4.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 18. März: Brand eines Pkw, Planenschlitzer, Verletzte nach Verkehrsunfall

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Unbekannte machten sich heute Nacht an einem polnischen Volvo-Sattelzug mit Sattelauflieger zu schaffen+++In den frühen Morgenstunden stellte ein Zeuge einen brennenden Pkw Mercedes-Benz fest und alarmierte umgehend die Feuerwehr+++Um Mitternacht betrat ein Hausbewohner ein Mehrfamilienhaus. Dabei fiel ihm ein Mann auf, der vor dem Haus stand und sich umschaute.

    Brand eines Pkw

    Ort: Leipzig (Stötteritz), Günzstraße, Zeit: 18.03.2021, gegen 03:30 Uhr

    In den frühen Morgenstunden stellte ein Zeuge einen brennenden Pkw Mercedes-Benz fest und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Feuerwache Leipzig Süd stand das Fahrzeug in Flammen. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer. Der Mercedes-Benz wurde erheblich beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

    Ein Brandursachenermittler wird zur Untersuchung des Fahrzeugs eingesetzt. Da ein politisches Motiv für die Tat nicht ausgeschlossen werden kann, werden die Ermittlungen wegen Brandstiftung durch die „Soko LinX“ des Landeskriminalamts geführt.

    Tatverdächtige nach Diebstahl gestellt

    Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Telemannstraße, Zeit: 18.03.2021, gegen 00:30 Uhr

    Um Mitternacht betrat ein Hausbewohner ein Mehrfamilienhaus. Dabei fiel ihm ein Mann auf, der vor dem Haus stand und sich umschaute. Von seiner Wohnung aus beobachtete der Zeuge zwei weitere Männer, die auf Fahrrädern kamen, mit dem Mann auf der Straße Kontakt aufnahmen und ihm eines der Räder übergaben. Gleich darauf verschafften sich diese beiden Zugang zum Haus, öffneten dort verschiedene Türen und entwendeten mehrere Getränke.

    Der Zeuge setzte umgehend die Polizei in Kenntnis. Beamte konnten wenig später sowohl die beiden Tatverdächtigen (26, 32, beide deutsch) im Haus als auch deren Komplizen (32) vor dem Wohnhaus stellen. Die Polizisten fanden während der Suche im Haus zwei Rucksäcke. In einem befanden sich die gestohlenen Getränke und im anderen diverses Einbruchwerkzeug.

    Nach allen polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden 32-Jährigen wieder entlassen. Der 26-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Leipziger Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und ins Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Mazda gestohlen

    Ort: Torgau, Elbstraße, Zeit: 17.03.2021, zwischen 07:15 Uhr und 19:05 Uhr

    Die Halterin eines Mazda CX 5 hatte ihr Fahrzeug am Mittwochmorgen ordnungsgemäß auf dem Parkplatz unter der Elbbrücke abgestellt. Als sie es gegen 19:00 Uhr wieder nutzen wollte, musste sie dessen Fehlen feststellen. Sie suchte noch in der näheren Umgebung nach ihrem Pkw, konnte ihn jedoch nicht finden und rief die Polizei. Beamte des Reviers Torgau nahmen die Anzeige auf.

    Die Fahndung nach dem schwarzen Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen TDO – MR 13, wurde eingeleitet. Der Anzeigeerstatterin entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die „Soko Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die weitere Bearbeitung aufgenommen.

    Planenschlitzer an der Raststätte Muldental Nord

    Ort: Grimma (Beiersdorf), A 14, Raststätte Muldental Nord, Zeit: 18.03.2021, zwischen 00:30 Uhr und 00:35 Uhr

    Unbekannte machten sich heute Nacht an einem polnischen Volvo-Sattelzug mit Sattelauflieger zu schaffen. Sie schlitzten mehrfach die Plane vom Auflieger auf und stahlen mehrere Autofelgen. Der Fahrer hörte nachts Geräusche, schaute nach der Ladung und stellte den Diebstahl fest. Er verständigte die Polizei.

    Während der Sachschaden mit etwa 2.000 Euro angegeben wurde, konnte die Höhe des Stehlschadens noch nicht beziffert werden. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen Bandendiebstahls aufgenommen.

    Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

    Ort: Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße, Zeit: 17.03.2021, gegen 16:15 Uhr

    Der Fahrer (20, deutsch) eines Fiat Pandas war auf der Torgauer Straße im rechten Fahrstreifen unterwegs. In Höhe des Grundstücks Nr. 277 beachtete er einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden VW Golf (Fahrer: 29) nicht und fuhr auf. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

    An den Pkw entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Gegen den 20-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige