2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 23. Februar: Planen geschlitzt, Herrenloses Schlauchboot, Fahrrad gestohlen

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Fahrer einer polnischen DAF-Sattelzugmaschine mit Sattelanhänger stellte heute Morgen drei aufgeschlitzte Planen an seinem Anhänger fest und setzte die Polizei in Kenntnis+++Am Sonntagnachmittag wurde an der Brücke am Elsterwehr ein Schlauchboot entdeckt, das umgestürzt im Wasser trieb+++Während ihrer Streifentätigkeit bemerkten Polizeibeamte einen Brand hinter einem Stromverteilerkasten der Leipziger Verkehrsbetriebe.

    Herrenloses Schlauchboot

    Ort: Leipzig (Zentrum), Am Elsterwehr, Zeit: 21.02.2021, gegen 15:30 Uhr

    Am Sonntagnachmittag wurde an der Brücke am Elsterwehr ein Schlauchboot entdeckt, das umgestürzt im Wasser trieb. Dieses konnte durch die Feuerwehr geborgen werden. Das Boot der Firma „Via Nova GmbH“ hat die Farben weiß/blau und ist ausgelegt für zwei Erwachsene. Trotz intensiver Suche konnten die Nutzer oder der Eigentümer des Schlauchbootes bisher nicht ausfindig gemacht werden.

    Zeugen, die Hinweise zur Herkunft, den Nutzern oder dem Eigentümer des Schlauchbootes geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder in der Ritterstraße 17-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 966-34224 zu melden.

    Eine Abbildung des Bootes finden Sie unter dem unten angegebenen Link (Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig).

    Fahrrad gestohlen – Zeugenaufruf

    Ort: Böhlen, Karl-Bartelmann-Straße, Zeit: 21.02.202, gegen 17:00 Uhr bis 22.02.2021, gegen 11:00 Uhr

    Unbekannte stahlen in der Zeit vom Sonntag zum Montag, vermutlich Montagnacht zwischen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr, aus einer Garage ein neuwertiges schwarzes Fahrrad im Wert von etwa 600 Euro. Der Geschädigte erstattete Anzeige.

    Das Fahrrad wird wie folgt beschrieben:

    • 28er Damenfahrrad der Marke „Cube“
    • Typ Touring Wave
    • Farbe: schwarz/ blau
    • V-Bremse
    • Shimano-Schaltung 24 Gänge
    • Nabendynamo
    • USB-Anschluss im Lenker für GPS Sender
    • Reifen mit Reflektoren

    Polizeibeamte des Reviers Borna haben die Ermittlungen im Fall des besonders schweren Diebstahls aufgenommen.

    Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Täter bzw. zu den Tätern geben. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 – 0 zu wenden.

    Planen geschlitzt

    Ort: A 38, in Richtung Dresden, Parkplatz Fuchsaue, Zeit: 22.02.2021, gegen 18:45 Uhr bis 23.02.2021, gegen 04:00 Uhr

    Der Fahrer einer polnischen DAF-Sattelzugmaschine mit Sattelanhänger stellte heute Morgen drei aufgeschlitzte Planen an seinem Anhänger fest und setzte die Polizei in Kenntnis. Nach dem Durchwühlen mehrerer Pakete stahlen Unbekannte elf Pakete mit Damen-Hygiene-Artikeln. Zudem hatten sie von der Zugmaschine den gesamten Spritzschutz der Reifen sowie die Rückleuchten entwendet.

    Während der Stehlschaden im mittleren dreistelligen Bereich liegt, wurde der Sachschaden mit etwa 850 Euro beziffert. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls aufgenommen.

    Stromverteilerkasten durch Feuer beschädigt

    Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Breite Straße/Wurzner Straße, Zeit: 23.02.2021, gegen 13:10 Uhr

    Während ihrer Streifentätigkeit bemerkten Polizeibeamte einen Brand hinter einem Stromverteilerkasten der Leipziger Verkehrsbetriebe. Ein Unbekannter hatte auf unbekannte Art und Weise Feuer gelegt. Dieses breitete sich auf den Rasen des angrenzenden Grundstücks aus.

    Sofort alarmierten die Polizisten die Feuerwehr und begannen mit einem Pulverlöscher das Feuer zu löschen. Eintreffende Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwest löschten nochmals mit Wasser nach. Die Höhe des Sachschadens am Grundstück beträgt etwa 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens am Stromverteilerkasten konnte derzeit noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ