18.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 24. Januar: PKW rutscht von Autobahn, Diebstahl, Beschädigungen an Fahrkartenautomaten

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung
    Anzeige

    Durch zwei Streifenbeamte des Polizeireviers Wurzen konnte am Samstagvormittag ein 20- Jähriger mit einem gestohlenen Fahrrad gestellt werden+++Am Samstagvormittag kam es auf der A 14 zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw+++Am Freitag wurde ein Quad der Marke Acces Motor mit dem Kennzeichen L-D 325 entwendet.

    Handtaschenraub in Wurzen

    Ort: Wurzen, Straße des Friedens, Zeit: 22.01.2021, gegen 18:15 Uhr

    Am frühen Freitagabend näherte sich ein bislang Unbekannter der 81-jährigen Geschädigten von hinten und entriss ihr im Vorbeirennen den Stoffbeutel aus der Hand, in dem sich die Einkäufe und die Geldbörse befanden.

    Die ältere Frau kam dadurch zu Fall und verletzte sich, so dass sie vor Ort medizinisch versorgt werden musste. Der Tatverdächtige konnte unerkannt mit dem Beutel samt Inhalt flüchten. Der Stehlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Grimma, Köhlerstraße 3, 04668 Grimma, Tel. (03437) 7089-0 oder bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Polizeieinsätze anlässlich zweier Versammlungen in Leipzig

    Ort: Stadtgebiet Leipzig, Zeit: 23.01.2021, 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr

    Am Samstag führte die Polizeidirektion Leipzig zwei Einsätze zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und zur Durchsetzung des Versammlungsrechts, unter Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung im Stadtgebiet Leipzig, durch.

    Eine Veranstaltung mit dem Thema „Free Nawalny“ fand im Bereich der Turmgutstraße vor dem russischen Konsulat in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Mit bis zu 60 Teilnehmern verlief die Veranstaltung friedlich und ohne Vorkommnisse.

    Unter dem Motto „Wir zahlen nicht für eure Krise“ fand eine weitere Versammlung im Bereich des Augustusplatzes in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr statt. Mit einer Teilnehmerzahl von bis zu 170 verlief auch diese Versammlung ohne Vorkommnisse.

    Beschädigungen an zwei Fahrkartenautomaten

    Ort: Leipzig (Eutritzsch), S-Bahn Haltepunkt Essener Straße, Zeit: 23.01.2021, gegen 05:55 Uhr

    Am Samstagmorgen versuchten unbekannte Tatverdächtige einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG mittels Pyrotechnik zu sprengen. Es gelang den Unbekannten nicht, an die Geldkassette und Ticketrollen zu kommen, jedoch wurde der Automat im Bereich des Ausgabeschachtes beschädigt. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro beziffert.

    Ort: Machern, Leipziger Straße, Zeit: 24.01.21, gegen 03:00 Uhr

    Sonntagnacht versuchten unbekannte Tatverdächtige, durch das Verwenden von Pyrotechnik, den Fahrkartenautomat am Haltepunkt Machern zu sprengen. Durch die Explosion wurde der Fahrkartenautomat erheblich beschädigt.

    Der durch die versuchte Sprengung entstandene Sachschaden an dem Fahrkartenautomaten beträgt in etwa 15.000 Euro. Die unbekannten Täter gelangten trotz der erheblichen Beschädigungen an dem Automaten, nicht an die Geldkassette.

    In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

    PKW rutscht von Autobahn in Straßengraben

    Ort: A14, Dresden in Fahrtrichtung Magdeburg, Höhe Schkeuditzer Kreuz, Zeit: 23.01.2021, 09:30 Uhr

    Am Samstagvormittag kam es auf der A 14 zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw. Der Fahrer (34, polnisch) kam vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurden eine Betonleitschutzwand und zwei Pfosten eines Wildschutzzaunes beschädigt.

    Der Fahrer stand unter der Einwirkung von Alkohol. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, sein Führerschein sichergestellt und ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von circa 12.500 Euro.

    Diebstahl eines Quads in Leipzig

    Ort: Leipzig (Mockau), Friedrichshafner Straße, Zeit: 22.01.2021, 16:00 Uhr bis 24:00 Uhr

    Am Freitag wurde ein Quad der Marke Acces Motor mit dem Kennzeichen L-D 325 entwendet. Das Fahrzeug war auf der Friedrichshafner Straße geparkt und mittels Lenkradschloss gesichert.

    Es entstand ein Stehlschaden im oberen vierstelligen Bereich. Es wurden die Ermittlungen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen.

    Täter mit entwendetem Fahrrad festgestellt

    Ort: Wurzen, Schillerstraße, Zeit: 23.01.2021, gegen 10:00 Uhr

    Durch zwei Streifenbeamte des Polizeireviers Wurzen konnte am Samstagvormittag ein 20- Jähriger (deutsch) mit einem gestohlenen Fahrrad gestellt werden. Bei einer Kontrolle verstrickte sich der Mann in Widersprüche. Eine Überprüfung ergab, dass das Mountainbike kurz vorher aus einem Fahrradgeschäft in Bennewitz entwendet worden war.

    Es handelte sich um ein Kundenfahrrad, welches dem rechtmäßigen Eigentümer im Anschluss wieder übergeben werden konnte. Gegen den 20-Jährigen wurden die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Transporter rutscht von Fahrbahn und kippt um

    Ort: Krostitz, S4, in Höhe Priester, Zeit: 23.01.2021, gegen 09:25 Uhr

    Am Samstagvormittag fuhr der 25-jährige Fahrer (deutsch) eines Transporters Mercedes Sprinter auf der S 4 von Krostitz kommend in Richtung Eilenburg. In Höhe der Ortschaft Priester kam er von der schneebedeckten Straße nach links ab und kippte in der weiteren Folge auf die rechte Fahrzeugseite.

    Durch den Unfall wurde niemand verletzt, jedoch entstand an dem Pkw ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Da bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden konnte und der Vortest einen Wert von 1,56 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 25- Jährigen eingeleitet.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige