-4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sonntag, 17. Januar 2021
Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Falscher Alarm“ sorgt für Verspätung im S-Bahnverkehr

Von Bundespolizeiinspektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Ein Feueralarm am Bayrischen Bahnhof sorgte heute Morgen für 23 Minuten Verspätung im S-Bahnverkehr. Gegen 03:15 Uhr löste ein Feuermelder im City Tunnel im Bereich des Bayrischen Bahnhofs Alarm aus. Feuerwehr und Bundespolizei eilten zum Ereignisort, konnten aber vor Ort kein Feuer feststellen.

    Stattdessen trafen die Polizisten auf einen Mann, der verwirrt am Bayrischen Bahnhof umherirrte. Der 43-Jährige steht im Verdacht, einen Feuermelder in der Nähe des Fahrstuhls eingeschlagen zu haben. Dies bestätigten die Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras.

    In Folge des Feueralarms kam es bei zwei S-Bahnen zu einer Verspätung von 23 Minuten.
    die Bundespolizei leitete gegen den Leipziger ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen ein. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurde er in die Klinik nach Altscherpitz gebracht.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ