1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Fahrraddieb am Hauptbahnhof auf frischer Tat gestellt

Mehr zum Thema

Mehr

    Gestern, am helllichten Tag versuchte ein 40-Jähriger ein Fahrrad vor dem Hauptbahnhof in Leipzig zu entwenden. Dabei wurde er von der Bundespolizei geschnappt.

    Gestern, gegen Mittag erhielt die Bundespolizei einen Hinweis, dass sich ein Mann an einem Fahrrad vor dem Westausgang des Hauptbahnhofs zu schaffen machen soll. Als die Beamten den 40-Jährigen stellten, war dieser gerade dabei, das Fahrradschloss aufzubrechen.

    Gegen den polizeibekannten Leipziger wurde ein Strafverfahren wegen versuchtem besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet.

    Da es ihm nicht gelang, das Schloss zu „knacken“, konnte das Fahrrad mit entsprechender Nachricht an den Eigentümer vor Ort belassen werden.

    Sonntag, der 10. Januar 2021: Querdenker statten Kretschmer einen „Hausbesuch“ ab

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ