1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 20. Februar 2020

Regenbogen-AGs – neues Format des RosaLinde Leipzig e.V.

Der RosaLinde Leipzig e.V. hat ein neues Format in sein Angebotsspektrum aufgenommen: Schulen können mit unserer Unterstützung sog. Regenbogen-AGs gründen, um die Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierungen und Geschlechtlichkeiten zu erhöhen und ein einladendes und sicheres Schulumfeld für alle zu schaffen.

Frank Müller-Rosentritt: „Rassistische Radikalisierung des Landes muss ein Ende finden.“

Elf Tote nach Schüssen in Hanau (Hessen). FDP Sachsen bekundet Beileid für Angehörige. Dazu erklärt der FDP-Landesvorsitzende Frank Müller-Rosentritt: „Die Morde in Hanau machen mich fassungslos. Den Angehörigen der ermordeten Menschen gilt mein aufrichtiges Beileid. Mein Respekt geht an die Einsatzkräfte vor Ort.

Seniorentanz trifft Fasching im Großen Lindensaal

Am Mittwoch, dem 26. Februar 2020, ist Seniorentanz im Großen Lindensaal des Markkleeberger Rathauses. Von 15.00 Uhr an sorgt Entertainer Rainer Ziggert für die passende Musik zum Tanzen. Mit einem Ende wird gegen 18.00 Uhr gerechnet.

Sachsens Innenminister zu Gewalttat in Hanau

Zu dem Gewaltverbrechen im hessischen Hanau sagt Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller: »Die schrecklichen Nachrichten aus Hanau erschüttern mich. Meine Gedanken sind bei den Opfern dieser fürchterlichen Tat, mein Mitgefühl gehört den Angehörigen und Hinterbliebenen.«

Stadt Dresden und Landkreis Meißen als FSME-Risikogebiete eingestuft

Mit dem Stadtgebiet Dresden und dem Landkreis Meißen sind zwei weitere Regionen Sachsens vom Robert-Koch-Institut als FSME-Risikogebiete eingestuft worden. Damit gelten mit dem Vogtlandkreis, der seit 2014 als Risikogebiet gilt, sowie den Landkreisen Bautzen, Zwickau und dem Erzgebirgskreis, die seit 2018 durch das Robert Koch-Institut als FSME-Risikogebiet eingestuft werden, nun sechs von dreizehn Stadt- und Landkreisen in Sachsen als FSME-Risikogebiet.

22. Bericht der Rundfunkkommission der Länder veröffentlicht

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hat heute ihren aktuellen Bericht für die kommende Beitragsperiode vorgelegt. Dazu sagte der sächsische Medienminister Oliver Schenk am Donnerstag: »Der 22. KEF-Bericht macht deutlich, dass der von den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten angestoßene Reformprozess Wirkung erzielt. Es ist klar, dass dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist. Dem Bericht entnehme ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind, dass wir aber bei den Reformanstrengungen nicht nachlassen dürfen.«

Regionalbahn kollidiert mit Einkaufswagen auf dem Gleis – Bundespolizei Leipzig sucht Zeugen

Heute, kurz nach Mitternacht, warfen unbekannte Personen einen Einkaufswagen auf die Gleise unterhalb der Brücke Kohlweg. Gegen viertel eins kollidierte eine in Richtung Geithain fahrende Regionalbahn mit dem Gegenstand und kam zirka 400 Meter später zum Stehen. Zum Glück wurde keiner der Reisenden sowie das Zugpersonal verletzt.

Hanau geht uns alle an

Und wieder stehen wir erschüttert vor dem Ergebnis eines rechten rassistischen Anschlags und suchen nach Antworten auf die vielen Fragen. Zehn Menschen sind gestern durch einen menschenfeindlichen rassistischen Anschlag zu Tode gekommen. Aber zunächst gilt unsere Anteilnahme den Familien und Freunden der Opfer des rassistischen Verbrechens und schnelle Genesung den Verletzten.

Generalsekretär Homann zu den Morden in Hanau

Henning Homann, Generalsekretär der SPD Sachsen, zu den Morden in Hanau: „Die Morde von Hanau machen mich nahezu sprachlos und wütend. Unsere Gedanken sind bei den Familien und Angehörigen der Opfer. Wir wünschen den Verletzten, dass sie wieder vollständig gesund werden. Wir sind in Gedanken bei allen Menschen in Hanau. Was für eine furchtbare und unfassbare Tat.“

Albrecht Pallas zu den rechtsextremen Morden in Hanau

Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zu den rechtsextremen Morden in Hanau: „Das sind furchtbare Nachrichten aus Hanau. Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei den Opfern dieser Morde und ihren Angehörigen.“

Polizeibericht 20. Februar: Fahrradfahrer übersehen, Tatverdächtiger gefasst, Zeugenaufrufe

In Frohburg kam es an der Kreuzung Von-Falkenstein-Straße/ Bahnhofstraße zu einem Unfall+++Im Leipziger Norden wurden von Mittwoch zu Donnerstag drei Mercedes Transporter gestohlen+++Am 16. Februar 2020 hatte ein Tatverdächtiger noch einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Leipzig-Probstheida begangen, am 18. Februar lief er der Polizei dann direkt in die Arme+++Bereits am 08.02.2020 wurde am PEP in Grimma ein Fahrzeug beschädigt.

Porsche eröffnet am Standort Leipzig einen Schnellladepark, der auch anderen E-Autos offensteht

Da dürfen nicht nur Porsches tanken. Unter dem Namen „Porsche Turbo Charging“ bringt Porsche an seinem sächsischen Produktionsstandort jetzt einen neuen Ladepark für E-Autos ans Netz. Im Kundenzentrum nahe der Messestadt sind ab sofort zwölf Schnellladesäulen mit 350 kW (Gleichstrom) und vier Ladepunkte mit 22 kW (Wechselstrom) in Betrieb – an sieben Tagen die Woche, rund um die Uhr und für Kunden aller Fahrzeugmarken.

Baumentnahmen wegen Rußrindenkrankheit

An der Erzbergerstraße und an weiteren Einzelstandorten in Delitzsch müssen am kommenden Montag, dem 24. Februar 2020, kurzfristig in größerem Umfang Bäume entnommen werden, die von der Rußrindenkrankheit befallen sind.

Flache Klinikhierarchie: Seit mehr als fünf Jahren erfolgreich

Kliniken sind oftmals noch geprägt von strengen, wenig durchlässigen Hierarchien und einer damit verbundenen hohen Fluktuation sowohl junger Oberärzte als auch angehender Führungskräfte. Flache Strukturen auf Augenhöhe und größere Chancen zur fachlichen Weiterentwicklung können dies verhindern. 2014 etablierte das Universitätsklinikum Leipzig erstmals eine solche Struktur – mit Erfolg, wie sich reichlich fünf Jahre später konstatieren lässt.

EU-Chinagipfel raus aus der Innenstadt – Einschränkungen verhindern!

„Der EU-China-Gipfel mit all seinen drohenden Einschränkungen der demokratischen Grundrechte muss raus aus der Leipziger Innenstadt! Wir werden die drohenden Hochsicherheitszonen mit maximalen Einschränkungen in einem großen Umkreis um die Veranstaltungsorte nicht hinnehmen. Daher beantragen wir, dass der EU-China-Gipfel fünf Kilometer außerhalb des Leipziger Innenstadtrings stattfindet“, erklärt Oliver Gebhardt, der Sprecher für Sicherheit und Ordnung der Fraktion Die Linke im Leipziger Stadtrat.

Comeback im Bärengraben: Bea und Benno beenden vorzeitig Winterschlaf

Torgaus Bären Bea und Benno hält es bei vorfrühlingshaftem Wetter nicht mehr im Stall. Das Geschwisterpärchen (geboren am 3. Januar 2013) ist ab sofort zumindest vormittags wieder im Bärengraben von Schloss Hartenfels auf Erkundungstour. Die mittlerweile 32 Jahre alte Jette dagegen lässt sich noch nicht aus der (Winter-)Ruhe bringen und bleibt weiter in ihrem Quartier.

Deutliche Verbesserungen beim Aufstiegs-BAföG kommen

Der berufliche Aufstieg wird ab diesem Sommer stärker unterstützt. Nachdem der Bundestag die Novelle des Aufstiegs-BAföG verabschiedet hat, wird die Reform voraussichtlich am 13. März im Bundesrat behandelt und soll zum 1. August 2020 in Kraft treten. Das bedeutet Leistungsverbesserungen und erweiterte Fördermöglichkeiten bei der beruflichen Aufstiegsfortbildung.

Erstmalig Facharbeiterprüfung nach Umschulung in einer JVA des Freistaates Sachsen

Nach einer 16-monatigen Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik / Fachrichtung Konstruktionstechnik konnten am 30.01.2020 vier Inhaftierte in der JVA Waldheim ihre IHK-Prüfung erfolgreich ablegen. Die gleiche Prüfung konnte ein Teilnehmer des bfw-Lerncenters Metall- und Schweißtechnik im Rahmen der Modularen Ausbildung nach dem Sächsischen Qualifizierungspass mit Erfolg beenden.

Landesdirektion Sachsen gibt Fördermittel für Kurparkerweiterung in Bad Lausick frei

Die Landesdirektion Sachsen hat der BBK Bad Lausicker Bauorganisations-, Betriebs- und Kur GmbH Fördermittel in Höhe von 328.621 Euro für die geplante Kurparkerweiterung am Schwanenteich in Bad Lausick bewilligt. Im Rahmen des geförderten Vorhabens werden im Kurpark auf einer Fläche von 3.900 Quadratmetern ein Kneipptretbecken und ein Bereich mit Fitnessgeräten zum Gesundheitstraining entstehen. Zusätzlich sind ein Springbrunnen, Sitzbänke und eine Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern und Rabatten vorgesehen.

Dreifelderhalle in Markkleeberg wird saniert

Anfang März 2020 beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung der Dreifelderhalle in der Städtelner Straße in Markkleeberg. Die Liste der dringenden Arbeiten an dem in den Neunzigerjahren errichteten Bau ist lang.

Aktuell auf LZ