6.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 28. Februar: Brand eines Pkw, Streifenwagen beschädigt, Einbruch

Mehr zum Thema

Mehr

    Vergangene Nacht zündeten Unbekannte mehrere Mülltonnen im Bereich des Herderparks an+++Vergangene Nacht erblickten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit zwei Männer, die Graffiti an eine Hausfassade sprühten+++In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde durch Unbekannte ein Pkw Citroen C1 in Brand gesetzt.

    Raub in Neustadt-Neuschönefeld

    Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Meißner Straße, Zeit: 26.02.2021, gegen 20:25 Uhr

    Zwei unbekannte Männer traten am Freitagabend von hinten an eine Frau (40) heran, schlugen auf sie ein und entrissen ihr die Handtasche. Im Anschluss flüchteten sie fußläufig in Richtung Rosa-Luxemburg-Straße. Die 40-Jährige wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

    Es entstand ein Stehlschaden im oberen dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen. Die unbekannten Männer können beide wie folgt beschrieben werden:

    – ca. 20 bis 25 Jahre alt
    – kleiner als 1,69 m groß
    – schlanke Statur
    – kurze dunkelbraune Haare
    – heller Teint
    – schwarz gekleidet, Kapuzenpullover, Kapuzen auf dem Kopf
    – schwarze Masken im Gesicht

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Räuberische Erpressung

    Ort: Leipzig (Möckern), Hans-Beimler-Straße
    Zeit: 26.02.2021, 22:35 Uhr bis 22:40 Uhr

    Am späten Freitagabend trat ein unbekannter Mann an einen 16-Jährigen heran, stieß ihn zu Boden und forderte die Herausgabe von Wertgegenständen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen trat der Unbekannte mehrfach gegen den Körper des Jugendlichen. Der 16-Jährige übergab sein Mobiltelefon und seine Geldbörse.

    Es entstand ein Stehlschaden im unteren dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer räuberischen Erpressung. Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

    – ca. 1,74 m groß
    – ca. 17 bis 20 alt
    – heller Teint
    – beige Cargo-Hose
    – dunkle Jacke
    – schwarzer Mund-Nasen-Schutz

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Geldbörse geraubt

    Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Dresdner Straße, Zeit: 27.02.2021, gegen 14:00 bis 15:00 Uhr

    Gestern Nachmittag traten zwei unbekannte Männer in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Köhlerstraße an einen 58-Jährigen heran, stießen in zu Boden und entwendeten seine Geldbörse. Im Anschluss flüchteten sie in Richtung Kohlgartenstraße. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Stehlschaden im unteren zweistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen. Die unbekannten Männer können wie folgt beschrieben werden:

    Person 1:
    – circa 1,90 m bis 1,95 m groß
    – kräftige Statur
    – heller Teint
    – kurzgeschorene Haare
    – starke Augenbrauen
    – Warze oder Pickel auf der rechten Nasenseite
    – Bekleidung: Schwarze Turnschuhe | hellblaue Jeans | weißer Kapuzenpullover

    Person 2:
    – circa 1,65 m groß
    – kräftige Statur
    – heller Teint
    – kurz geschorene Haare
    – rasierte Augenbrauen
    – Bekleidung: Weiße Turnschuhe | hellblaue Jeans | blau-graue Jacke

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Streifenwagen beschädigt

    Ort: Leipzig (Connewitz), Wolfgang-Heinze-Straße, Zeit: 28.02.2021, 01:13 Uhr bis 01:30 Uhr

    Vergangene Nacht zündeten Unbekannte mehrere Mülltonnen im Bereich des Herderparks an. Als verständigte Polizeibeamte am Ort eintrafen wurde deren Streifenwagen von einer Gruppe, bestehend aus etwa 30 bis 40 Personen, mit Flaschen beworfen. Im Anschluss entfernte sich die Gruppierung in unterschiedliche Richtungen.

    Die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens ist noch nicht bezifferbar. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Es wurden Ermittlungen wegen eines Landfriedensbruchs aufgenommen. Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, wird die Übernahme des Falles durch das Landeskriminalamtes geprüft.

    Einsatz anlässlich einer Versammlung

    Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Pfaffendorfer Straße, Zeit: 27.02.2021, gegen 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Die Polizeidirektion Leipzig hat gestern mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei einen Polizeieinsatz zur Gewährleistung der Versammlungsfreiheit und der öffentlichen Sicherheit und Ordnung anlässlich einer Versammlung unter dem Motto „Black History Month“ durchgeführt. Um 15:03 Uhr wurde die Versammlung mit circa 50 Teilnehmern durch die Versammlungsleiterin mit Verlesen der Auflagen eröffnet.

    Gegen 15:45 Uhr zeigte ein Mann (39, deutsch) einen nationalsozialistischen Gruß in Richtung der Versammlungsteilnehmer. Der 39-Jährige wurde in der weiteren Folge des Platzes verwiesen. In der Spitze befanden sich circa 110 Versammlungsteilnehmer vor Ort. Nach mehreren Redebeiträgen war gegen 16:45 Uhr eine verstärkte Abwanderung zu verzeichnen.

    Gegen 17:00 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass zum wiederholten Mal ein Mann einen nationalsozialistischen Gruß zeigen solle. Der Tatverdächtige konnte nicht mehr festgestellt werden. Anhand einer Personenbeschreibung wurde jedoch bekannt, dass es sich um denselben Tatverdächtigen wie vorher bekannt gemacht, gehandelt hatte. Gegen den 39- Jährigen wurden Anzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gefertigt. Nach dem letzten Redebeitrag wurde die Versammlung um 18:00 Uhr durch die Versammlungsleiterin für beendet erklärt.

    Brand eines Pkw Citroen

    Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Chopinstraße, Zeit: 27.02.2021, gegen 00:35 Uhr

    In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde durch Unbekannte ein Pkw Citroen C1 in Brand gesetzt. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Das Fahrzeug wurde vollständig zerstört und durch die Polizei sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

    Zur Bestimmung der Brandursache wurde ein Brandursachenermittler zum Einsatz gebracht. Es wurden Ermittlungen wegen einer Brandstiftung aufgenommen. Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, wird die Übernahme des Falles durch das Landeskriminalamtes geprüft.

    Hausfassade besprüht – zwei Tatverdächtige gestellt

    Ort: Leipzig (Connewitz), Brandstraße, Zeit: 28.02.2021, gegen 01:50 Uhr

    Vergangene Nacht erblickten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit zwei Männer, die Graffiti an eine Hausfassade sprühten. Die beiden Tatverdächtigen (29/28, deutsch) nahmen sogleich die Flucht auf, konnten jedoch wenig später durch die Polizei gestellt werden.

    Der entstandene Gesamtsachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Es wurden Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen.

    Einbruch in leerstehendes Trainingsobjekt

    Ort: Leipzig (Möckern), Zeit: 27.02.2021, 02:52 Uhr

    Am frühen Samstagmorgen verschafften sich Unbekannte widerrechtlich Zutritt zu einem umfriedeten Gelände und drangen in ein von der Polizei genutztes, leerstehendes Trainingsobjekt ein. Im weiteren Verlauf durchsuchten sie die Räume und stellten mehrere Taschen mit Kupferkabeln und Werkzeug zum Abtransport bereit. Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren die Unbekannten bereits vom Ort geflohen.

    Der entstandene Sach- und Stehlschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Diebstahl PKW – VW Golf GTI

    Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Zeit: 25.02.2021, gegen 17:00 Uhr bis 27.02.2021, gegen 12:00 Uhr

    Von Donnerstagabend zu Samstagmittag entwendeten Unbekannte einen parkenden Pkw VW Golf 5 GTI, Sondermodel Pirelli, in der Farbe Grau mit dem amtlichen Kennzeichen L–SX 16. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe von circa 18.000 Euro. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

    Ort: Brandis, S 43/ K 8361, Zeit: 27.02.2021, gegen 16:45 Uhr

    Gestern Nachmittag fuhr die Fahrerin (83, deutsch) eines Pkw Mercedes auf der Kleinsteinberger Straße von Brandis in Richtung Beucha. An der Kreuzung zur S 43 kam es mit einem vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden, Motorrad zum Zusammenstoß.

    Der Fahrer (16) des Kraftrads kam zu Fall, verletzte sich schwer und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 5.500 Euro. Gegen die 83-Jährige wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ