19.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 21. September: Fahrradfahrer verletzt, Einbruch in Firma, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugenaufruf Ort: Delitzsch, Kreisverkehr Eisenbahnstraße/Eilenburger Straße, Höhe Spielothek, Zeit: 18.09.2020, gegen 20:40 Uhr Am Freitagabend ging ein Fußgänger (22) über den Fußgängerüberweg. Dabei wurde er am rechten Arm vom rechten Außenspiegel eines kleinen weißen Kastenwagens gestreift. Dessen Fahrer setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. Der 22-Jährige verständigte die Polizei. Er musste […]

    Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugenaufruf

    Ort: Delitzsch, Kreisverkehr Eisenbahnstraße/Eilenburger Straße, Höhe Spielothek, Zeit: 18.09.2020, gegen 20:40 Uhr

    Am Freitagabend ging ein Fußgänger (22) über den Fußgängerüberweg. Dabei wurde er am rechten Arm vom rechten Außenspiegel eines kleinen weißen Kastenwagens gestreift. Dessen Fahrer setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. Der 22-Jährige verständigte die Polizei. Er musste aufgrund seiner Verletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

    Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Fahrer und dessen Fahrzeug geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58, Telefon 034202) 66-100.

    Einbruch in Autohaus

    Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Zeit: 20.09.2020, gegen 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr

    Gestern Abend betraten Unbekannte das Gelände eines Autohauses und hebelten die Tür eines Bürocontainers auf. Im Anschluss wurden Werkzeug, ein Kompressor sowie ein Starthilfegerät entwendet. Weiterhin wurde ein auf dem Gelände des Autohauses abgestellter PKW Ford Focus aufgebrochen, eine Scheibe eingeschlagen und eine Tür aufgehebelt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie Stehlschadens kann nicht abschließend beziffert werden.

    Diebstahl Pkw Seat Leon

    Ort: Leipzig (Altlindenau), Rietschelstraße, Zeit: 19.09.2020, gegen 17:00 Uhr bis 20.09.2020, gegen 14:00 Uhr

    Von Samstag zu Sonntag entwendeten Unbekannte den ordnungsgemäß abgestellten weißen Pkw Seat Leon mit dem amtlichen Kennzeichen LOS-PA 871. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Es entstand ein Stehlschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    BMW entwendet

    Ort: Markkleeberg, Eulenbergallee, Zeit: 19.09.2020, gegen 16:00 Uhr bis 20.09.2020, gegen 16:00 Uhr

    Durch Unbekannte wurde der gesichert abgestellte Pkw BMW 320D in der Farbe blau entwendet. An dem Fahrzeug waren die amtlichen Kennzeichen L-GB 2121 angebracht. Das Fahrzeug hat einen Wert in Höhe einer mittleren fünfstelligen Summe. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Einbruch in Firma

    Ort: Groitzsch, Am Pappelhain, Zeit: 20.09.2020, gegen 04:20 Uhr

    Zwei Täter drangen in den frühen Morgenstunden gewaltsam in die Lagerräume einer Firma ein und entwendeten verschiedene Baugeräte der Marke Makita im Gesamtwert eines mittleren vierstelligen Betrags. Aufgrund der Größe und Bauform wurde das Diebesgut vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert. Der durch das gewaltsame Eindringen entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. (fa)

    Diebstahl Motorrad

    Ort: Leipzig (Mölkau), Kastanienring, Zeit: 02.09. 2020 gegen 10:00 Uhr bis 20.09.2020, 12:00 Uhr

    Während des Urlaubs wurde das Kraftrad der Marke Yamaha RN 12 aus der Tiefgarage gestohlen. Es war unter einer Plane verborgen und mittels Lenkerschloss und elektronischer Wegfahrsperre gesichert. Das rot/schwarze Fahrzeug mit dem amtl. Kennzeichen L-CQ 97 wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

    Der Wert liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Leipzig-Südost hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Ein Unfall – Vier Verletzte

    Ort: Leipzig (Baalsdorf), Kreuzung Brandiser Straße/Baalsdorfer Straße, Zeit: 20.09.2020, gegen 23:20 Uhr

    Bei einem Verkehrsunfall im Leipziger Osten sind vergangene Nacht vier Menschen verletzt worden, davon eine Person schwer. Die Fahrerin (29, deutsch) eines Ford Focus befuhr mit ihrem Fahrzeug die Brandiser Straße in westlicher Richtung. An der Kreuzung zur Baalsdorfer Straße übersah sie wahrscheinlich die vorfahrtberechtigte Fahrerin (65), die mit ihrem Renault Twingo die Baalsdorfer Straße in Richtung Süden befuhr.

    An der Kreuzung kam es zur Kollision. Die Twingo-Fahrerin verletzte sich leicht. Die Fahrerin des Ford blieb unverletzt, jedoch zogen sich ihr Beifahrer (m, 32) schwere Verletzungen und zwei Kinder auf der Rückbank (w, 10 und m, 5) leichte Verletzungen zu. Alle drei wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird mit ca. 10.000 Euro beziffert. Die 29-Jährige muss sich nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten.

    Autofahrer stieß gegen Baum

    Ort: Eilenburg, Ernst-Mey-Straße, Zeit: 20.09.2020, gegen 22:30 Uhr

    Der Fahrer (36, bulgarisch) eines VW Golf fuhr auf der Ernst-Mey-Straße in Richtung Ziegelstraße. Ungefähr 100 Meter vor einer Einmündung kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der 36-Jährige erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

    Zeugen verständigten das Rettungswesen und die Polizei. Beamte stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Autofahrers fest. Der Vortest ergab einen Wert von 2,04 Promille. Es entstand Totalschaden am VW Golf und der Baum musste gefällt werden. Der Schaden wird mit ca. 2.000 Euro beziffert. Gegen den Golf-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (bh)

    Gegen Verkehrszeichen und Lichtmast geschleudert

    Ort: Eilenburg, Bergstraße, Zeit: 20.09.2020, gegen 21:15 Uhr

    Am Sonntagabend befuhr der Fahrer (25, bulgarisch) eines Renault Clio die Bergstraße, als er in Höhe Grundstück Nr. 25A von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrszeichen und einen Lichtmast stieß. Der Mast knickte um und fiel auf die Straße. Zwei Insassen (w., m.) schoben den Pkw zurück auf die Fahrbahn und entfernten sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Zeugen verständigten die Polizei über den Unfall und teilten den Beamten das amtliche Kennzeichen mit. Die Beamten trafen den Halter des Renaults zuhause an.

    Sie eröffneten ihm den Tatvorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Doch der 25-Jährige, der sichtlich unter Alkoholeinfluss stand, leistete Widerstand und musste letztlich mittels Handfessel zum Polizeirevier gebracht werden. Dort wurde der freiwillige Atemalkoholvortest (1,26 Promille) realisiert und die Blutentnahme angeordnet, welche ein Arzt durchführte. Gegen den 25-Jährigen wird wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Fahrens unter Alkohol ermittelt. An Auto, Verkehrszeichen und Lichtmast entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

    Fahrradfahrer verletzt

    Ort: Leipzig (Zentrum) Leibnizstraße/Gustav-Adolf-Straße, Zeit: 20.09.2020, gegen 15:30 Uhr

    Mit seinem Daewoo war am Sonntagnachmittag ein 60-Jähriger (deutsch) auf der Leibnizstraße in Richtung Jahnallee unterwegs. An der Kreuzung Gustav-Adolf-Straße erfasste er einen Radfahrer (40), der von rechts kommend in stadteinwärtiger Richtung fuhr. Der 40-Jährige stürzte und verletzte sich, so dass er in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. An Pkw und Rad entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 200 Euro. Der Autofahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

    Der Stadtrat tagte: Grüne, Linke und SPD setzen ihren Änderungsantrag zur neuen Stadtwerke-Zentrale durch

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige