Kristian Kirpal, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig: „Es ist enttäuschend und frustrierend, dass Sachsen – als nunmehr einziges Bundesland – Einzelhändlern auch mit der neuen Corona-Schutzverordnung weiterhin die Möglichkeit verwehrt, „Click & Collect“ zu nutzen. Diese rigorose Haltung des Freistaates ist nicht erklärbar.“

„Seit Beginn des Lockdowns mahnen wir gegenüber der sächsischen Regierung an, den Händlern wenigstens diesen Vertriebskanal einzuräumen und somit zumindest eine gewisse geschäftliche Grundlage zu bieten.

Die Abholung von Produkten aller Art an der Ladentür – auf Vorbestellung unter Einhaltung der Hygienebestimmungen – muss umgehend ermöglicht werden. Unter Beachtung der Maskenpflicht ist hier kein nennenswertes Infektionsrisiko vorhanden.“

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar