Artikel vom Samstag, 16. Mai 2015

Lok Leipzig in der Oberliga

CZ Jena II vs. 1. FC Lok 0:2 – Lok zieht an Markranstädt vorbei

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Seriös, clever und konzentriert, so lässt sich der 2:0 (2:0)-Auswärtssieg des 1. FC Lok bei der U23 von Carl Zeiss Jena wohl am ehesten beschreiben. Vor 575 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld legte Lok früh zwei Tore vor und ließ die Jenaer dann mal machen. Wohlwissend, dass bei vier Gegentoren in den letzten zwölf Partien eher wenig anbrennen wird. So blieben die auffälligen Ziane und Dräger die einzigen Torschützen in einem durchschnittlichen Oberliga-Spiel an dessen Ende Lok auf den möglichen Relegationsplatz geklettert ist. Schon nächste Woche könnte der Aufstieg allerdings entschieden sein - eher als gewollt. Weiterlesen

Europäischer Adipositas-Tag am 16. Mai

Übergewicht verursachte 2008 über 8 Milliarden Euro Krankheitskosten in Deutschland

Foto: Matthias Weidemann

Der 16. Mai ist Europäischer Adipositas-Tag. Adipositas - das ist krankhaftes Übergewicht. Das belastet nicht nur Gelenke und Kreislauf, es belastet auch die Seele. Kaum jemand weiß das besser als die Forscher am Leipziger Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkrankungen. Dort hat man sich die neuen Kosten fürs deutsche Gesundheitssystem angeschaut. Und war ein bisschen erschrocken. Weiterlesen

So nicht geplantes Heimspiel in der Thomaskirche

Ex-Thomaner David Timm dirigierte Mendelssohns „Paulus“

Foto: Karsten Pietsch

Unbedingt dieses Jahr zu Christi Himmelfahrt Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium „Paulus“ aufzuführen, so stand es seit Jahren im Kalender von Universitätsmusikdirektor David Timm. Es sollte kurz nach der Kirchenweihe am Augustusplatz geschehen, in der Aula und Universitätskirche St. Pauli. Und eben „Paulus“, so wie damals bei Mendelssohn. Weiterlesen

Ungarisches Ensemble überzeugt mit A-Cappella-Swing und -Jazz vom Allerfeinste

Jazzation gewinnt den A Cappella Award 2015

DREIECK MARKETING/Holger Schneider

Die Gewinner des Leipzig A Cappella Awards 2015 kommen aus Ungarn. Das gemischte Quintett Jazzation aus Budapest freut sich über den ersten Platz des mittlerweile 9. Internationalen A Cappella Wettbewerbs Leipzig und ein Preisgeld von 2.000 Euro. Platz zwei (mit einer Dotierung von 1.000 Euro) ging an die namensverwandten Kollegen von Jazzva aus Ljubljana/Slowenien und die Drittplatzierung teilten sich gleich zwei Ensembles aus heimischen Gefilden: Sub5 (Hannover) und Unduzo (Freiburg) freuen sich über ein Preisgeld von jeweils 500 Euro. Weiterlesen

Nur vier Frauen im MDR-Rundfunkrat

Mit dem derzeitigen Frauenanteil ist der MDR-Rundfunkrat deutschlandweit das absolute Schlusslicht

Foto: Matthias Weidemann

"Rundfunkrat vertritt Interessen der Allgemeinheit", behauptet doch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) feucht-fröhlich auf seiner Website zum Rundfunkrat, der seit Kurzem wieder mal im Licht der Öffentlichkeit steht. Aber nicht durch besonders wirksame Arbeit. Sondern durch die offenkundig gewordene Tatsache, dass die Landesregierungen der drei zuständigen Bundesländer sich mit Händen und Füßen gegen eine Reform sträuben. Weiterlesen

Wenn eine Regierung den Wechsel nicht will

Sachsens Staatsregierung ist in Sachen Elektrofahrzeuge selbst kein Vorbild

Foto: Ralf Julke

Wenn sich Minister beim Scheck-Verteilen ablichten lassen, dann gibt es jedes Mal lauter Jubelmeldungen. Für viele Wahlbürger sieht Politik wie ein einziges Weihnachten aus. Aber wie quälend lang manche Projekte sich hinziehen, das thematisieren die Jubelmeldungen natürlich nicht. Da fragt dann auch keiner, wer eigentlich verantwortlich ist für alles. Zum Beispiel für die ausgebremste Elektromobilität im Lande Sachsen. Weiterlesen

Ein duftes Basisrezept

Topf & Quirl: Konfierter Knoblauch

Foto: Maike Klose

Im Normalfall übernimmt der Knoblauch ja meist nur eine dezente Nebenrolle in einem spannenden Gericht und gibt feine Würze und leckeren Geschmack zur Tomatensauce, der Quiche oder in die gesunde Gemüsepfanne. Dieses Mal ist er allerdings der Hauptakteur, wenn auch das Ergebnis, ein herrliches Confit, nicht wirklich zum Verzehr in purer Form animiert, denn schließlich handelt es sich hierbei nur um in Öl gegarte Knoblauchzehen. Die können dann aber wiederum für leckere Gerichte eingesetzt werden und diese mit ihrem tollen Geschmack bereichern. Weiterlesen

Schauernovelle mit Endzeitstimmung

Wenn der Seelenkäufer schon fast wie ein Trost in der doppelten Einsamkeit ist

Foto: Ralf Julke

Der kleine Leipziger Verlag Reinecke & Voß macht einfach weiter. Da, wo die meisten anderen Verlage sich quasi nicht (mehr) hintrauen - im Experimentierfeld, in der Testwerkstatt des Schreibens. Wer die kleinen Bändchen mit dem springenden Fuchs erwirbt, muss auf Unfassliches gefasst sein. Auch mal auf eine Schauernovelle. Gar eine depressive Schauernovelle. Weiterlesen