10 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zugbegleiterin wegen 2,40 EUR attackiert

Mehr zum Thema

Mehr

    Am gestrigen Montag, dem 24.02.2020 um 15:05 Uhr kontrollierte die Kundenbetreuerin in der S-Bahn von Dresden-Niedersedlitz nach Strehlen einen weiblichen Fahrgast. Die 32-Jährige besaß lediglich eine VVO-Kundenkarte aber keinen gültigen Fahrschein. Bei der anschließenden Erstellung der Fahrpreisnacherhebung wurde sie durch die Deutsche ins Gesicht gespuckt und auf üble und ehrverletzende Weise beschimpft.

    Beim Versuch der Schaffnerin die Dresdnerin aufzuhalten, riss sich diese am Haltepunkt Dresden-Strehlen los. Zurück ließ sie ihre Kundenkarte und somit ihre Personalien.

    Durch die zuständige Bundespolizei wurde die Sicherung der Videoaufzeichnung in der S-Bahn veranlasst. Ermittlungen wegen Beleidigung, Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen wurden eingeleitet.

    Der Leipziger OBM-Wahlkampf in Interviews, Analyse und mit Erfurter Begleitmusik

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ