-2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 27. Januar: Autofahrer erfasste Fußgänger, Planenschlitzer, Vorfahrt missachtet

Mehr zum Thema

Mehr

    Am späten Dienstagnachmittag entdeckte die Hinweisgeberin zwei spielende Kinder auf dem zugefrorenen Albrechshainer See+++Am Montag, den 25. Januar 2021, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht+++In der Nacht vom Montag zum Dienstag machten sich Unbekannte an einer Zugmaschine mit Auflieger zu schaffen.

    Unfall auf Parkplatz – Zeugenaufruf

    Ort: Geithain, Grimmaische Straße, Zeit: 25.01.2021, zwischen 16:00 Uhr und 16:20 Uhr

    Am Montag, den 25. Januar 2021, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der Fahrer oder die Fahrerin eines bisher unbekannten Fahrzeuges beschädigte wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken einen rechtsseitig vom Eingang ordnungsgemäß abgestellten schwarzen VW Passat und entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Der Nutzer stellte den Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro fest und rief die Polizei.

    Wer hat zum Zeitpunkt des Unfalls Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zum/zur Fahrer/in und dessen/deren Fahrzeug geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, Telefon (03433) 244 – 0.

    Unterschlagener PKW wieder aufgefunden

    Ort: Roßwein, A 14 in Richtung Dresden, Zeit: 18.01.2021, 20:00 Uhr bis 26.01.2021, gegen 21:25 Uhr

    Am 18. Januar 2021 wurde eine Anzeige bei der Polizeidirektion Leipzig erstattet, aus der hervorging, dass ein Kunde einer Autowerkstatt einen Leihwagen nicht zum vereinbarten Termin zurückgegeben hat. Aus diesem Grund wurden die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unterschlagung aufgenommen und das Kennzeichen des VW T-Cross zur Fahndung ausgeschrieben.

    Gestern Abend entdeckten Zivilkräfte der Polizei gegen 21:00 Uhr das Fahrzeug auf der A 14 in Fahrtrichtung Dresden auf Höhe der Anschlussstelle Grimma. Mit Unterstützung weiterer Polizeikräfte konnte das Fahrzeug bei Kilometer 8,3 angehalten und kontrolliert werden. Am Steuer saß ein polizeibekannter 25-jähriger Mann (irakisch), der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

    Im Fahrzeuginnenraum fanden die Beamten kristalline Betäubungsmittel und ein beim Fahrer durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Kokain. Die Ermittlungen wegen Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel wurden aufgenommen.

    Der 25-Jährige wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Heute wird er einem Haftrichter vorgeführt.

    Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz

    Ort: Leipzig (Zentrum-West), Karl-Tauchnitz-Straße, Zeit: 26.01.2021, gegen 11:35 Uhr

    Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Höhe der Karl-Tauchnitz-Straße stellten die Beamten gestern Mittag fest, dass der Fahrer (40, deutsch) eines Mercedes nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Als der 40-Jährige eine Fahrzeugtür öffnete um seinen Rucksack aus dem Auto zu nehmen, erblickte die Streifenbesatzung im Fußraum einen Beutel mit 29 Packungen Propofol.

    Die Arzneimittel wurden beschlagnahmt und die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Der Mercedesfahrer hat sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz zu verantworten.

    Planenschlitzer unterwegs

    Ort: Leipzig (Lindenthal), Am Exer (Feststellort), Zeit: 25.01.2021, gegen 20:30 Uhr bis 26.01.2021, gegen 05:00 Uhr

    In der Nacht vom Montag zum Dienstag machten sich Unbekannte an einer Zugmaschine mit Auflieger zu schaffen. Sie schnitten die Plane des Aufliegers auf und stahlen von der Ladefläche eine Palette mit Waschmittel. Der Fahrer hatte morgens die aufgeschlitzte Plane und den Diebstahl festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt.

    Sowohl die Höhe des Stehl- als auch des Sachschadens ist noch unklar. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen Bandendiebstahls aufgenommen.

    Autofahrer erfasste Fußgänger

    Ort: Leipzig (Connewitz), Wiedebachstraße, Zeit: 26.01.2021, gegen 15:00 Uhr

    Der Fahrer (53, deutsch) eines Mercedes Vito befuhr die Wiedebachstraße. Beim Linksabbiegen auf die Bornaische Straße übersah er wahrscheinlich einen Fußgänger (84) nicht, der von der gegenüberliegenden Straßenseite zwischen zwei geparkten Fahrzeugen über die Fahrbahn lief. Er erfasste den Mann.

    Dieser stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 53-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Kinder spielten auf gefrorenem See

    Ort: Brandis (Beucha), Albrechtshainer See, Zeit: 26.01.2021, gegen 17:00 Uhr

    Am späten Dienstagnachmittag entdeckte die Hinweisgeberin zwei spielende Kinder auf dem zugefrorenen Albrechshainer See. Sofort setzte sie den Notruf ab und Polizeibeamte holten die beiden Kinder (männlich: 11, 12) von der Eisfläche. Die Polizisten übergaben die beiden Jungs wohlbehalten ihren besorgten Eltern.

    Vorfahrt missachtet

    Ort: Grimma, August-Bebel-Straße/Siedlerstraße/Am Wolfsgraben, Zeit: 27.01.2021, gegen 06:00 Uhr

    Heute Morgen fuhr die Fahrerin (54, deutsch) eines Opel Corsa auf der Siedlerstraße in Richtung August-Bebel-Straße mit der Absicht, dort nach links abzubiegen. Dabei beachtete sie die Vorfahrt einer E-Bike-Fahrerin (59) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen.

    Die Fahrradfahrerin stürzte, verletzte sich leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An Pkw und E-Bike entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Gegen die Opel-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ