

Konzert am 8. April: Stephan König Jazz Quartett „Bilder einer Ausstellung – the jazz-version“

Jazz- und Klassik-Freunde sollten sich den 8. April vormerken. Dann ist das Kunstkraftwerk Leipzig Schauplatz einer ganz besonderen musikalischen und bild-expressiven Reise. Das Stephan König Jazz Quartett verarbeitet in dem Projekt „Bilder einer Ausstellung – the jazz-version“ das Meisterwerk des russischen Komponisten Modest Mussorgski (1839-1881) als moderne Jazz-Version, wobei auch der originale Klavier-Satz von Mussorgski komplett enthalten ist. Dazu gibt es groovige Rhythmen von Bass und Schlagzeug und jazzig-virtuose Improvisationen von allen vier Solisten. Die einzigartige Jazz-Adaption wird durch eine eigens vom Kunstkraftwerk Leipzig produzierte immersive Show des Leipziger Video-Künstlers Devon Miles live untermalt.

Auszug Buchcover. Foto: edition krimi
Wortmelder

Am 8. April: Leipziger KrimiNacht im Beyerhaus

Mit einer gehörigen Portion Hochspannung gehen wir nach der Leipziger Buchmesse in die zweite Runde der beliebten KrimiNächte, die „Leipziger KrimiNacht im Beyerhaus“, wo das Kellergewölbe für das perfekte Ambiente sorgt. Überfälle, Einbrüche, Rauschgifthandel und Mord: Leipzig bleibt weiter die Kriminalitätshochburg in Sachsen. Dies ist aber nicht der Grund, warum Leipziger Autorinnen und Autoren, neun von ihnen am Krimi-Stammtisch der Messestadt vereint, und Bernd Merbitz, der Leipziger Polizeipräsident als Mann vom Fach, ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Renato Guttuso, Occupazione delle terre incolte (Besetzung des unbebauten Landes), 1949/50, Dauerleihgabe der Akademie der Künste, Berlin, Kunstsammlung © VG Bild-Kunst Bonn, 2017
Wortmelder

Renato Guttusos Monumentalwerk des Neorealismo als Dauerleihgabe im Museum der bildenden Künste Leipzig

Die Akademie der Künste hat das Werk Occupazione delle terre incolte (Besetzung des unbebauten Landes) von Renato Guttuso als Dauerleihgabe an das Museum der bildenden Künste Leipzig gegeben. Das monumentale Historienbild von 1949/50 aus dem Bestand der Kunstsammlung der Akademie der Künste ist ab sofort prominent im großen Treppenhaus zu sehen. 50 Jahre nachdem das Gemälde im Museum der bildenden Künste Leipzig anlässlich der letzten monografischen Ausstellung Guttusos in der DDR 1967 gezeigt wurde, kann es nun erneut und dauerhaft präsentiert werden.

Der Thomanerchor. Foto: Alexander Böhm
Wortmelder

Förderkreis Thomanerchor Leipzig e.V. feiert 25-jähriges Jubiläum

Die Silberhochzeit ist für Ehepaare ein besonderer Höhepunkt. Ähnliches gilt für den Förderkreis Thomanerchor Leipzig e.V., der von Freitag bis Sonntag (31.03.-02.04.) sein 25-jähriges Bestehen mit einem umfangreichen Programm feiert. 992 hatten sich Eltern zusammengefunden, um in einer damals nicht ganz einfachen Situation für den berühmten Leipziger Knabenchor mit der Gründung eines Fördervereins zu helfen, die Arbeits-, Lern- und Lebensbedingungen der „Jungs“ zu verbessern und die christliche Erziehung zu unterstützen. Waren es damals sieben Gründungsmitglieder, so kann der Förderkreis heute auf die Hilfe von fast 600 Mitgliedern bauen.

Jugendparlamentswahl in Leipzig. Wieder nur 4 Prozent Wahlbeteiligung? Foto: L-IZ.de
Wortmelder

Jugendbeirat ruft zur Wahl auf

Auf der letzten Sitzung des Jugendbeirats, am ersten Montag der Wahlwoche zum neuen Jugendparlament, riefen die Mitglieder des Beirats gemeinsam Jugendliche zur Wahl auf: „Wir rufen alle wahlberechtigten Jugendlichen auf, in dieser Woche bei der Wahl zum Jugendparlament ihre Stimme abzugeben. Je mehr Jugendliche wählen, desto stärker ist die Stimme des Jugendparlaments als demokratisch legitimierte Vertretung der Jugend, im Stadtrat und gegenüber der Stadtverwaltung.“

Scroll Up