10.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 27. August 2015

„Bonjour Paris!“ (3): Der unterirdische Nahverkehr in Paris

Gerade eben sind wir mit dem Flugzeug aus Berlin im Pariser Süden auf dem Flughafen Orly gelandet. Den Eiffelturm, das Schloss Versailles und das gewaltige Häusermeer haben wir aus der Vogelperspektive betrachtet. Nun steht uns eine etwas kleinere Reise durch das Pariser Stadtgebiet bevor: der Flughafen ist im Süden der Metropole, unsere Ferienwohnung im Norden.

Mord im Hochhaus: Servicetechniker entdeckte leblosen Körper im Aufzugschacht

Im Indizienprozess gegen den mutmaßlichen Täter Sebastian T. (30) sagte am Donnerstag der Techniker aus, der am 11. September 2013 den verstorbenen Adriano H. (22) aufgefunden hatte. Der Obdachlose war in einem Grünauer Plattenbau in der 14. Etage in den Aufzugschacht gestürzt, während sich die Kabine im Erdgeschoss befunden hatte.

Kundgebung in Schönefeld: Aktivist soll Pfefferspray gegen Polizisten eingesetzt haben

Gegen eine NPD-Kundgebung in Schönefeld hatte es im Dezember 2013 erheblichen Widerstand gegeben. Um auf die Aufzugsstrecke der Rechtsextremen zu gelangen, soll ein Aktivist Pfefferspray eingesetzt und damit zwei Polizisten verletzt haben. Der Fall wird nun vor dem Amtsgericht Leipzig verhandelt.

Auch Leipziger Linke mobilisiert für 31. August zur Demo gegen Legida

Heute Abend ist uns der Demonstrationsaufruf für die Proteste gegen Pegida/Legida am 31. August 2015, ab 18:00 Uhr, auf dem Nikolaikirchhof mit anschließender Kundgebung vor dem Naturkundemuseum, bekannt geworden, der von den beiden Parteien SPD und Bündnis 90/Die Grünen sowie vom DGB und weiteren OrganisatorInnen unterzeichnet ist. Wir begrüßen diese Initiative ausdrücklich und werden uns an diesen Protestaktionen selbstverständlich beteiligen, auch wenn wir im Vorfeld nicht zur Mitwirkung eingeladen wurden.

Die Direktorin der Grundschule am Rabet im L-IZ Interview

Das neue Schuljahr hat auch in der Grundschule am Rabet am Montag begonnen. Das letzte hatte mit viel medialer Aufmerksamkeit geendet. Kicking Girls wurde vorgestellt. Viel Prominenz war anwesend und auch Frau Trummer, Direktorin der Schule, hatte eine Rede gehalten. Interviews wollte sie der anwesenden Presse nicht geben. Das L-IZ Interview ist insofern eine Ausnahme. Ihr Blick ging vor allem nach vorne. Besonders nach dem versöhnlichen letzten Schultag.

Willkommensfest in Heidenau soll verboten werden

Es waren nur wenige Beamte im Einsatz, als es an zwei Tagen hintereinander zu Angriffen auf die provisorische Asylunterkunft in Heidenau am letzten Wochenende kam. Für das kommende hat die Versammlungsbehörde des Landkreises Sächsische Schweiz am Donnerstag den polizeilichen Notstand ausgerufen. Die Durchführung eines Willkommensfestes in der Stadt, welches vom Bündnis Dresden Nazifrei angemeldet wurde, ist damit gefährdet.

Ronald Pohle MdL zur gegenwärtigen ausgetragenen Debatte um das Thema Asyl

Zu der gegenwärtigen ausgetragenen Debatte um das Thema Asyl gibt Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages folgende Erklärung ab: Die stark wachsende Anzahl der in Deutschland Asylsuchenden stellt unser Land und unsere Gesellschaft vor eine große Herausforderung. Im Interesse der schutzbedürftigen Asylbewerber, aber auch der einheimischen Bevölkerung erfordert die Diskussion um die Bewältigung Ehrlichkeit, Genauigkeit und Transparenz.

Erwerbsloseninitiative vor Gericht: Mitglied wegen Körperverletzung schuldig gesprochen

Mit hohen Ambitionen ist die Erwerbsloseninitiative (ELO) am Dienstag in einen Prozess am Amtsgericht Leipzig gestartet. Das Mitglied Lars M. (48) wurde angeklagt, im Jobcenter in der Georg-Schumann-Straße gegen ein ausgesprochenes Hausverbot verstoßen zu haben. Es kam zu einer Auseinandersetzung mit Sicherheitsmitarbeitern, bei denen mehrere Personen verletzt wurden. Richter Tom Maciejewski verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen.

Sommerfelder Straße 32: Vorbereitungen für Abbruch haben begonnen

Am akut einsturzgefährdeten vierstöckigen Haus in der Sommerfelder Straße 32 haben bereits heute die Vorbereitungen für den Abbruch begonnen. Zunächst wird der Spezialbagger mit großem Ausleger (Longfront) vor Ort aufgestellt. Der eigentliche Abbruch ist für Freitag angedacht. Das Bauordnungsamt hatte zuvor die Medien getrennt und die Giebel der angrenzenden Gebäude kontrolliert. Somit konnte der Auftrag zum Abbruch kurzfristig erteilt werden.

Grüne fordern Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag fordert eine Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes in Sachsen. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Grüne-Fraktion auf ihrer zweitägigen Klausur in Plauen (25./26.8.). "Wir müssen die Evaluierung des Gesetzes nutzen, um die Kulturförderung im Freistaat zu modernisieren", erklärt Claudia Maicher, stellv. Vorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der Fraktion.

Aktuelle Schafrisse in Cunnewitz: Grüne warnen vor hysterischer Debatte

Zu den aktuellen Schafrissen in Cunnewitz in der Lausitz erklärt der umweltpolitische Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion Wolfram Günther: "Ich warne davor, nach den aktuellen Rissen jetzt wieder eine hysterische Debatte um den Wolf zu starten. In Sachsen gibt es ausreichend Raum für beide: Schaf- und Ziegenhalter und Wölfe."

Polizeibericht, 27. August: Radelnder Handtaschendieb, Antänzer unterwegs, Gescheiterte Enkeltricks

Gleich zweimal schlug gestern ein Handtaschendieb im Leipziger Stadtgebiet zu und erbeutete dabei jeweils eine Tasche mit diversen Dokumenten und Bargeld +++ In der Bockstraße erfasste ein Autofahrer eine 17-Jährige und fuhr von dannen - In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ In der Innenstadt wurde ein 21-Jähriger von einem "Antänzer" um seine Geldbörse erleichtert +++ Dubiose Anrufe - Vier ältere Damen ließen sich nicht auf's Glatteis führen.

Wagners Leipziger Klavier steht wieder in Bayreuth

Vor Wagners Villa „Wahnfried“ sieht es aus, als wäre nichts geschehen. Kaffeetassen und Kuchengabeln klappern vor dem Gärtnerhaus. Es ist alles wieder in Ordnung. Sommer 2014 war der Garten noch als Baustelle verwüstet, Bauleute parkten ihre PKWs neben der Wagner-Gruft. Vor zwei Jahren rollten noch Bulldozer zwischen Gräbern und Terrasse entlang. An der Eingangstür klaffte eine Grube, so tief, wie das Haus hoch war.

Am 13. September: Gastspiel des Bläserquintetts der Sächsischen Bläserphilharmonie

Unter dem Titel Leipzig - Wien - Caracas unternimmt das Bläserquintett der Sächsischen Bläserphilharmonie am 13.9., 17 Uhr, im ehemaligen Oberen Bahnhof Delitzsch eine musikhistorische Weltreise. Das Ensemble spannt einen Bogen von barocken Werken Johann Sebastian Bachs über Klassisches von Wolfgang Amadeus Mozart, romantischen Stücken Antonín Dvoráks bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen verschiedener Epochen. Die fein abgestimmten Arrangements für Querflöte, Oboe, Waldhorn, Fagott und Klarinette würzen die Musiker geschickt mit kurzweiliger Moderation.

Großes Sommer- und Kinderfest in Lößnig und Abschluss der Juliane Nagel Wahlkreistour

Zum Abschluss der Wahlkreistour von Juliane Nagel lädt der Stadtbezirksverband Süd der Leipziger Linken unter dem Thema "Ab in den Süden 3.0" zu seinem mittlerweile traditionellen Stadtteil- und Kinderfest ein. Dieses findet am Sonnabend, dem 29. August, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr am Abenteuerspielplatz beim Silbersee in Leipzig-Lößnig statt.

Einweihung Caritas Kindertagesstätte St. Benno

Am Freitag, 28. August 2015 wird die Caritas Kindertagesstätte St. Benno in Leipzig-Gohlis feierlich durch Erzbischof Dr. Heiner Koch eingeweiht. Die Einrichtung bietet insgesamt 104 Plätze, davon 30 Krippen- und 74 Kindergartenplätze für Kinder von einem Jahr bis zum Schuleintritt.

Austellung zur Nacht der Kunst: Zu Hause in der Georg-Schumann-Straße

Die Ausstellung - Fotoporträts und Interviewausschnitte - gibt Einblicke in das Leben von Bewohnern der Georg-Schumann-Straße und macht anhand biografischer Erzählungen Zeitgeschichte aus erster Hand lebendig. Wer ist eigentlich in der Georg-Schumann-Straße zu Hause? Wie lebten die Menschen in der DDR und wie haben sie sich nach 1990 zurechtgefunden? Was bestimmte ihren Lebensweg und welche Erinnerungen haben sie an die Zeit, als hier im Stadtviertel Industrie und Handwerk blühten?

„Paul-Gerhardt-Hof“ öffnet am 29. August in Grimma

Das "Festival der Reformation" vom 28. bis 30. August bietet Besuchern ein breites Programm. Neben Martin Luther wird an diesem Wochenende Kirchenliederdichter Paul Gerhardt gewürdigt, der von 1622 - 1627 die Fürstenschule St. Augustin in Grimma besuchte. Die Adventgemeinde Grimma, die vor einem Jahr ihr neues Gemeindehaus in der Leipziger Straße 2 eingeweiht hatte, wird den Innenhof, der in diesem Zusammenhang den Namen "Paul Gerhardt" erhält, mit einem bunten Programm einweihen. Pastor J. Scheel aus Dresden eröffnet am Sonnabendvormittag, 29. August 9:30 Uhr, den neu gestalteten Hof.

Stadtumbau: Sprechzeiten im Rathaus Schönefeld eingerichtet

Das Stadtumbaumanagement für Schönefeld wird ab September jeden ersten und dritten Dienstag im Monat eine Sprechzeit im Rathaus Schönefeld (Ossietzkystraße 37, Raum 100) anbieten. Das Stadtumbaumanagement Schönefeld ist Ansprechpartner für alle, die in Schönefeld etwas bewegen wollen, ob als Privatperson, gemeinnütziger Verein oder Initiative, Händler oder Gewerbetreibender.

Asyl: Respekt und Dank gilt den vielen Ehrenamtlichen

Das Thema Asyl beschäftigt uns Leipziger sehr. Viele Leipzigerinnen und Leipziger zeigen sich in Anbetracht der Situation rund um die Unterbringung von Zufluchtsuchenden als besonders hilfsbereit. "So viele Menschen leisten gerade so viel ein enormes Maß an Unterstützung - das macht Mut. Insbesondere der Flüchtlingsrat, die Malteser oder die Johanniter verdienen besonderen Respekt und Dank. Es ist Zeit, einmal Danke zu sagen an alle Ehrenamtlichen und Unterstützer", so Christin Melcher, Vorstandssprecherin, Bündnis 90/Die Grünen Leipzig.

Aktuell auf LZ