Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 27. August: Diebstahl von zwei Motorrädern, Verfassungsfeindliche Rufe, Lenkrad weg

In Dölitz-Dösen und Mockau verschwanden zwei gesichert abgestellte Motorräder +++ In Delitzsch versammelte sich eine Personengruppe auf einen Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Aus dieser Gruppe heraus rief eine der Personen einen verfassungsfeindlichen Ruf, der weit zu hören war – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Als der Besitzer eines BMW X2 am Montagmorgen zu seinem Fahrzeug kam, staunte er nicht schlecht – das komplette Lenkrad war gestohlen worden.

Diebstahl von zwei Motorrädern

Fall 1

Ort: Leipzig (Dölitz-Dösen), Friederikenstraße, Zeit: 25.08.2019, gegen 21:00 Uhr bis 26.08. 2019, gegen 06:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete von einem Hinterhof die mittels Schloss gesichert abgestellte rot/schwarze Geländemaschine Enduro (amtliches Kennzeichen L-A 527) Beta T5 des 51-jährigen Halters in einem Wert von ca. 4.500 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 – 100 zu melden.

Fall 2

Ort: Leipzig (Mockau), Essener Straße, Zeit: 25.08.2019, gegen 22:00 Uhr bis 26.08. 2019, gegen 05:30 Uhr

Auch in diesem Fall entwendeten unbekannte Täter von einem Stellplatz neben einem Mehrfamilienhaus das gesichert abgestellte rote Motorrad Suzuki Bandit GSF 600 S (amtliches Kennzeichen L-JA 15) der 46-jährigen Nutzerin. Als Besonderheit ist zu vermerken, dass es auf dem Tank eine Vorrichtung für einen Tankrucksack hat. Der Zeitwert des Fahrzeuges steht noch aus. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden.

Verfassungsfeindliche Rufe

Ort: Delitzsch, Sachsenstraße, Zeit: 26.08.2019, gegen 21:15 Uhr

Der Polizeidirektion Leipzig wurde durch eine weibliche Anruferin mitgeteilt, dass sich eine Personengruppe auf einen Parkplatz eines Einkaufsmarktes aufhält. Aus dieser Gruppe heraus, hätte sie gehört, wie einer der Personen einen verfassungsfeindlichen Ruf getätigt hat, der weit zu hören war. Beamte des Polizeireviers Delitzsch begaben sich umgehend zum Ort und konnten hier Identitätsfeststellungen durchführen. Bei den Personen handelte es sich um eine Gruppe im Alter von 16 bis 23 Jahren. Alle sind in Delitzsch wohnhaft. Ihnen wurde eröffnet, dass ein Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet wurde.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei noch weitere Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden.

Dreiste Diebe entwenden Lenkrad

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Elsastraße, Zeit: 26.08.2019, gegen 03:45 Uhr bis gegen 07:00 Uhr

Als der Besitzer eines BMW X2 am Montagmorgen zu seinem Fahrzeug kam, staunte er nicht schlecht, als er das Fahrzeug starten wollte: Denn das komplette Lenkrad war gestohlen worden. Die Dreiecksscheibe der hinteren Tür der Beifahrerseite war eingeschlagen. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls wurde eingeleitet.

Spontanversammlung zu einer Abschiebung und anschließender Sachbeschädigung

Ort: Leipzig (Möckern), Max-Liebermann-Straße, Zeit: 26.08.2019, gegen 22:10 Uhr

Im Auftrag der Landesdirektion Leipzig erfolgte durch Polizeibeamte der Polizeidirektion Leipzig am gestrigen Abend eine geplante Abschiebung eines 31-Jährigen aus der Erstaufnahmeeinrichtung. Als die Beamten vor dem Objekt ankamen, hatte sich bereits hier eine größere Personengruppe eingefunden. Zunächst war unklar, warum diese Personen vor Ort waren. Über soziale Netzwerke wurde dann bekannt, dass eine Landtagsabgeordnete zum „Support“ aufgerufen und unmittelbar danach eine Versammlung angemeldet wurde.

Unter dem Motto: „Gegen jede Abschiebung. Stoppt die Deportation“ protestierten ca. 80 Teilnehmer. Sie setzten sich vor den Haupteingang der Erstaufnahmeeinrichtung. Alles verlief bis dahin friedlich. Die Abschiebung der Person wurde realisiert und diese aus der Einrichtung gebracht. Beim Zwischenstopp in einer anderen Dienstelle musste allerdings ein Arzt hinzugezogen werden. Der 31-Jährige erlitt einen Anfall, wurde medizinisch betreut und stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.

In der weiteren Folge meldeten sich die Sicherheitskräfte der Erstaufnahmeeinrichtung bei der Polizei und teilten mit, dass nach Beendigung der Versammlung die Teilnehmer in kleinen Gruppen den Ort verlassen haben und dabei zahlreiche Wahlplakate entfernten und zerrissen. Bei der Anfahrt der Beamten sahen diese drei Personen, die Plakate entfernten. Eine weibliche Person zerriss gerade ein Plakat. Daraufhin wurde diese angehalten und eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Es handelte sich um eine 21-Jährige und einen 23-Jährigen sowie eine 32-Jährigen. Andere Personen konnten nicht festgestellt werden. Die Beamten überprüften noch die Umgebung der Max-Liebermann-Straße. Dabei stellten sie fest, dass insgesamt 118 Wahlplakate von unterschiedlichen Parteien heruntergerissen beschädigt worden waren. Nur eine Partei blieb „verschont“.

Flucht mit Diebesgut

Ort: Leipzig (Schönau), Lützner Straße, Zeit: 26.08.2019, gegen 23:30 Uhr

Ort: Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße/ Dahlienstraße, Zeit: 27.08.2019 gegen 01:35 Uhr

Am Dienstag gegen 01:30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Lützner Straße ein Renault Twingo auf, in dem drei Personen saßen. Als die Beamten das Haltesignal zur Kontrolle anzeigten, gab der Fahrer des Twingo Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Grünau davon. Der Pkw flüchtete über die Brünner Straße und die Dahlienstraße, kam dort nach links von der Fahrbahn ab. Der Twingo streifte mit der rechten Fahrzeugseite noch eine Laterne, bevor er zum Stehen kam. Der Fahrer stieg unvermittelt aus und lief zu Fuß davon. Er wurde aber nach kurzer Flucht zu Fuß von den laufstarken Beamten eingeholt.

Wie sich herausstellte, hatte der 23-Jährige keine Fahrerlaubnis. Die anderen beiden 16- und 17-jährigen Insassen waren noch am Fahrzeug und wurden dort von der Polizei kontrolliert. Im Fahrzeug fanden die Beamten eine größere Menge Zigaretten. Schnell kam der Verdacht, dass es sich dabei um Diebesgut handeln könnte. Tatsächlich hatten Kollegen nur zwei Stunden vorher einen Einbruch in einen Discount-Markt in der Lützner Straße aufgenommen.

Hier hatten Unbekannte einen größeren Stein durch eine Glasscheibe geworfen, den Markt betreten und aus den Regalen insgesamt 90 Schachteln Zigaretten in dreistelligem Wert entwendet. Die Beschreibung der entwendeten Ware stimmte mit den aufgefundenen Zigaretten überein. Die beiden Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Sie müssen sich nun wegen Einbruchsdiebstahl verantworten. Der Ältere wurde vorläufig festgenommen. Er wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Fahrzeugeinbrüche

Ort: Leipzig; OT Schleußig, Holbeinstraße, Zeit: 25.08.2019, gegen 23:30 Uhr bis 26.08.2019, gegen 07:30 Uhr

In der Holbeinstraße brachen Unbekannte das Zufahrtstor zur Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses auf, verschafften sich auf diese Weise Zugang zum Objekt. Sie brachen in einen BMW 430i ein und entwendeten das Original-Lenkrad, sowie beide vorderen Scheinwerfer. Bei einem weiteren Fahrzeug, einem Mercedes schlugen sie das rechte hintere Dreiecksfenster ein und entwendeten ebenfalls das Lenkrad. Von einem weiteren BMW, der auf der Straße stand, entwendeten sie das eingebaute Navigationsgerät, nachdem sie eine Scheibe eingeschlagen hatten. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

17-Jähriger außer Rand und Band

Ort: Leipzig (Stötteritz), Ludolf-Colditz-Straße, Zeit: 17.07.2019, 11:00 Uhr

In der Ludolf-Colditz-Straße eskalierte am Montagvormittag ein Streit zwischen einer 16- und einem 17-Jährigen. Im Verlauf schlug der letztgenannte seine Kontrahentin mit der flachen Hand ins Gesicht und mit der Faust auf den Oberarm, trat ihr dann noch an den Oberschenkel. Sie sackte zusammen und musste medizinisch behandelt werden. Passanten riefen die Polizei und hielten den Angreifer fest, bis die Beamten eintrafen. Gegenüber denen verhielt er sich äußerst aggressiv, schlug und trat nach ihnen. Er musste zu Boden gebracht werden und beruhigte sich dann wieder. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten noch eine Luftdruckpistole. Einen erforderlichen Waffenschein zum Führen hatte er nicht. Nun muss er sich wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

Es flext die Flex vergebens

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße, Zeit: 23.08.2019, 16:00 Uhr bis 26.08.2019, 06:12 Uhr

Im Zeitraum des vergangenen Wochenendes drangen unbekannte Täter in das Firmengebäude einer Straßenreinigungsfirma ein. Die Einbrecher hebelten dafür eine Tür auf und durchsuchten danach die inneren Räume des Betriebes. Mit einer Flex versuchten sie überdies, einen Tresor zu öffnen. Der wiederum gab seinen Inhalt nicht preis und hielt dem gewaltsamen Eindringen stand. Im Büro fanden die Einbrecher mehrere Fahrzeugschlüssel. Mit einem davon öffneten sie einen Transporter und durchsuchten diesen. Bisher ist einzig bekannt, dass die Täter ein Mobiltelefon stahlen. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen.

Durch den „Brottrick“ bestohlen

Ort: Leipzig (Paunsdorf), Goldsternstraße, Zeit: 26.08.2019, gegen 11:00 Uhr

Eigentlich stand die ältere Dame (83) nur im Supermarkt vor einem Regal, um sich gerade ein Brot auszusuchen, als sie von der Seite angesprochen wurde. Eine fremde Frau sprach sie in gebrochenem Deutsch und in einer fremden Sprache an und fragte nach Brot. Verwirrt, da sie direkt davor standen, konnte sie kaum auf die Frage reagieren, als sie von der anderen Seite von einer zweiten Frau – ebenfalls in einer ihr unbekannten Sprache – angesprochen wurde und diese nach Wasser fragte. Das wiederum stand direkt neben dem Regal mit dem Brot.

Dennoch wollte die 83-Jährige behilflich sein und deutete auf das Wasser. Kurz darauf verschwanden beide Frauen recht zügig und die ältere Dame musste feststellen, dass ihre Handtasche offen war und das Portemonnaie fehlte. Aufgebracht rief sie ihren Sohn an, der wiederum die Polizei informierte. Den Beamten gegenüber konnte die Dame die beiden Frauen nur schwerlich beschreiben. Eine soll schlank gewesen sein, die andere etwas kräftiger. Beide hatten sie langes Haar. Die Kollegen haben nun die Ermittlungen wegen Taschendiebstahls aufgenommen.

Fahrradfahrer angefahren

Ort: Leipzig (Großzschocher), Bismarckstraße, Zeit: 26.08.2019, gegen 13:40 Uhr

Eine 31-jährige Fahrerin eines Toyota Avensis fuhr mit ihrem Pkw aus dem Parkhaus eines Supermarktes in der Bismarckstraße in Leipzig. Beim Ausfahren übersah sie einen vorfahrtsberechtigten, von links kommenden Fahrradfahrer wodurch es zur Kollision kam. Dabei wurde der Radfahrer verletzt. Sowohl am Fahrrad als auch am Pkw entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 600 Euro.

PolizeiMelderZeugenaufrufe
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder--> Sonnenblumenlauf: Benefizaktion zugunsten von Krebspatienten
Klasse Deutsch: Filmscreening im Rahmen der Interkulturellen Wochen Leipzig mit Gästen und Gespräch
efa 2019: Treffen der Weltmarktführer in Leipzig
Staatssekretär Dr. Pfeil zeichnet sächsische Kommunen aus
Justizstaatssekretärin Franke würdigt langjährige Tätigkeit von Schöffen
65 Jahre SC DHfK Leipzig: Verein feiert großes Handball- und Geburtstagsfest
Amnesty verleiht Ambassador of Conscience Award 2019 an Greta Thunberg und Fridays For Future
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Am 20. September verwandelt der PARK(ing) Day wieder Leipziger Stellplätze in lebendige Aufenthaltsorte
PARK(ing) Day auch mal in der Petersstraße. Foto: Ökolöwe

Foto: Ökolöwe

Für alle LeserAm Freitag, 20. September, findet nicht nur der große Klimastreik mit Demo in der Leipziger Innenstadt statt. Es ist auch gleichzeitig wieder der Internationale PARK(ing) Day, der auch in Leipzig seit Jahren von mehreren Akteuren genutzt wird, die mit kreativen Ideen zeigen, was aus sonst mit Autos zugeparkten Straßen eigentlich alles gemacht werden könnte.
Klasse Deutsch: Filmscreening im Rahmen der Interkulturellen Wochen Leipzig mit Gästen und Gespräch
Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Was ist der Unterschied zwischen „finden“ und „erfinden“? Wie funktioniert ein Wörterbuch? Und wer ist Albert Schweinsteiger? Die B206 ist keine herkömmliche Schulklasse und der Unterricht folgt daher auch nicht den herkömmlichen Mustern. Maximal zwei Jahre hat die Lehrerin Zeit, Kinder, die aus dem Ausland neu in die Bundesrepublik kommen, auf das deutsche Schulsystem vorzubereiten.
Wandern nur lauter junge Männer nach Sachsen ein?
Kassensturz. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserZu unserem Beitrag „Eine Studie für Thüringen zeigt, was das Fehlen junger Frauen für Folgen für die Demokratie hat“ brachte Leser „Olaf“ mal wieder einen seiner gepfefferten Kommentare. Diesmal spitzte er sich in der Frage zu: „Ist es nicht vielmehr so, dass vorwiegend junge Männer hierher kommen? Hat da jemand Probleme mit dem wirklichen Leben?“ Zwei sehr suggestive Fragen. Aber die Antwort lautet in beiden Fällen: Nein. Auf zu den Fakten.
Das eigensinnige Kind: Ein Essay über das Drama des zur Anpassung gebrachten Kindes
Wolfram Ette: Das eigensinnige Kind. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser„Das eigensinnige Kind“ ist eigentlich ein Märchen, das die Brüder Grimm veröffentlicht haben. Eins der kürzesten und bedrückendsten – und damit wohl auch eins der wahrsten, das einen tiefen Einblick zulässt in die hochproblematische Dreiecksbeziehung Kind – Eltern – Gesellschaft. Denn wer kennt sie nicht, diese eigensinnigen Kinder, die immer wieder rebellieren gegen das Erzogenwerden und Bravseinmüssen? Die meisten waren selbst mal welche.
Reise nach Kenia oder AfD-Tolerierung: Die Sondierungsgespräche in Sachsen haben begonnen
Michael Kretschmer bei der umstrittenen Klimakonferenz am 22. Juni 2019 in Leipzig. Foto: Michael Freitag

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserSeit der Landtagswahl besitzen CDU und SPD keine Mehrheit mehr. Weil Ministerpräsident Michael Kretschmer sowohl ein Bündnis mit der AfD als auch eine Minderheitsregierung ausgeschlossen hat, müssen die bisherigen Koalitionäre nun zusätzlich mit den Grünen reden. Am Montag, den 16. September, fand in Dresden das erste von planmäßig drei Sondierungsgesprächen statt. Mitte Oktober wollen die Parteien entscheiden, ob sie Koalitionsverhandlungen aufnehmen.
31-jähriger Mann wegen Totschlags angeklagt: Prügel-Exzess in Nachtclub endet fatal
Konnte keine Erklärung für seine Tat liefern: Deividas R. (r., neben Verteidiger Matthias Luderer) am Montag im Landgericht. Foto: Lucas Böhme

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserSeit Montag befasst sich das Leipziger Landgericht mit einem Fall von Totschlag. Ein 31-Jähriger soll seinen WG-Kumpel nach einer feuchtfröhlichen Nacht in einer Bar so brutal verprügelt haben, dass er an den Folgen starb. Die Sachlage erscheint vor allem dank einer Überwachungskamera klar – das Motiv dagegen rätselhaft.
Ticketverlosung: New York, New York – Ein Amerika-Abend

Foto: Antonius

VerlosungAm Freitag, dem 27. September, Beginn 18 Uhr, lädt die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Leipzig zu einem Amerika-Abend in das Café Eigler im Capa-Haus, Jahnallee 61, ein. Geboten wird neben typisch amerikanischen Snacks eine Lesung aus Franz Kafkas Roman „Amerika“, der die Situation eines europäischen Einwanderers bei der Ankunft im New Yorker Hafen schildert. Freikäufer haben die Möglichkeit, 1x2 Freikarten zu ergattern.
Am 19. September: Leipzig zeigt sich. Begegnung im Alten Rathaus – Gespräch mit Meigl Hoffmann
Das Alte Rathaus. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Am Donnerstag, den 19. September, startet um 19 Uhr die Auftaktveranstaltung der neuen Veranstaltungsreihe Leipzig: Zeigt sich! Begegnung im Alten Rathaus mit dem bekannten Kabarettisten Meigl Hoffmann.
Am 5.Oktober: Deutsch-deutsches Chorkonzert mit cantica nova (Holzkirchen) und madrigio (Leipzig)
© Kammerchor Madrigio

© Kammerchor Madrigio

Passend zum 30jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution findet die Begegnung der Chöre cantica nova (Holzkirchen) und madrigio (Leipzig) statt. Im Mittelpunkt steht dabei das gemeinsame Chorkonzert am 05.10.2019 um 17:00 Uhr in der Alten Börse Leipzig (Eintritt frei). Es werden u.a. Werke von Bach, Mendelssohn-Bartholdy und Reger, aber auch von Lauridsen, Miškinis und Gjeilo erklingen.
Die Autokrise schwelt schon seit drei Jahren und Autobauer verlieren ihre Rolle als Motor der Wirtschaft
Sand im Getriebe vor der IAA. Foto: Jens Volle

Foto: Jens Volle

Für alle LeserWenn die Bosse der großen deutschen Autokonzerne auch nur ein wenig aufmerksam gewesen wären, dann hätten sie schon 2014 das Ruder herumgeworfen. Denn das, was jetzt am Wochenende der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt passiert ist, ist auch der Automobil International (AMI) passiert. Nur etwas stiller. Nachdem kurzfristig reihenweise Autohersteller absagten, wurde die AMI 2016 abgesagt. Für immer.
globaLE Filmfestival: Venezuela, Israel, Deutschland
UT Connewitz. Foto: Alexander Böhm

Foto: Alexander Böhm

Drei Veranstaltungen finden diese Woche wieder im Rahmen des Leipziger globaLE Filmfestivals statt. Diese Woche laufen Filme mit anschließenden Diskussionen in der Villa Davignon, im UT Connewitz und im Geschwister-Scholl-Haus. Der Eintritt ist jeweils frei.
Auch Gesundheit braucht eine gerechte Klimapolitik
Aufruf zum Klimastreik auf der Sachsenbrücke. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Freitag, 20. September, werden tausende Menschen zum globalen Klimastreik unter dem Motto #AlleFürsKlima auf die Straße gehen. Die Leipziger Großdemo mit anschließendem Konzert startet um 15 Uhr am Augustusplatz. Und diesmal wird erstmals auch ein Block dabei sein, der bewusst macht, dass der Klimawandel auch dramatische Folgen für unser Gesundheitssystem hat.
AbL hofft beim neuen Bauernverbandspräsidenten auf mehr Bereitschaft zu Veränderungen
Feld in der Leipziger Aue. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 12. September wählte der Sächsische Landesbauernverband einen neuen Präsidenten. Nachfolger des mit 67 Jahren aus dem Amt scheidenden Wolfgang Vogel wurde Torsten Krawczyk, ein 44-jähriger Landwirt aus Großweitzschen/Ortsteil Westewitz (Landkreis Mittelsachsen), der bereits seit 2015 als SLB-Vizepräsident fungierte. Und selbst bei der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland (AbL) hat man jetzt die Hoffnung, dass sich in Sachsens Landwirtschaftspolitik etwas ändert.
Höchste Wahlbeteiligungen in Schleußig und Südvorstadt und ein Wahlkampf, dem das wichtigste Zukunftsthema fehlte
Wahlbeteiligung zur Landtagswahl am 1. September. Karte: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

Karte: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

Für alle LeserDie Landtagswahl ist zwar Geschichte. Aber nicht nur bei SPD und Linken diskutiert man darüber, warum man nicht besser abgeschnitten hat. Das Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig hat jetzt auch die Daten zu Wahlbeteiligung und Stimmenanteilen in den Wahlbezirken veröffentlicht. Schon am 1. September war ja deutlich, dass mit einer Wahlbeteiligung von 65,1 Prozent die Werte der vorherigen Wahlen deutlich übertroffen wurden.
The Show must go on: Prominente hinter der Bühne und die Frage nach dem Sinn in unserem Leben
Günther Klempnauer: The Show must go on. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWas kommt dabei heraus, wenn ein journalistrisch arbeitender Pfarrer und Theologe mit berühmten Stars über den Sinn des Lebens, den Glauben und die Hoffnung spricht? Am Ende auch so ein Buch, das zumindest einige Prominente einmal von einer anderen Seite zeigt, einer nachdenklichen, aber auch verletzlichen. Denn auch erfolgreiche Menschen bleiben verletzlich. Und brauchen Trost und Halt.