11.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Regionalbahn kollidiert mit Fahrrad auf dem Gleis – Bundespolizei Leipzig sucht Zeugen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Gestern Abend, gegen halb elf, kollidierte eine in Richtung des Leipziger Hauptbahnhofes fahrende Regionalbahn unterhalb der Brücke Kohlweg mit einem im Gleis liegenden Fahrrad. Zum Glück wurde keiner der Reisenden sowie das Zugpersonal verletzt. Die Schadenshöhe am Zug ist noch nicht bekannt. Bei drei Zügen kam es zu Verspätungen.

    Nach ersten Erkenntnissen wurde das Mietfahrrad der Firma „Nextbike“ mit der Werbung „Durstexpress“ am vergangenen Samstag (24. Oktober) gegen 16 Uhr auf dem Torgauer Platz abgestellt. Vermutlich wurde es bis zum gestrigen Abend vom Torgauer Platz zur Kohlwegbrücke transportiert. Gestern Abend dann warfen Unbekannte das Fahrrad in die Gleise unterhalb der Brücke.

    Die Bundespolizei Leipzig hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Personen mit einem Mietfahrrad ein der Zeit vom 24. Oktober, 16 Uhr bis 27. Oktober gegen 22:30 Uhr im Bereich Torgauer Platz, Benningsenstraße, Kohlweg und auf der Brücke gesehen haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Hinweise bitte an die Bundespolizei Leipzig unter der Telefonnummer 0341 / 997990.

    Coronavirus: Einmal Weihnachten retten + Updates zum Lockdown light

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige