9.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 27. Januar 2021

Mittwoch, der 27. Januar 2021: In Sachsen wird den Opfern des Nationalsozialismus gedacht, Ermittlungen gegen Freitaler Neonazi und Mahnwache am Rathaus

An vielen Stellen in Leipzig und Sachsen wurde heute der Internationale Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Und: Zeitgleich führte das LKA in Sachsen und darüber hinaus Drogen-Razzien durch. Außerdem gab es erneut eine Umwelt-Mahnwache am Neuen Rathaus Leipzig (Video) und ein Freitaler Neonazi läuft nach einem Tötungsdelikt frei herum. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 27. Januar 2021 in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Statement von Sachsens Arbeits- und Wirtschaftsminister zu MAN Plauen

Dass Vorstand und Gesamtbetriebsrat von MAN sich auf ein gemeinsames Eckpunktepapier geeinigt haben, ist ein gutes Signal. Allerdings löst dieses Papier nicht die Sorgen und Probleme der 150 Beschäftigten von MAN am Standort in Plauen.

Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Der 27. Januar als Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz ist ein Datum, dass sich in die deutsche Geschichte eingebrannt hat. Er erinnert schmerzlich daran, dass es den Deutschen nicht möglich war, sich selbst von der Diktatur des Nationalsozialismus zu befreien.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Für Bad und Rathaus: Stadt Delitzsch bildet Fachangestellte/n für Bädertechnik und Verwaltungsfachgestellte aus. Erstmals in der Geschichte der Delitzscher Stadtverwaltung soll jemand zur/zum Fachangestellten für Bädertechnik ausgebildet werden. Hintergrund ist die Errichtung des Schwimmbades, das bis 2024 am Standort Elberitzstraße in Delitzsch entstehen soll.

Nachfrage bei der Bundespolizei endete hinter Gittern

Gestern, gegen 12:45 Uhr klingelte es an der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof in Leipzig. Vor der Tür stand ein Mann, der Auskunft zu seiner Person verlangte. Diese bekam er auch prompt, denn der Pole wurde per Haftbefehl gesucht. Im Februar 2020 verurteilte ihn das Amtsgericht Leipzig wegen Diebstahls zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen bzw. 1110 Euro Geldstrafe.

Umbau und Sanierung der Polizeidirektion Zwickau: Arbeiten am Hauptgebäude beginnen

Mit dem zweiten Bauabschnitt startet jetzt an der Polizeidirektion Zwickau die Sanierung des Hauptgebäudes. Seit 2017 wird das Gebäudeensemble zwischen dem Finanzamt und der Kolping-, Walther-Rathenau- und Lessingstraße erweitert und saniert. Die Arbeiten am Ostflügel entlang der Walther-Rathenau-Straße und am Erweiterungsneubau sind bereits abgeschlossen. Diese Gebäude werden bereits von der Polizeidirektion Zwickau genutzt.

Rico Gebhardt: Wir haben einen akuten Notstand, den die Regierung bekämpfen muss

Zur Berichterstattung über Pläne der Kenia-Koalition zu einem „Gesetz für den Gesundheitsnotstand“ erklärt der Vorsitzende und rechtspolitische Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Rico Gebhardt: „Wir haben einen akuten Notstand bei der Parlamentsbeteiligung. Der muss beseitigt werden – die Regierung holt aber lieber die Instrumente der Notstandsgesetzgebung aus der Klamottenkiste heraus.“

Fit durch die Pandemie – kurze Trainingseinheiten für Senioren

Fitnessvideos gibt es unzählige. Doch die meisten Angebote im Fernsehen und im Internet richten sich an jüngere Menschen. Man braucht dafür ausreichend Kondition und eine schnelles Reaktionsvermögen. Doch was macht man, wenn man nicht mehr so beweglich und standfest ist? Was kann man tun, wenn man Angst hat, dass einen die Übungen zu Fall bringen? Und welche Trainingseinheiten schafft man, wenn Kraft und Ausdauer rasch erschöpft sind?

Es kann so einfach sein: Energie sparen und Klima schützen

„Licht aus“, „Computer herunterfahren“, „Heizung abdrehen“ – zu diesen einfachen, aber energiesparenden Maßnahmen möchte das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) alle Mitarbeiter anregen. Um gemeinsam einen weiteren Abschnitt auf dem Weg zu einem „grünen“ Krankenhaus zu gehen, ist nun gemeinsam mit der Gruppe „Health for Future“ am UKL ein Aufkleber entworfen worden, der in den nächsten Wochen an Arbeitsplätzen und Bürotüren zu finden sein wird.

Panter: Nicht dogmatisch an der ‚Schwarzen Null‘ festhalten

Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Sprecher für Haushalt und Finanzen, zum Vorstoß des Bundeskanzleramtes zur Aufhebung der Schuldenbremse: „Die Belastungen durch die Corona-Pandemie dürfen nicht dazu führen, dass jetzt bei wichtigen und langfristigen Zukunftsinvestitionen gekürzt wird.“

Corona-Virus Landkreis Leipzig: Aktuell 8.910 bestätigte Fälle (Stand am 27. Januar 2021 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 8.910 (+ 90 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 170 (+ 2) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt. Entscheidend hierfür sind jeweils die Angaben auf dem Totenschein.

Oper Leipzig: Neue Technik für das Herzstück der Bühne

Die Oper Leipzig kann im Jahr 2023 umfassend in neue Bühnentechnik investieren. Das geht aus der Dienstberatung des Oberbürgermeisters hervor. Damit wird die für Proben und moderne Aufführungen unerlässliche Technik auf den neuesten Stand gebracht, was vor allem die Zuverlässigkeit und Sicherheit erhöht. Die bisher vorhandenen Anlagen stammen zum Teil noch aus dem Eröffnungsjahr des Opernbaus 1960.

Sachsen förderte Projekte zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur mit 244 Millionen Euro

Die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) ist das wichtigste Instrument der sächsischen Wirtschaftsförderung. Sie dient in erster Linie dem Aufbau und der Sicherung von Arbeitsplätzen und der Stärkung der Eigenkapitalbasis sächsischer Unternehmen.

Neue Komplex-Kita und behindertengerechte Wohnungen in Gohlis-Mitte

Der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB) will in der Benedixstraße 9-11 einen Neubau für eine Komplex-Kita und für acht behindertengerechte Wohnungen errichten. Den dafür notwendigen Bau- und Finanzierungsbeschluss hat Oberbürgermeister Burkhard Jung heute in seiner Dienstberatung auf Vorschlag von Sozialbürgermeister Thomas Fabian auf den Weg gebracht. Er soll voraussichtlich in der Februar-Ratsversammlung votiert werden.

Sanierung und Entwicklung der Anlagen und Tiergehege im Wildpark

Der Wildpark ist ein unschätzbares Geschenkt für die Stadt Leipzig und muss gehegt und gepflegt werden. „Seit der Eröffnung vor 40 Jahren ist mit den Strom- und Wasseranschlüssen, sowie manchen Gehegen nicht viel passiert und diese müssen in den nächsten Jahren dringend saniert werden.“

2. Polizeibericht 27. Januar: Lebloser Mann in Schuppen aufgefunden, Verkehrsunfall

Am Mittwochmittag fuhr ein 71-jähriger Opel-Fahrer (deutsch) mit zwei weiteren Insassen auf der Karl-Tauchnitz-Straße in Leipzig in stadtauswärtiger Richtung. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er zu weit nach rechts und kollidierte mit einem geparkten PKW+++Am Mittwochvormittag wurde durch einen Spaziergänger ein lebloser Mann in einem Schuppen aufgefunden.+++

DGB Sachsen begrüßt das Recht auf Homeoffice und mahnt weitere Schritte an

Der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach hat das heute in Kraft getretene Recht auf Homeoffice begrüßt und appelliert an die Arbeitgeber, den Beschäftigten Homeoffice einzuräumen.

Polizeibericht 27. Januar: Autofahrer erfasste Fußgänger, Planenschlitzer, Vorfahrt missachtet

Am späten Dienstagnachmittag entdeckte die Hinweisgeberin zwei spielende Kinder auf dem zugefrorenen Albrechshainer See+++Am Montag, den 25. Januar 2021, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht+++In der Nacht vom Montag zum Dienstag machten sich Unbekannte an einer Zugmaschine mit Auflieger zu schaffen.

Bürgerumfrage 2019: Zustimmung der Bürger zur Leipziger Radverkehrspolitik rauscht in den Keller

Für diesen Beitrag können wir einfach die Karte mit der Zufriedenheit mit den Radverkehrsanlagen im Ortsteil aus dem Bericht zur Bürgerumfrage 2019 übernehmen. Sie sagt im Grunde alles. Und sie erklärt auch, warum so viele Menschen eben doch lieber aufs Fahrradfahren verzichten in Leipzig: Es ist zu gefährlich.

Kein „Click & Collect“ in Sachsen: „Rigorose Haltung des Freistaates ist nicht erklärbar“

Kristian Kirpal, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig: „Es ist enttäuschend und frustrierend, dass Sachsen – als nunmehr einziges Bundesland – Einzelhändlern auch mit der neuen Corona-Schutzverordnung weiterhin die Möglichkeit verwehrt, „Click & Collect“ zu nutzen. Diese rigorose Haltung des Freistaates ist nicht erklärbar.“

Aktuell auf LZ