2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 17. Juli 2017

SPD Leipzig Alt-West auf dem Weg nach Gundorf und Böhlitz-Ehrenberg

Der SPD Ortsverein Alt-West radelt morgen, am Dienstag den 18. Juli, nach Gundorf und nach Böhlitz-Ehrenberg, um sich die Entwicklungen an der Grundschule anzuschauen und mit Feuerwehrmännern und -frauen ins Gespräch zu kommen. Abfahrt ist um 15:45 Uhr vom Lindenauer Markt am DM, bzw. 16:00 Uhr vom Rathaus Leutzsch. Nach erfolgreichen Besuchen in Rückmarsdorf und Lindenau ist dies die dritte Sommertour der Sozialdemokraten.

HTWK-Absolventinnen mit ARD/ZDF Förderpreis geehrt

Gleich zwei Absolventinnen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) sind heute (17.7.) mit dem ARD/ZDF Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ 2017 ausgezeichnet worden. Kristina Mohr und Carolin Schramm werden gemeinsam mit der dritten Siegerin, Anna-Maria Daschner von der TU Ilmenau, am 1. September 2017 auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin den Preis erhalten. Erst dann wird bekanntgegeben, wer von ihnen den ersten, zweiten und dritten Preis bekommt.

Polizeibericht, 17. Juli: Mehrere Zweiräder entwendet, Schaukasten eingeschlagen, Schule besprüht

Im Stadtgebiet verschwanden am Wochenende mehrere Zweiräder +++ Unbekannte schlugen gestern Abend beide Seiten eines Schaukastens an der Haltstelle Karl-Tauchnitz-Straße ein und entwendeten einen überdimensionalen Stadtplan von Leipzig +++ In Eilenburg wurde ein Schulgebäude mit gelber Farbe sowie einem Hakenkreuz besprüht – In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Wegen Anträgen der Verteidigung: Leipziger Hells-Angels-Prozess musste vor Verlesung der Anklage unterbrochen werden

Begleitet von einem großen Medieninteresse hat am Montag der Mordprozess gegen vier Mitglieder der Leipziger Hells Angels begonnen. Den Männern wird vorgeworfen, am 25. Juni 2016 in der Eisenbahnstraße einen Anwärter der „United Tribuns“ erschossen zu haben. Zwei weitere Mitglieder der Streetgang wurden durch Schüsse schwer verletzt.

Veranstaltung am 17. Juli: Was bleibt von den G20-Protesten?

Seit dem vergangenen Wochenende bestimmt die Berichterstattung über die Proteste gegen die G20-Gipfel die bundesweite Presselandschaft. Dabei klaffen die Erfahrungen derjenigen, die sich an den Protesten beteiligten und das mediale Bild der Ereignisse weit auseinander. Auf der Veranstaltung werden Aktivist_innen aus erster Hand von ihren Erfahrungen berichten.

Verkehrseinschränkungen rund um 34. Leipziger Triathlon

Am Sonntag, 23. Juli, wird Leipzigs Südwesten wieder zum Areal für Ausdauersportler. Über 1.000 Breitensportler haben sich beim 34. Leipziger Triathlon am Kulkwitzer See angemeldet.

Rundgang zu grünen Fassaden im Leipziger Westen

Der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. lädt ein, bei einem Rundgang rund um die Georg-Schwarz-Straße, die vielfältigen Talente von Kletterpflanzen zu entdecken. Am Mittwoch, den 26. Juli führt Ökolöwe Michael Schlorke zu beispielhaft begrünten Fassaden, stellt das Mitmach-Projekt „Kletterfix – Grüne Wände für Leipzig“ vor und berichtet von den vielen Vorzügen gegrünter Wände. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße und dem BürgerVerein Leutzsch e.V. durchgeführt. Los geht es um 17 Uhr am Stadtteilladen Leutzsch in der Georg-Schwarz-Straße 122. Im Anschluss berät der Ökolöwe Bürgerinnen und Bürger im Stadtteilladen zu eigenen Begrünungsprojekten.

HC Leipzig Bundesliga GmbH: Insolvenz angemeldet

Die HC Leipzig Bundesliga GmbH musste am Samstag, den 15.07.2017 Insolvenz anmelden. Das Präsidium des HC Leipzig e.V. und die Geschäftsführung der HC Leipzig Bundesliga GmbH hat bis zum Schluss alles unternommen, um die Insolvenz der Spielbetriebsgesellschaft, in die der Bundesligaspielbetrieb und der wirtschaftliche Geschäftsverkehr ausgelagert war, zu verhindern.

Entdeckertage Bienen im Zoo Leipzig

Ein kleines Insekt mit großen Fähigkeiten – zu den Entdeckertagen am 22. und 23. Juli 2017 stehen die Bienen im Fokus. Kaum ein anderes wirbelloses Insekt sorgt in diesem Ausmaß für den Erhalt der biologischen Vielfalt auf der Erde und das tägliche Obst und Gemüse auf unseren Tellern. Grund genug, die Besonderheiten der summenden Bewohner unter die Lupe zu nehmen, zu erforschen und für ihren Schutz Vorkehrungen zu treffen. Gesagt, getan – im Zoo Leipzig.

Ein Grünen-Antrag zur E-Auto-Ladestruktur und die Verwunderung aus amtlicher Sicht

So schnell geht das in Deutschland nicht. Schon gar nicht mit der Elektromobilität. Zwar sind sich so ziemlich die meisten Politiker sicher, dass die Zukunft des Autos elektrisch ist. Aber wer wird denn gleich umsteigen? Oder gleich mal ein flächendeckendes Tanknetz hochziehen? In Leipzig gar? Aber warum nicht auf Stadtteilebene, fanden die Grünen und stellten im März einen entsprechenden Antrag.

LOK-Präsident Kesseler legt sein Amt nieder

Jens Kesseler, Präsident des 1. FC Lokomotive Leipzig, hat zum heutigen Tag sein Amt niedergelegt. Eine Entscheidung, die dem 54-Jährigen nicht leicht gefallen ist. Zunehmende hauptberufliche Verpflichtungen in seiner Tätigkeit als Experte für Gemeinnützigkeitsrecht sind der Grund, den ehrenamtlichen Präsidenten-Job in Zukunft nicht mehr ausführen zu können. Zudem wird er nicht mehr Teil des FCL-Vorstandes sein.

LEAG darf Rückstellungen für Bergbaufolgekosten in der Lausitz weiter verheimlichen

Sachsen hat bis heute keine Ausstiegsstrategie aus der Braunkohle, obwohl selbst den Landesregierungen in Dresden und im benachbarten Brandenburg inzwischen klar ist, dass der Strukturwandel (mindestens) auf die Lausitz mit unausweichlicher Wucht zurollt. Doch statt die Bergbaubetreiber in die Pflicht zu nehmen, fordert man lieber sicherheitshalber schon 1,2 Milliarden vom Bund. Also vom Steuerzahler. Jana Pinka kann nur den Kopf schütteln.

Warum Freiheitsdenkmäler in Leipzig keine Chance mehr haben

Natürlich hat uns niemand die Revolution gestohlen in dem Sinn. Es kam kein Erdogan an die Macht und ein Trump blieb uns vorerst auch erspart. Aber wer weiß. Das Gefühl, dass das alles noch kommen kann, wird von Jahr zu Jahr stärker. Es war dieser Gedanke ans vergeigte Freiheits- und Einheitsdenkmal, der das wieder verstärkt hat.

So richtig gewollt sind die Feiern zum 30-jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution in Sachsen nicht

Man kann sich drum sorgen. Stimmt. 30 Jahre Friedliche Revolution, das jährt sich 2019 zum 30. Mal. Ein paar Leute werden das sicher feiern. Auch Leipzig. Auch wenn bis dahin natürlich noch nirgendwo ein Freiheitsdenkmal steht. Denn eigentlich will es nicht mal der OBM. Sagt er nur nicht. Und die sächsische Regierung möchte das Jubiläum eigentlich auch nicht feiern. Was Katja Meier nur verblüfft feststellen kann.

Wenn Roboter die Sportreporter aus der Mannschaft kegeln

Man schaut sich um und sieht, wie immer mehr einst seriöse Medien überdrehen, wie sie ihre Überschriften immer brandgefährlicher machen, gar auf Menschenjagd gehen, Panik schüren und das ganze Land in eine Stimmung schreiben, die direkt in eine chaotische Politik münden muss. Denn so ein Spiel mit Emotionen, mit purer Angst, kann nicht gutgehen. Die Konkurrenz aber „schafft“ noch viel mehr.

Aktuell auf LZ