2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 29. Januar: Dringender Zeugenaufruf, Kinderwagen angezündet, Hunde bissen Gänse tot

Mehr zum Thema

Mehr

    Zu dem Unfall Dieskaustraße/Huttenstraße suchen die Beamten des Verkehrsunfalldienstes dringend Zeugen+++Unbekannte Täter zerkratzten den Lack von mindestens 13 Fahrzeugen+++Gestern Abend verschaffte sich ein Unbekannter Zugang zum Mehrfamilienhaus und zündete dort einen abgestellten Kinderwagen an+++Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einer Baustelle und entwendeten einen dort gesichert abgestellten Radlader

    Tragischer Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

    Ort: Leipzig (Großzschocher), Dieskaustraße/Huttenstraße, Zeit: 27.01.2020, gegen 10:25 Uhr

    Der Fahrer (37) einer Mercedes-Sattelzugmaschine war auf der Dieskaustraße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs. Er bog bei „Grün“ nach rechts auf die Huttenstraße ab. Wahrscheinlich beachtete er eine Fußgängerin (78) auf dem Gehweg der Dieskaustraße nicht, die ebenfalls bei „Grün“ die Huttenstraße stadtauswärts überquerte. Er erfasste die Frau, die noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen erlag. Während der Unfallaufnahme war die Huttenstraße von 10:30 Uhr bis gegen 14:00 Uhr zwischen der Dieskaustraße und der Pfeilstraße voll gesperrt. Die Polizei ermittelt gegen Lkw-Fahrer wird fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

    Zu diesem Unfall suchen die Beamten des Verkehrsunfalldienstes dringend Zeugen. Wer hat beobachtet, ob die 78-jährige Fußgängerin vom Fußweg der Dieskaustraße kam oder auf dem Fußweg der Huttenstraße lief? Insbesondere wird die Frau, welche kurz vor dem Unfall die Huttenstraße in entgegengesetzter Richtung, also stadteinwärts, überquert hatte, als Zeugin gesucht. Für diese hatte der Lkw-Fahrer beim Rechtsabbiegen extra gehalten. Zeugen und insbesondere diese Fußgängerin wenden sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, Tel. (0341) 255 – 2851 (tagsüber) sonst 255 – 2910.

    Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen

    Ort: Borna, Kirchstraße, Zeit: 28.01.2020 bis 29.01.2020

    Unbekannte Täter zerkratzten den Lack von mindestens 13 Fahrzeugen. Im Laufe des Tages meldeten sich mehrere Geschädigte beim Polizeirevier Borna. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Polizeiliche Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden.

    Haarschneidemaschinen und Scheren entwendet

    Ort: Leipzig (Plagwitz), Zschochersche Straße, Zeit: 27.01.2020, gegen 19:00 Uhr bis 28.01.2020, gegen 08:00 Uhr

    Vom Montag zum Dienstag brachen unbekannte Täter eine Tür zum Friseursalon auf und durchsuchten in allen Räumlichkeiten das Mobiliar. Ein in der Wand verankertes Wertgelass erregte das Interesse der Einbrecher. Sie stahlen den kleinen Tresor mit Haarschneidemaschinen, Scheren und den Tageseinnahmen.

    Der Inhaber hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit einer vierstelligen Summe im niedrigen Bereich angegeben. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls.

    Kinderwagen angezündet

    Ort: Leipzig (Wahren), Linkelstraße, Zeit: 28.01.2020, gegen 22:00 Uhr

    Gestern Abend verschaffte sich ein Unbekannter Zugang zum Mehrfamilienhaus und zündete dort einen abgestellten Kinderwagen an. Zwei Mieterinnen bemerkten sehr schnell den Brand und konnten die Flammen löschen. Im Treppenhaus entstand kein Schaden. Eine Hausbewohnerin rief die Polizei. Die Kameraden der Feuerwehr mussten nicht ausrücken. Die Höhe des Sachschadens am Kinderwagen wurde mit einer zweistelligen Summe im mittleren Bereich beziffert. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen versuchter schwerer Brandstiftung aufgenommen.

    Pedelec entwendet

    Ort: Leipzig (Heiterblick), Rotfuchsstraße, Zeit: 28.01.2020, gegen 21:20 Uhr bis gegen 21:25 Uhr

    Unbekannte Täter begaben sich in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses, flexten das Heizungsrohr der Flurheizung durch und entwendeten ein daran angeschlossenes Pedelec-Fahrrad. Das Heizungsrohr wurde dadurch derart beschädigt, dass sich ausfließendes Wasser im weiteren Verlauf im Hausflur verteilte. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls.

    Ungebetener Besuch im Haus

    Ort: Bad Lausick (Etzoldshain), Zeit: 28.01.2020, zwischen 06:15 Uhr und 21:00 Uhr

    Die Abwesenheit der Bewohnerin ausnutzend, drang der Einbrecher mittels Aufhebeln der Terrassentür in das Eigenheim ein. Er durchsuchte alle Zimmer, stahl diversen Schmuck und verschwand unerkannt. Die Geschädigte stellte abends den Einbruch fest und verständigte die Polizei. Zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Hunde bissen zwei Gänse tot

    Ort: Grimma (Golzern), Zeit: 28.01.2020, gegen 16:15 Uhr

    Gestern Nachmittag hatte der Halter zweier Hunde seine beiden Vierbeiner offenbar nicht oder nicht ordentlich genug angeleint. Die Tiere jedenfalls büxten aus, gelangten auf ein Grundstück und bissen dort zwei Gänse tot. Deren Besitzer erstatteten Anzeige. Zum Schaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

    Radlader von Baustelle entwendet

    Ort: Pegau (Kleinschkorlopp), Kirchweg, Zeit: 27.01.2020, gegen 16:00 Uhr bis 28.01.2020, gegen 07:10 Uhr

    Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einer Baustelle und entwendeten einen dort gesichert abgestellten Radlader Volvo L30G mit montierter Klappschaufel in einem Gesamtwert von zirka 45.000,00 Euro. Es wurden Ermittlungen wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet.

    Kollision zweier Pkw

    Ort: Leipzig (Gohlis-Mitte), Virchowstraße/Coppistraße, Zeit: 28.01.2020, gegen 06:55 Uhr

    Ein 35-jähriger Fahrer eines Ford Grand C-Max befuhr die Coppistraße in westlicher Richtung mit der Absicht nach links in die Virchowstraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel Corsa einer 18-jährigen Fahrerin, welche die Coppistraße in östlicher Richtung befuhr.

    Die 18-Jährige und eine ebenfalls 18-jährige Insassin des Opels wurden schwer verletzt und anschließend zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

    Auffahrunfall

    Ort: Delitzsch, Bundesstraße 184, Zeit: 28.01.2020, gegen 16:45 Uhr

    Eine 63-jährige Fahrerin eines Hyundai i30 befuhr direkt hinter einem 45-jährigen Fahrer eines Opel Corsas die Bundesstraße 184 in südlicher Richtung. Am Abzweig nach Brodau hatte der Opel-Fahrer die Absicht nach links abzubiegen und zeigte dies auch mittels Fahrtrichtungsanzeiger an. Die hinter ihm fahrende Hyundai-Fahrerin reagierte wahrscheinlich zu spät und fuhr in der Folge auf den vor ihr befindlichen Opel Corsa auf.

    Beide Fahrzeugführer wurden verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. An ihnen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die 63-jährige Fahrerin des Hyundai muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten.

    Die neue Leipziger Zeitung ist da: Fokus auf die OBM-Wahl

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ