6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diebesbande im Alter von 9, 12 und 12 Jahren gefasst

Mehr zum Thema

Mehr

    Dass man für einen (tatbestandsmäßigen) banden- und gewerbsmäßigen Diebstahl noch keine Volljährigkeit braucht, stellten gestern drei Kinder im Alter von 9, 12 und 12 Jahren unter Beweis.

    Zwei der Kinder – Geschwister – wurden gestern Abend auf frischer Tat beim Diebstahl in einem Drogeriemarkt im Hauptbahnhof Leipzig erwischt. Der 9-jährige Junge und das 12-jährige Mädchen hatten original verpackte Kosmetika und noch etikettierte Bekleidungsgegenstände, von denen die Diebstahlsicherung entfernt wurden, in Ihren Einkaufstüten. Der Wert des Diebesgutes lag bei ca. 200 EUR.

    In einem benachbarten Geschäft konnte ein weiteres 12-jähriges Mädchen festgestellt werden, die Waren im Wert von mehr als 350 EUR aus verschiedenen Geschäften des Stadtgebietes Leipzig mit sich führte.

    Aufgrund ihres Alters wurden die drei rumänischen Kinder durch die Bundespolizei in Gewahrsam genommen und an ihre Eltern übergeben. Um zu klären, ob die Diebstähle tatsächlich aus eigenem Antrieb erfolgten, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Diebstahls eingeleitet.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ