4.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 24. Februar: Leblose Person auf Spielplatz, Verfolgungsfahrt, Drogenfund

Mehr zum Thema

Mehr

    Gestern Nachmittag fiel Polizeibeamten zwischen Sitzenroda und Ochsensaal ein Kleinkraftrad auf, das ohne Kennzeichen in Richtung Ochsensaal fuhr+++Gestern Nachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass soeben ein MannGestern Morgen erhielt die Polizei über Notruf die Mitteilung, dass ein Spaziergänger auf einem Spielplatz in Mölkau eine leblose Person gefunden haben soll. ein Fahrrad aus einem Fahrradständer entwendet habe und damit weggefahren sei+++

    Drogenfund bei Verkehrskontrolle

    Ort: Leipzig (Leutzsch), Otto-Schmied-Straße, Zeit: 23.02.2021, gegen 23:00 Uhr

    In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch führten Polizeibeamte eine Verkehrskontrolle von zwei Fahrzeugen (Mercedes / Audi) durch. Neben den beiden Fahrern (19, 21) wurde am Ort der Kontrolle noch ein dritter Mann (23, thailändisch) angetroffen. In unmittelbarer Nähe wurde durch die Polizeibeamten eine Papiertüte mit knapp über 100 Gramm Cannabisblüten gefunden. Es wurde ein Rauschgiftspürhund hinzugezogen, der die Spur vom Cannabis zu dem 23-Jährigen aufnahm und damit den Tatverdacht erhärten konnte.

    Da der Tatverdächtige bereits mehrfach wegen Betäubungsmitteldelikten polizeilich in Erscheinung getreten war, ordnete die Staatsanwaltschaft die vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen und eine Durchsuchung seiner Wohnung an. Er wurde in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln.

    Fahrrad entwendet – Tatverdächtiger gestellt

    Ort: Grimma (Großbothen), Zum Bahnhof, Zeit: 23.02.2021, gegen 16:45 Uhr

    Gestern Nachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass soeben ein Mann (30, syrisch) ein Fahrrad aus einem Fahrradständer entwendet habe und damit weggefahren sei. Im Rahmen der Suche nach dem Tatverdächtigen konnte dieser anhand einer Personenbeschreibung in Höhe der Marktstraße/ Rotsteg in Kleinbothen festgestellt werden.

    Da der Tatverdächtige in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde durch eine Bereitschaftsstaatsanwältin die vorläufige Festnahme angeordnet. Das Fahrrad konnte wenig später an den Eigentümer übergeben werden. Der 30-Jährige hat sich nun wegen eines Diebstahls zu verantworten.

    Leblose Person auf Spielplatz gefunden

    Ort: Leipzig (Mölkau), Engelsdorfer Straße, Zeit: 23.02.2021, gegen 08:00 Uhr

    Gestern Morgen erhielt die Polizei über Notruf die Mitteilung, dass ein Spaziergänger auf einem Spielplatz in Mölkau eine leblose Person gefunden haben soll. Eintreffende Polizeibeamte stellten daraufhin einen Mann (65) fest, bei dem nachfolgend durch einen Notarzt der Tod festgestellt wurde.

    Die Kriminalpolizei und ein Rechtsmediziner kamen zum Einsatz. Zur Aufklärung der Todesursache und den Todesumständen wurde in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Nach bisherigem Stand besteht kein Straftatverdacht.

    Verfolgungsfahrt durch Dahlen

    Ort: Dahlen, Scheibenwiese, Zeit: 23.02.2021, 14:55 Uhr

    Gestern Nachmittag fiel Polizeibeamten zwischen Sitzenroda und Ochsensaal ein Kleinkraftrad auf, das ohne Kennzeichen in Richtung Ochsensaal fuhr. Mit dem Ziel der Verkehrskontrolle fuhren die Beamten dem Fahrer hinterher und setzten das Anhaltesignal, dass der Fahrer ignorierte. In Richtung Sitzenroda flüchtend fuhr der Fahrer des Kleinkraftrades in die Straße Am Grünen Weg und weiter auf einem Waldweg in Richtung Schmannewitz.

    Die Beamten verloren das Fahrzeug aus den Augen, entdeckten es aber gegen 15:20 Uhr erneut auf einer Wiese. Sie stellten sich dem Fahrer, der gerade Aufsitzen und Losfahren wollte, in den Weg. Es stellte sich heraus, dass der junge Fahrer erst 15 Jahre alt (deutsch) war und keine Fahrerlaubnis zum Führen des Kleinkraftrades besaß. Zudem bestand kein Versicherungsschutz für das Moped.

    Die Ermittlungen wegen des unerlaubten Kraftfahrzeugrennens, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden aufgenommen.

    Frau vergisst Zapfpistole

    Ort: Pegau, Zeit: 24.02.2021, gegen 01:15 Uhr

    Vergangene Nacht fuhr die Fahrerin eines Pkw VW Lupo an eine Tankstelle in Pegau. Sie stellte sich an eine Zapfsäule und steckte die Zapfpistole in ihr Fahrzeug. Dabei vergaß sie vermutlich, dass die Zapfsäulen nicht freigeschaltet waren. Als kein Benzin kam, stieg sie wieder in ihren VW und fuhr los, ohne zu bemerken, dass die Zapfpistole noch im Fahrzeug steckte. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

    Die Polizei kam zum Einsatz und unterstützte bei der Durchsetzung privater Rechte, indem der Tankstellenmitarbeiterin die Daten der Fahrzeughalterin übergeben wurden. Die Tankstelle wird sich nun im Rahmen des Zivilrechtes zur Schadensbegleichung an die Halterin wenden.

    Körperverletzung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

    Ort: Leipzig (Großzschocher), Seebenischer Straße, Zeit: 23.02.2021, gegen 15:15 Uhr

    Am Montagnachmittag befuhr der Fahrer eines VW Golf verbotswidrig den Wirtschaftsweg. Dort befanden sich Fußgänger, zwei Frauen mit ihren Kindern und einem Hund. Die beiden Fußgängerinnen versuchten, ihn mit Handzeichen darauf aufmerksam zu machen, dass er langsamer fahren solle. Da dies keine Wirkung beim Autofahrer erzielte, stellte sich eine der Frauen (41) auf die Mitte des Weges, sodass der Fahrzeugführer anhielt und ausstieg.

    Als sie ihm erklärte, dass dies ein Landwirtschaftsweg sei, beleidigte er sie und schubste sie weg. Danach stieg er wieder in sein Fahrzeug und touchierte beim Losfahren die Frau an einem Bein. Sie wurde leicht verletzt und verständigte sogleich die Polizei. Anhand einer Personenbeschreibung und des Kennzeichens konnten Polizeibeamte den Fahrer (82, deutsch) bekanntmachen. Gegen ihn wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Körperverletzung ermittelt.

    Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

    Ort: Leipzig (Hartmannsdorf-Knautnaundorf), Zeitzer Straße, B 186, Zeit: 23.02.2021, gegen 20:45 Uhr

    Der Fahrer (42, deutsch) war mit einem VW-Transporter auf der Zeitzer Straße unterwegs, bemerkte wahrscheinlich den in Höhe Räpitzer Straße stehenden VW Golf (Fahrerin: 39) nicht, fuhr auf und schob den Pkw gegen die rechte Schutzplanke. Der VW Golf war aufgrund eines technischen Defektes betriebsunfähig stehengeblieben. Die Frau hatte die Stelle mittels Warndreieck, eingeschalteter Warnblinkanlage und Fahrzeugbeleuchtung gesichert.

    Ein Zeuge rief das Rettungswesen sowie die Polizei und leistete Erste Hilfe. Der Transporter-Fahrer verletzte sich schwer und wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. An beiden Fahrzeugen, an der Schutzplanke sowie am Fahrbahnbelag entstand Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro.

    Rollerfahrerin schwer verletzt

    Ort: Großpösna, Sepp-Verscht-Straße/Großparkplatz Pösna-Park, Zeit: 23.02.2021, gegen 16:30 Uhr

    Die Fahrerin (18, österreichisch) befuhr mit einem Kleinkraftrad auf dem Großparkplatz eine Zubringerfahrbahn in südlicher Richtung. Beim Abbiegen nach links auf die Sepp-Verscht-Straße stieß sie mit einem entgegenkommenden Honda (Fahrerin, 46) zusammen.

    Die Rollerfahrerin stürzte und verletzte sich schwer. Sie musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. An Kleinkraftrad und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ