21.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Einsatzmaßnahmen gegen organisierte polnische Bande mit der KWP Wroclaw in Polen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im Rahmen der Bekämpfung der internationalen Kfz-Kriminalität unterstützte die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen erfolgreich die Wojewodschaftskommandantur (KWP) in Wroclaw bei der Durchführung von Exekutivmaßnahmen. Dabei wurden in dem, bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz, Abteilung für Organisierte Kriminalität, geführten Ermittlungsverfahren „NIGHT“ ein Europäischer Haftbefehl vollstreckt und zwei Durchsuchungsbeschlüsse realisiert.

    Die aktuellen Maßnahmen richteten sich nunmehr gegen den Kopf der hierarchisch organisierten Bande. Dabei wurden zahlreiche Beweismittel und Asservate in Form von Fahrzeugen, Fahrzeugteilen, Mobiltelefonen und Datenträgern sowie Vermögenswerten in sechsstelliger Höhe gesichert.

    Vorausgegangen waren langjährige Ermittlungen gegen die Bande, welche sich auf den Diebstahl von hochwertigen PKW, insbesondere der Marken BMW und Audi, in Deutschland spezialisiert hatte. Bereits in einem ersten gemeinsamen Einsatz der Soko Kfz des LKA Sachsen, gemeinsam mit der KWP Wroclaw Ende 2019 in Polen, wurden Haftbefehle gegen mehrere Bandenmitglieder der unteren Hierarchieebene vollstreckt sowie zahlreiche Objekte durchsucht. Diese Beschuldigten wurden zwischenzeitlich nach Deutschland ausgeliefert und am Landgericht Chemnitz zu Haftstrafen zwischen vier und sieben Jahren verurteilt.

    Der Leiter der Soko Kfz im LKA Sachsen, KHK Hauswald: „Umso erfreulicher ist es, dass es in enger Zusammenarbeit mit den polnischen Kollegen gelungen ist, nunmehr auch erfolgreich gegen den Chef der Bande vorzugehen.“

    „Vergessene“ Häuser in Leipzig: Impressionen des Verfalls + Bildergalerie, Updates & Übersichtskarte

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige